Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Forscher beschreiben 26 neue Zwergfrösche aus Madagaskar

Darmstadt.

Ein internationales Autorenteam hat 26 neue Arten von Zwergfröschen aus Madagaskar beschrieben. Darunter seien einige der kleinsten Amphibien der Welt, wie der Mitautor Jörn Köhler vom Hessischen Landesmuseum Darmstadt mitteilte. Die meisten hätten ausgewachsen eine Körperlänge zwischen 10 und 20 Millimeter. Madagaskar ist für seine einzigartige biologische Vielfalt bekannt. Vor den neuen Entdeckungen wurden laut Hessischem Landesmuseum 319 Arten von Fröschen aus dem Inselstaat vor der Ostküste Afrikas benannt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Die Digitalisierung bedeutet für Kinder weltweit Chancen, aber auch Risiken und Gefahren. Mit dem Internet drohten sich bestehende soziale und ökonomische Ungleichheiten weiter zu verschärfen, heißt es im Unicef-Jahresbericht „Kinder in einer digitalen Welt“. Es bestehe eine digitale Kluft. Einer von drei Internetnutzern sei heute jünger als 18 Jahre. Zugleich hätten aber 29 Prozent der jungen Menschen im Alter von 15 bis 24 Jahren - vor allem in Afrika und arabischen Staaten - keinen Internetzugang.mehr...

Stockholm. Angesichts zunehmender politischer Spannungen sind im vergangenen Jahr weltweit wieder mehr Waffen verkauft worden. Der Umsatz der 100 größten Rüstungsunternehmen mit Waffen und militärischen Dienstleistungen stieg auf rund 375 Milliarden Dollar. mehr...

Oslo. Die diesjährigen Nobelpreisträger haben bei Feiern in Oslo und Stockholm ihre Diplome und Medaillen entgegengenommen. Den Friedensnobelpreis bekam in Oslo die internationale Organisation Ican für ihren Einsatz für ein Verbot von Atomwaffen. Ican-Direktorin Beatrice Fihn nahm den Preis in einer sehr emotionalen Zeremonie zusammen mit einer Überlebenden des US-Atombombenangriffs auf Hiroshima entgegen. In Stockholm überreichte König Carl Gustaf den Preisträgern in Medizin, Physik, Chemie, Literatur und Wirtschaftswissenschaft ihre Auszeichnungen.mehr...

Berlin. Der in der Nacht zum Donnerstag geborene kleine Eisbär im Berliner Tierpark hat den zweiten Advent mit Schmusen verbracht. Ein Kamerabild auf der Facebookseite des Tierparks zeigt Eisbärin Tonja eng umschlungen mit ihrem Nachwuchs in der Wurfhöhle. „In der Eisbären-Wurfhöhle wird der 2. Advent kuschelnd verbracht“, schrieb der Tierpark dazu. Das Bärenjunge ist ungefähr so groß wie ein Meerschweinchen und hat bislang weder einen Namen noch flauschiges Fell. Es wird von seiner Mutter gewärmt.mehr...

Oslo/Stockholm. Die diesjährigen Nobelpreisträger nehmen heute ihre Auszeichnungen entgegen. In Oslo bekommt die Anti-Atomwaffen-Kampagne Ican für ihre „bahnbrechenden Bemühungen um ein vertragliches Verbot solcher Waffen“ den Friedensnobelpreis. Im schwedischen Stockholm überreicht König Carl Gustaf am Nachmittag die Auszeichnungen in den Kategorien Medizin, Physik, Chemie, Wirtschaftswissenschaft und Literatur. Die Preise werden traditionell am Todestag des Stifters Alfred Nobel verliehen.mehr...

Saarbrücken. Feuerwehrleute haben in einem Gartenmarkt in Saarbrücken zahlreichen Fischen und Reptilien das Leben gerettet. Dort war in der Nacht zu Samstag der Strom ausgefallen. „Die Notstromversorgung über Batterien war auch schon aufgebraucht, aber die Stromversorgung war noch nicht wieder hergestellt“, erläuterte ein Sprecher. Ein Feuerwehrfahrzeug versorgte per Aggregat erst die allernotwendigsten Systeme mit Strom. Danach legten Experten eine Leitung zu einem noch größeren Aggregat der Einsatzkräfte.mehr...