Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Für den guten Start ins Leben

Für den guten Start ins Leben

Christoph Metzelder (l.) beteiligte sich im Juli aktiv am Tag des Schulsports. Kinder und Jugendliche sollen eine gute Lebensperspektive haben, dafür setzt er sich ein.(A) Wolter Foto: Foto: Jürgen Wolter

Haltern. Der Bundespräsident zeichnet einmal im Jahr in der Hauptstadt Berlin Bürger aus, die sich besonders für das Wohl ihrer Mitmenschen einsetzen. Dazu gehört Ex-Fußballprofi Christoph Metzelder. Am 4. Dezember erhält er von Frank-Walter Steinmeier das Bundesverdienstkreuz.

Ende 2006 gründete der Halterner die „Christoph-Metzelder-Stiftung“. Dazu schreibt er auf seiner Internetseite: „Meine Eltern haben mir schon früh vermittelt, an diejenigen zu denken, denen es schlechter geht.“ Das tut er seit Beginn seiner Profikarriere auf vielfältige Weise. Seine Stiftung begleitet täglich 500 Kinder und Jugendliche in 15 Projekten auf ihrem Lebensweg. Die Stiftung hilft beispielsweise lernschwachen Schülern, wieder Anschluss an den Unterrichtsstoff und Freude am Lernen zu finden. Genauso stärkt sie Jugendliche, einen ordentlichen Schulabschluss und einen guten Ausbildungsplatz zu bekommen. Metzelder findet es erschreckend, dass jedes vierte Kind in Deutschland in Armut aufwächst. Deshalb rief er eine kostenlose Essenstafel ins Leben. Ferner ermöglicht er mit „Steps“ Jugendlichen eine Ferienfreizeit, in der sie nicht nur schulische Defizite aufarbeiten, sondern auch eine schöne Zeit verbringen. Elisabeth Schrief

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

KINA Halterner Zeitung

Politiker sollen verzichten

Haltern. Seit einigen Jahren ist schon bekannt, dass die Stadt Haltern an ganz vielen Ecken Geld sparen muss. In diesem Jahr kam sogar eine sogenannte „Sparkommissarin“ ins Rathaus, die darauf achten soll, wofür die Stadt ihr Geld ausgibt. Aus „eigener Tasche“ können nur die wichtigsten Dinge bezahlt werden. Die Politiker im Stadtrat entscheiden über viele große Projekte und darüber, wie viel Geld dafür ausgeben werden soll. Vor einigen Jahren haben diese Politiker schon beschlossen, selbst auf einen Teil des Geldes zu verzichten, das ihnen für ihre Arbeit zusteht. Manche der Abgeordneten überweisen sogar fast das ganze Geld zurück, damit es zum Beispiel für Schulen oder Baustellen benutzt werden kann. Die Partei WGH möchte, dass das auch in den nächsten Jahren so gemacht wird. Kevin Kindelmehr...

KINA Halterner Zeitung

1000 Jahre Geschichte

Sythen. Eineinhalb Jahre hat Walter Wübbe aus Sythen an einem neuen Buch gearbeitet. Jetzt ist es erschienen, und ganz viele Menschen haben dabei mitgearbeitet.mehr...

KINA Halterner Zeitung

Supermärkte teils geöffnet

Haltern. In diesem Jahr fällt Heiligabend auf einen Sonntag. Und sonntags haben die Geschäfte fast immer zu – es sei denn, es gibt ausnahmsweise einen verkaufsoffenen Sonntag. Am 24. Dezember dürfen die Supermärkte in Haltern nun selbst entscheiden, ob sie trotz des hohen Feiertags ihre Läden kurz öffnen wollen. Und die Entscheidungen fallen unterschiedlich aus: Der Edeka-Markt Bleise und der Rewe-Kaufpark öffnen zum Beispiel von 10 bis 14 Uhr. Alle anderen Supermärkte bleiben geschlossen. Nur zum K+K-Markt will die Geschäftsführung keine Auskunft geben.Ingrid Wielensmehr...

KINA Halterner Zeitung

Techniker des Jahres

Lavesum. André Rohlf mag alles, was PS unter der Motorhaube hat, er ist ein echter Auto-Fan. Und diese Liebe zu Autos hat er auch zu seinem Beruf gemacht: Er arbeitet als Kfz-Mechaniker-Meister bei einer Firma, die Lkw des Herstellers DAF verkauft und repariert.mehr...

KINA Halterner Zeitung

Kindermusical am Sonntag

Haltern. Auf welche Tage freuen sich fast alle Kinder in jedem Jahr? Klar, auf den eigenen Geburtstag, vielleicht noch auf Ostern, aber natürlich vor allem auf Weihnachten! Aber was wäre, wenn das Weihnachtsfest einfach mal ausfiele? Wenn der Weihnachtsmann einfach keine Lust hätte? Das ist die Handlung eines Kindermusicals, das am Sonntag (17. Dezember) im Paul-Gerhardt-Haus, Reinhard-Freericks-Straße 17, aufgeführt wird. Der Eintritt ist frei, die Veranstalter bitten um freiwillige Spenden. Kevin Kindelmehr...

KINA Halterner Zeitung

Auf zur spannenden Zeitreise

Haltern. Bernd Marwitz unterrichtet die Fächer Geografie und Geschichte an der Hauptschule in Haltern. Deshalb hat er sich viele Gedanken darüber gemacht, wie er Jugendliche für Ereignisse in der Vergangenheit interessieren kann. Er hat festgestellt, dass sich Menschen besonders für Themen begeistern, wenn sie direkt betroffen sind. So ist es für junge Halterner spannender, zu erfahren, was in den Weltkriegen in ihrer Stadt passiert als, als darüber zu lesen, was der Kaiser oder der Diktator in Berlin entschieden haben. Bernd Marwitz, der sich selbst schon seit seiner Schülerzeit sehr für Geschichte interessiert, hat die Halterner Historie neu zusammengestellt. Seine Arbeit informiert über viele Details aus dem Alltag der Menschen. So wurden beispielsweise im Jahr 1900 zum ersten Mal ein elektrisches Licht in der Stadt eingeschaltet und auch das erste Wasser-Klosett in Betrieb genommen. Die erste Ampelanlage wurde 1968 aufgestellt.mehr...