Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

„Genauso anders wie ich“: Drama nach wahrer Geschichte

New York. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte und wartet mit vielen Stars auf. Die humanistische Botschaft von „Genauso anders wie ich“ wird jedoch etwas süßlich verkündet.

„Genauso anders wie ich“: Drama nach wahrer Geschichte

Kunsthändler Ron (Greg Kinnear) muss nach einem Seitensprung seiner Frau Debbie (Renée Zellweger) ein Versprechen geben. Foto: Steve Dietl/Paramount

Der millionenschwere texanische Kunsthändler Ron Hall (Greg Kinnear) muss nach einem Seitensprung seiner Frau Debbie (Renée Zellweger) ein Versprechen geben: Damit sie ihm verzeiht, geht er als Helfer mit ihr zur Essensausgabe ins lokale Obdachlosenheim.

Dort soll er sich mit dem aggressiven Denver (Djimon Hounsou) anfreunden, einem verurteilten Mörder und ehemaligen Häftling. In langen Gesprächen erfährt Ron von Denvers schmerzhafter Vergangenheit.

Das Drama basiert auf wahren Begebenheiten und einem US-Bestseller. Es betont aufrichtig christliche Werte wie Nächstenliebe und Vergebung, gerät aber arg hölzern und kitschig.

Genauso anders wie ich, USA 2017, 121 Min., FSK ab 6, von Michael Carney, mit Greg Kinnear, Renée Zellweger, Djimon Hounsou, Jon Voight

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Die beiden Protagonisten unterscheiden sich sehr. Der eine ist ein Partylöwe Ende 20, der andere ein herzkranker 15-Jähriger. Dennoch werden sie im Laufe des Films zu einem gut funktionierenden Team.mehr...

Berlin. Für die Schule interessieren sich die Kinder aus den Pariser Banlieues recht wenig. Ausgerechnet ihnen soll ein Konzertgeiger Musikunterricht geben. Was anfangs unmöglich erscheint, klappt später ganz gut.mehr...

Berlin. Es ist der mittlerweile dritte Teil von „Pitch Perfect“. Die Protagonistinnen sind die gleichen geblieben. Zusammen treten sie auf einem internationalen Gesangswettbewerb auf, nachdem sie vorher andere Pläne verfolgt haben.mehr...

Berlin. „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ bekommt eine Neuauflage. Während die Regeln des Spiels im Film gleich bleiben, ändert sich das Schauspieler-Ensemble. Doch das ist nicht der einzige Unterschied zum Original.mehr...

Berlin. Der namenlose Alte stört sich in „Kaffee mit Milch und Stress“ an der modernen Welt. Doch er hat einen weichen Kern. Das wird in dem Film klar, obwohl der Protagonist weder seine Gefühle zeigt noch viel redet.mehr...

Berlin. Zunächst sucht der Protagonist Erwan seinen biologischen Vater. Später verliebt er sich in eine Ärztin, die sich als seine Schwester herausstellt. Doch das ist nur ein Teil des Verwirrspiels.mehr...