Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball

Fabian Steinhoff vom SC Capelle droht das frühe Saison-Aus

Capelle. Fabian Steinhoff vom SC Capelle ist am Donnerstag am Meniskus operiert worden. Nachdem das Knie wochenlang Schmerzen bereitete, entschied sich der Fußballer zu einer Operation. Wie lange fehlt er?

Fabian Steinhoff vom SC Capelle droht das frühe Saison-Aus

Fabian Steinhoff (r.) im Laufduell mit Wernes Philipp Schulze Twenhöven – Steinhoff fehlt den Capellern womöglich bis zum Saisonende. Foto: Foto: Teri Herrero

Fabian Steinhoff (26), Fußballer des Fußball-Kreisligisten SC Capelle, ist am Donnerstag unters Messer gekommen. „Die Op habe ich gut überstanden“, sagte er nach dem Eingriff , bei dem der Meniskus genäht worden ist.

Am Mittwoch hatte Steinhoff bei der Vorbesprechung der Operation eine bittere Nachricht erhalten. Bis zu neun Monate könnte die Sportpause betragen, habe ihm eine Ärztin mitgeteilt. Das wäre nicht nur das Saison-Aus, sondern würde Steinhoff auch weit bis in die neue Spielzeit beschäftigen. Zuvor war von vier Monaten Pause die Rede gewesen – die Prognosen gehen also deutlich auseinander. „Und das gerade in der Situation, in der wir stecken“, sagte Steinhoff am Mittwoch.

Der SC Capelle steckt mitten im Abstiegskampf und kann dort nicht nur jeden Zähler gebrauchen, sondern bei der Personalnot auch jeden Mann. Und gerade einen wie Fabian Steinhoff: vielseitig einsetzbar, vom Innenverteidiger bis zum Rechtsaußen. Lange biss Steinhoff auf die Zähne. „Ich habe mit Schmerztabletten gespielt und das Knie getaped“, sagte er.

Schmerzen kommen zurück

Die Schmerzen, sie waren schleichend gekommen. Vor drei Monaten hatte Steinhoff erste Knieprobleme. Damals war der Arzt noch von einer Bänderdehnung ausgegangen. Nach drei Wochen Ruhe waren die Schmerzen zunächst weg, kamen aber vor vier Wochen wieder. Erst ein Arztwechsel, mit dem eine MRT-Untersuchung einherging, brachte die Diagnose: Meniskusriss. „Es wird meine erste Operation“, sagte Steinhoff am Mittwoch. Operieren lässt er sich bei einem Spezialisten in Osnabrück.

Und dann steht der lange Weg zurück an. Doch Steinhoff ist klar, dass er womöglich sogar die Vorbereitung auf die kommende Saison verpasst. Verläuft die Heilung besser, kann er auch erst auf der Zielgeraden der Saison in den Abstiegskampf eingreifen.

Glaube an das Team

Steinhoff glaubt trotzdem an den SCC. „Wir steckten vor zwei Jahren in einer ganz ähnlichen Situation. Damals sind wir auch da unten rausgekommen, weil wir zusammenstanden. Wir haben bis zur 90. Minute gekämpft. Ich glaube fest, dass die Mannschaft es unten rausschafft“, sagte Steinhoff, „wir müssen weiterarbeiten. Die Truppe ist jung – mit 26 bin ich ja fast der Älteste – und muss hart trainieren.“

Steinhoff spielt seit acht Jahren in Capelle. Zuvor kickte der gebürtige Werner auch in Werne und Stockum, bevor er mit 17 die Fußballschuhe schon an den Nagel gehängt hatte und Handball beim TV Werne spielte. Doch schnell entsagte er dem Hallensport wieder und begann, in Capelles zweiter Mannschaft zu kicken, bis er hochgezogen wurde.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bork Die lange Leidenszeit von Joel Grodowski neigt sich dem Ende. Nachdem er seine Rückenprobleme in den Griff bekommen hat, steht er bei Bradford City wieder voll im Mannschaftstraining. Bis zum ersten Einsatz dürfte es aber noch etwas dauern.mehr...

Capelle. Stürmer Oliver Ritz war zwei Jahre lang Torjäger beim SC Capelle. Im Sommer verließ er den Verein. Der Einstand des ehemaligen Capellers bei seinem neuen Verein in der Kreisliga A1 Münster war vielversprechend.mehr...

Capelle Durch Spielausfälle liegt das Abschiedsspiel von Capelles Trainer Martin Ritz (46) schon drei Wochen zurück. Fünf Jahre lang bestimmte Ritz die Aufstellung – dabei wollte er ursprünglich kein Trainer in Capelle werden.mehr...

PSV Bork sucht neuen Coach

Ingo Grodowski hört im Sommer auf

Bork Es hätte ein ruhiger Tag für den PSV Bork werden können. Schließlich stand schon fest, dass der 17. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A2 Unna-Hamm nicht stattfinden würde. Der PSV lieferte dann aber am Mittag die Schlagzeile des Tages: Trainer Ingo Grodowski wird den PSV Bork in der kommenden Saison nicht mehr trainieren.mehr...

Aus der Region Der Ball ruhte auf den Fußballplätzen der Region. Nur auf ganz wenigen Plätzen wurde am Wochenende überhaupt gespielt. Ärger gab es bei den Fußballern von GS Cappenberg, die auf der Anreise zum Spiel umkehrten.mehr...

Basketball: Bezirkliga

Rückschlag für den FC Nordkirchen

Nordkirchen Rückschlag im Meisterschaftsrennen: Die Basketballerinnen des FC Nordkirchen haben durch die 47:50-Niederlage im Verfolgerduell gegen Bulmke nun vier Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter der Bezirksliga, den ATV Haltern.mehr...