Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ägyptisches Staatsfernsehen: 115 Tote bei Anschlag auf dem Sinai

Kairo.

Die Zahl der Opfer bei dem Anschlag auf eine Moschee im Norden der Sinai-Halbinsel hat sich auf 115 erhöht. Das berichtete das ägyptische Staatsfernsehen am Freitag.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Washington. Trotz internationaler Warnungen hat US-Präsident Donald Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. „Ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass es Zeit ist, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen“, sagte der Republikaner am Mittwoch in einer Rede im Weißen Haus.mehr...

Washington. Die USA werden Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen. US-Präsident Donald Trump werde diese Entscheidung im Laufe des Mittwochs bekanntgeben und das Außenministerium mit den Vorbereitungen zum Verlegen der US-Botschaft nach Jerusalem beauftragen, verlautete am Dienstagabend (Ortszeit) aus dem Weißen Haus in Washington.mehr...

Sanaa. Jemens früherer Präsident Ali Abdullah Saleh ist getötet worden. Das teilte das von den schiitischen Huthi-Rebellen kontrollierte Innenministerium am Montag mit, wie der TV-Sender Al-Masirah meldete.mehr...

Washington. Nach dem jüngsten Raketentest Nordkoreas schränkt Deutschland seine diplomatischen Beziehungen zu dem ostasiatischen Land ein. Ein deutscher Diplomat - aber nicht der Botschafter - wird aus der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang abgezogen, wie Außenminister Sigmar Gabriel am Donnerstag bei seinem Besuch in Washington sagte.mehr...

Seoul. Nordkorea hat nach einem Bericht der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap erneut eine ballistische Rakete abgefeuert. Das meldete die Agentur am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) unter Berufung auf das südkoreanische Militär.mehr...

Kairo. Die Anzahl der Todesopfer bei dem verheerenden Anschlag vom Freitag auf eine Moschee im Norden der ägyptischen Sinai-Halbinsel hat sich auf mindestens 305 erhöht. Unter den Toten seien auch 27 Kinder, berichtete das ägyptische Staatsfernsehen am Samstag unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.mehr...