Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Jeep bringt neuen Wrangler

Los Angeles. Auf der LA Auto Show zeigt Jeep eine neue Auflage seines Modells Wrangler. Dessen Wurzeln reichen bis in die 1940er Jahre zurück. Der neue Geländewagen bleibt optisch traditionell, doch unter dem Blech warten zahlreiche Neuerungen sowie neue Motoren.

Jeep bringt neuen Wrangler

Neuer Jeep für 2018: Der Wrangler hat Wurzeln im Willys Jeep von 1942. Die neue Auflage zitiert optisch das Original, will aber zahlreiche Neuerungen bieten. Foto: FCA/Jeep/dpa-tmn

Eine Gelände-Legende geht in die nächste Runde: Auf der

Der Geländewagen, dessen Wurzeln zurückreichen bis zum Willys Jeep von 1942, bleibt seinem kantigen Design mit den traditionellen Rundscheinwerfern und den ausgestellten Kotflügeln treu. Er wird aber etwas windschnittiger und geräumiger, teilt der Hersteller mit. Außerdem speckt das Auto bis zu 90 Kilogramm ab.

Angeboten wird der Wrangler wie bisher mit kurzem Radstand und drei Türen oder mit langem Radstand und fünf Türen sowie mit einem Hardtop oder einem in der Handhabung deutlich vereinfachten Stoffverdeck. Außerdem gibt es neben den eher zivilen Varianten Sport oder Sahara auch wieder einen Rubicon für den extremen Geländeeinsatz.

Obwohl der Wrangler aussieht wie ein Oldtimer, bekommt er jede Menge neue Technik. So strahlen aus den Knopfaugen im traditionellen Streifengrill erstmals LED-Scheinwerfer. Im Cockpit steckt ein großer Touchscreen. Und die Amerikaner verweisen auf bis zu 75 Assistenz- und Sicherheitsmerkmale.

Auch unter der Haube gibt es Neuheiten. So fährt der grundsätzlich mit Allradantrieb und Untersetzung ausgestattete Geländewagen wahlweise mit einem neuen V6-Benziner mit 3,7 Litern Hubraum und 210 kW/285 PS, einem im gesamten Konzern neuen 2,0-Liter-Turbo mit 199 kW/270 PS oder einem Diesel. Dieser schöpft aus 2,2 Litern Hubraum 145 kW/197 PS. Angaben zu Fahrleistungen und Verbrauch macht Jeep noch nicht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Weihnachtsfans wollen auch im Auto nicht auf die festliche Stimmung verzichten. Blinkende Ausschmückungen im Wagen gefährden allerdings die Verkehrssicherheit und sind verboten.mehr...

Köln. Kontrastfarben außen, ein großer Bildschirm innen: Ford hat den EcoSport aufgefrischt. Das neue Modell wird ab Ende Februar erhältlich sein. Ab Sommer gibt es den EcoSport erstmals auch mit einem Allradantrieb.mehr...

Paris. Er ist ein SUV ohne Allrandantrieb: Der DS7 Crossback wird Ende Februar bei den Händlern stehen. Als Motoren stehen dann zwei Diesel und ein Benziner zur Auswahl. Später soll noch ein Plug-in-Hybrid hinzukommen.mehr...

Ingolstadt. Den neuen Audi Avant RS wird es mit einem V6- statt wie bisher mit einem V8-Motor geben. Dank 2,9 Litern Hubraum und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmeter befinden sich die Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau.mehr...

Los Angeles. Elektrisierte Luxus-SUVs: Range Rover und Range Rover Sport werden im Frühjahr auch als Plug-in-Hybriden erhältlich sein. Die elektrische Reichweite wird mit rund 50 Kilometern angegeben.mehr...

Maskat. Die luxuriöse Schwestermarke von Toyota bringt die fünfte LS-Generation an den Start. Der neue LS500h fährt ab 93 300 Euro zu den Händlern. Neben dem Hybridmodell bietet Lexus den LS auch als reinen Verbrenner zu Preisen ab 105 900 Euro an.mehr...