Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Auto fährt in Fußgängergruppe - Disco-Streit als Motiv?

Cuxhaven.

Ein 29-Jähriger ist im niedersächsischen Cuxhaven mit seinem Kleinwagen vor einer Diskothek in eine Menschengruppe gefahren und hat dabei sechs Menschen verletzt. Es gebe Zeugenhinweise, dass der Mann die Passanten bewusst angefahren haben soll, teilte die Polizei mit. Sie hatte zuvor per Twitter verbreitet, dass es keinen Anhaltspunkt für einen Anschlag gebe. „Wir prüfen, ob der Vorfall im Zusammenhang mit einem Streit in der Disco stehen könnte“, sagte ein Polizeisprecher. Das Motiv des Festgenommenen ist noch unklar, er soll unter Alkoholeinfluss gestanden haben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frankfurt. Winterliche Witterungsbedingungen haben am Frankfurter Flughafen zu zahlreichen Flugausfällen geführt. Am Morgen waren bereits 170 Flüge annulliert worden, wie ein Sprecher der Flughafengesellschaft Fraport mitteilte. Zahlreiche ankommende Flüge wurden umgeleitet. Betroffen waren inländische Ziele wie Berlin, Hamburg und München, aber auch Flüge nach Wien, Dublin und Warschau. Das Flughafenpersonal war am Morgen noch auf zwei Startbahnen mit der Schneeräumung beschäftigt. Gegen Mittag rechnet Fraport mit einer Entspannung der Wetterlage.mehr...

Bonn. Als Folge des Fipronil-Giftskandals werden Eier im Lebensmittelhandel ab Januar etwas teurer. Wegen der knappen Ware seien die Preise bei den jüngsten Kontraktverhandlungen mit dem Handel gestiegen, sagte Margit Beck von der Marktinfo Eier und Geflügel in Bonn. „Die Verbraucher werden das merken.“ Es seien aber sehr überschaubare Steigerungen. Nach Informationen von Branchenkennern zahlen die Lebensmittelhändler ab dem kommenden Jahr etwa 10 Cent pro Ei an ihre Lieferanten. In diesem Jahr waren es 7 bis 8 Cent.mehr...

Offenbach. Die Woche vor Heiligabend beginnt in vielen Teilen Deutschlands mit Neuschnee - eine weiße Weihnacht ist aber nicht gesichert. Der Deutsche Wetterdienst berichtete, das Tief „Andreas“ bringe schon in der kommenden Nacht von Nordwesten her Niederschläge. Von Ostfriesland bis ins Rheinland soll es regnen, weiter östlich schneien. Oberhalb von 400 Metern schneit es in ganz Deutschland. Besonders gefährlich kann es auf den Straßen in Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland werden. Dort fallen innerhalb weniger Stunden zwei bis fünf Zentimeter, in Berglagen zehn Zentimeter Schnee.mehr...

Hannover. Hannover 96 hat sich in einem spektakulären Spiel der Fußball-Bundesliga gegen Champions-League-Anwärter Bayer Leverkusen einen Punkt gesichert. Der Aufsteiger schaffte ein 4:4. Hannover bleibt mit 23 Punkten im Tabellen-Mittelfeld. Leverkusen verpasste den dritten Sieg in Serie und ist mit 28 Punkten Vierter.mehr...

Birmingham. Sechs Menschen sind bei einem Horror-Unfall an einer Tunneleinfahrt in der britischen Stadt Birmingham ums Leben gekommen. Mehrere Personen wurden außerdem verletzt, ein Mann lebensgefährlich. Das teilte der Rettungsdienst mit. An dem Unfall in der Nacht waren insgesamt sechs Fahrzeuge beteiligt. Polizisten beschrieben die Lage als „erschütternd“. Die Polizei rief Zeugen auf, sich zu melden. Die Unfallursache ist noch unklar. Anwohner bezeichneten die Straße als gefährlich.mehr...

Bremen. Bei einer Schlägerei zwischen gewaltbereiten Bremer Ultras und Gästen einer Kneipe sind in der Hansestadt mindestens fünf Menschen verletzt worden. In dem Lokal am Steintor wurden nach dem enttäuschenden 2:2-Unentschieden in der Bundesligapartie gegen Mainz 05 die Scheiben eingeworfen. Mehrere Menschen seien in Gewahrsam genommen worden, so die Polizei. Wie schwer die Verletzungen der Betroffenen waren, ist noch unklar. Verschiedene Medien berichteten, dass es sich bei den Kneipengästen um Personen aus der Neonazi- und Hooligan-Szene gehandelt haben soll.mehr...