Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

„Madame“: Gesellschaftskomödie mit Harvey Keitel

Berlin. Ganz unverhofft nimmt eine Hausangestellte an einer vornehmen Dinnerparty teil. Und dabei gerät so einiges ins Wanken.

„Madame“: Gesellschaftskomödie mit Harvey Keitel

Harvey Keitel spielt einen geplagten Ehemann. Foto: Claudio Onorati/Archiv

Eine Dinnerparty in einem vornehmen Pariser Haus, organisiert von einem amerikanischen Ehepaar, gespielt von Toni Collette und Harvey Keitel. Die Feier droht schiefzugehen, denn plötzlich stehen 13 Gedecke auf der festlichen Tafel: Unangekündigt will auch der Stiefsohn der Hausherrin bei dem Fest dabei sein.

13 Gedecke, das kann kein Glück bringen, da ist sich die Hauschefin sicher. Also muss kurzerhand die langjährige Angestellte Maria (Rossy de Palma) einspringen: Sie soll sich als spanische Dame ausgeben.

Nicht geplant ist, dass sich Maria und ihr Tischnachbar, ein britischer Kunsthändler, derart gut verstehen. Regie führt die Französin Amanda Sthers.

Madame, Frankreich 2017, 91 Min., FSK ab 0, von Amanda Sthers, mit Toni Collette, Harvey Keitel, Rossy de Palma

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. In der romantischen Komödie „Meine schöne innere Sonne“ trifft die Protagonistin viele unterschiedliche Männer. Das Liebesglück bleibt dennoch aus. Deswegen soll ein Wahrsager Abhilfe schaffen.mehr...

Berlin. „Star Wars“ ist ein Klassiker. Nun kehrt er ins Kino zurück - und mit ihm Luke Skywalker. Die achte Episode knüpft direkt an den Vorgängerfilm an und dreht sich um eine Widerstandsbewegung.mehr...

Berlin. „Die kanadische Reise“ handelt von einer Suche nach den eigenen Wurzeln. Als der Protagonist Mathieu sich auf die Spuren seines Vaters begibt und nach Kanada reist, lernt er nicht nur seine Halbbrüder kennen.mehr...

Berlin. Ferdinand ist innen sehr weich. Nach außen wirkt er aufgrund seiner Statur jedoch bedrohlich. Deswegen gerät der Stier unverdientermaßen in Gefangenschaft. Doch er lässt nichts unversucht, um wieder nach Hause zurückzukehren.mehr...

Berlin. „Mad Mary“ soll bei der Hochzeit ihrer Freundin als Trauzeugin fungieren. Allerdings fällt es ihr schwer, eine Begleitung zu finden. Das hat unter anderem mit ihrer impulsiven Art zu tun.mehr...