Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball

TuS Haltern II verpasst den Sprung an die Spitze

HALTERN Die Fußballer des TuS Haltern II haben den Sprung an die Tabellenspitze der Bezirksliga 11 verpasst. Im Nachholspiel bei den Sportfreunden Merfeld verlor die Mannschaft von Tim Abendroth am Donnerstagabend verdient mit 0:2.

Bezirksliga 11 SF Merfeld - TuS Haltern 2:0 (0:0)

Dass die Gastgeber, die auf einem Abstiegsplatz stehen, jeden Punkt brauchen, merkte man ihnen über die gesamten 90 Minuten an. Sie verwickelten die Halterner überall auf dem Platz in Zweikämpfe – und gewannen diese in der Mehrzahl. Der TuS bekam seine spielerische Klasse dagegen nicht auf den holprigen Rasenplatz. Das Spiel der Gäste wirkte bemüht, war aber zu behäbig und unpräzise. So sprang in Hälfte trotz viel Ballbesitz keine einzige klare Torchance heraus. Merfeld war mit einfachsten Mitteln gefährlicher und hatte bei einem Kopfball an die Latte von Fabian Autermann Pech.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Halterner ihre beste Phase. Sie entwickelten zum ersten Mal in dieser Partie über einen längeren Zeitraum Druck. Doch dann musste Abendroth den starken, aber gelb-rot-gefährdeten Simon Thiemann auswechseln. Die kurzfristige Unordnung in der Halterner Innenverteidigung nutzte Merfeld aus. Mit etwas Glück kam der Ball zu Robin Wihan, der mit der Pike von der Strafraumgrenze traf und TuS-Keeper Marvin Radüchel dabei schlecht aussehen ließ (56.).

Entscheidung per Kopf

Kurz darauf klatschte ein Distanzschuss von Oliver Quinkenstein an den Pfosten. Doch ansonsten fehlte den Gästen die Durchschlagskraft. Merfeld blieb gefährlicher und entschied das Spiel mit dem Treffer zum 2:0. Nach einer kurz ausgeführten Ecke lauerte Sascha Zimmermann am zweiten Pfosten und traf per Kopf (72.).

In der Tabelle liegt der TuS Haltern II damit weiterhin zwei Punkte hinter der SG Borken auf Rang zwei, hat jetzt aber ein Spiel mehr absolviert als der Spitzenreiter.

TuS II: Radüchel, Thiemann (55. Becker), M. Göcke, Brinkert, Große-Puppendahl, Frasheri (77. Gimbel), Mann (77. Hördemann), Pillmann, Quinkenstein, F. Abendroth, J. Göcke. Tore: 1:0 Wihan (56.), 2:0 Zimmermann (76.).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

LAVESUM „Solange ich noch kann, mache ich weiter“, sagt Winfried Süling, Abteilungsleiter der Alten Herren der DJK BW Lavesum. Für die Spieler ist es eine Herzensangelegenheit, auch im höheren Alter noch auf dem Fußballplatz zu stehen.mehr...

HALTERN Die Radtourenfahrt (RTF) ist eine populäre Radsportveranstaltung für jedermann im Rahmen des Breitensportangebots des Bundes Deutscher Radfahrer. Am Sonntag lockte die Veranstaltung wieder mehrere hundert Teilnehmer nach Haltern.mehr...

HALTERN Der TuS Haltern und der TSV Marl-Hüls haben am Donnerstag die angekündigte gemeinsame Presseerklärung zu den Verhandlungen um die Freigabe von Lukas Diericks, Jannis Scheuch und Raphael Hester veröffentlicht.mehr...

HALTERN Ein beeindruckendes Bild lieferten über 60 Teilnehmer und ihre Pferde bei der diesjährigen traditionellen Fuchsjagd am Samstag. Bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen starteten sie ihre Tour am Reitverein Haltern durch Holtwick und Lavesum, bevor es zum Fuchsfeld ging, wo der Ritt zur Entscheidung um die neuen Fuchsmajoren stattfand.mehr...

HALTERN Bei teilweise schönem Sommerwetter war am Wochenende der Halterner Prinzensteg erneut Treffpunkt vieler Segler. Der SC Prinzensteg hatte mit dem Sparda-Bank-Cup zur größten NRW Regatta eingeladen. Koordinator Willy Dreckmann freute sich über insgesamt 69 Meldungen, damit waren rund 120 Segler auf dem Stausee.mehr...

HALTERN Das lange Warten hat ein Ende. Endlich beginnt auch für Akteure des Schachvereins Königsspringer Haltern die neue Saison. In den letzten Wochen wurde auf zahlreichen Turnieren in der Umgebung die Form überprüft. Am kommenden Sonntag (3. September) empfängt nun das Flaggschiff zum Auftakt der Bezirksliga den SV Erkenschwick III.mehr...