Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Leichtathletik

Leichtathleten auf Titeljagd

SYTHEN Sechs Stunden lang liefen, sprangen und warfen am Samstag rund 230 junge Leichtathleten des Kreises Recklinghausen in Sythen um die Wette. Auf der Sportanlage am Brinkweg richtete der TuS Sythen zum vierten Mal die Kreismeisterschaften der Altersklassen U10, U12 und U14 aus.

Leichtathleten auf Titeljagd

Start zum Finale über 75 m der Altersklasse W12: Die Sythenerinnen Anna Nottenkämper (2.v.r.) und Lea Fricke (3.v.r.) kommen gut aus dem Startblock. Am Ende holt Lea Platz zwei.

Die Sportlerinnen und Sportler des TuS Sythen holten dabei insgesamt 17 Podestplätze. Dreimal ging sogar der Kreismeistertitel nach Sythen. In der Altersklasse W12 wurde Lea Fricke Kreismeisterin über 60 m Hürden. Ihre Siegerzeit: 11,31 Sekunden. Darüber hinaus wurde sie auch noch Zweite über 75 m in 10,85 Sekunden und Dritte im Weitsprung mit einer neuen Jahresbestleistung von 4,06 m. Hier fehlten ihr nur drei Zentimeter zu Platz eins.

Start-Ziel-Sieg

Ihre Mannschafts- und Altersklassenkameradin Anna Nottenkämper setzte sich im 800-m-Lauf sofort nach dem Start an die Spitze des Feldes und gewann überlegen mit einer Zeit von 2:47,39 Minuten. Im 800-m-Lauf der AK W11 gab es sogar einen Sythener Doppelsieg. Hier holte sich Rieke Bassek Gold in 2:51,00 Minuten vor Pia Klimse (2:54,14 min). Pia wurde außerdem noch Dritte im Ballwurf mit genau 30 Metern.

Ebenfalls zweimal auf dem Siegertreppchen stand Frieda Hohenstein. Sie wurde Zweite im 800-m-Lauf der AK W9 (3:00,85 min) und Dritte im 50-m-Lauf (8,72 sec). Weitere Platzierungen auf dem Podium errangen in der AK W11 Lilo Prange (2. über 50 m in 8,04 sec), Lynn Fuchsmann (AK W9, 2. über 50 m in 8,62 sec) und Frieda Bassek (AK W8, 3. im Ballwurf mit 18,50 m).

Erfolgreichster Sythener Athlet bei den Jungen war an diesem Wochenende Moritz Budde. Er erzielte drei persönliche Bestleistungen: Moritz lief die 50 m in 7,74 Sekunden und sprang 4,12 m weit, was ihm jeweils den zweiten Platz einbrachte. Des Weiteren wurde er noch Dritter im abschließenden 800-m-Lauf. Hier benötigte er 2:42,56 Minuten. Jeweils auf dem zweiten Rang landeten Titus Brosterhaus (AK M12, 75 m, 10,74 sec) und Sven Wilms (AK M10, Weitsprung, 3,75 m).

Knepper zufrieden

Zufrieden mit dem Abschneiden seiner Athleten zeigte sich anschließend TuS Sythens Abteilungsleiter Markus Knepper: „Rund die Hälfte unserer Starter hat sich einen Platz auf dem Podium geholt. Das kann sich sehen lassen.“ Auch ansonsten lief von der Zeitnahme über den Urkundendruck bis hin zur Versorgung der Sportler und Zuschauer mit Grillwürstchen, Kuchen und Getränken alles reibungslos.

Sehr zufrieden verließ am Samstag auch Noah Breida den Sythener Sportplatz. Er sicherte sich in der Altersklasse M13 gleich vier Kreismeistertitel. Weder im Ballwurf, noch im Kugelstoßen, im Weitsprung oder im 75-m-Lauf war der Leichtathlet der DJK Teutonia Waltrop am Samstag zu schlagen

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

LAVESUM „Solange ich noch kann, mache ich weiter“, sagt Winfried Süling, Abteilungsleiter der Alten Herren der DJK BW Lavesum. Für die Spieler ist es eine Herzensangelegenheit, auch im höheren Alter noch auf dem Fußballplatz zu stehen.mehr...

HALTERN Die Radtourenfahrt (RTF) ist eine populäre Radsportveranstaltung für jedermann im Rahmen des Breitensportangebots des Bundes Deutscher Radfahrer. Am Sonntag lockte die Veranstaltung wieder mehrere hundert Teilnehmer nach Haltern.mehr...

HALTERN Der TuS Haltern und der TSV Marl-Hüls haben am Donnerstag die angekündigte gemeinsame Presseerklärung zu den Verhandlungen um die Freigabe von Lukas Diericks, Jannis Scheuch und Raphael Hester veröffentlicht.mehr...

HALTERN Ein beeindruckendes Bild lieferten über 60 Teilnehmer und ihre Pferde bei der diesjährigen traditionellen Fuchsjagd am Samstag. Bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen starteten sie ihre Tour am Reitverein Haltern durch Holtwick und Lavesum, bevor es zum Fuchsfeld ging, wo der Ritt zur Entscheidung um die neuen Fuchsmajoren stattfand.mehr...

HALTERN Bei teilweise schönem Sommerwetter war am Wochenende der Halterner Prinzensteg erneut Treffpunkt vieler Segler. Der SC Prinzensteg hatte mit dem Sparda-Bank-Cup zur größten NRW Regatta eingeladen. Koordinator Willy Dreckmann freute sich über insgesamt 69 Meldungen, damit waren rund 120 Segler auf dem Stausee.mehr...

HALTERN Das lange Warten hat ein Ende. Endlich beginnt auch für Akteure des Schachvereins Königsspringer Haltern die neue Saison. In den letzten Wochen wurde auf zahlreichen Turnieren in der Umgebung die Form überprüft. Am kommenden Sonntag (3. September) empfängt nun das Flaggschiff zum Auftakt der Bezirksliga den SV Erkenschwick III.mehr...