Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Roger Federer bekommt Ehrendoktorwürde der Uni Basel

Basel. Der Tennisstar hat schon viele Titel in seiner langen Karriere gesammelt. Jetzt kommt eine ganz neue Würdigung dazu.

Roger Federer bekommt Ehrendoktorwürde der Uni Basel

Roger Federer wurde von der Uni Basel ausgezeichnet. Foto: Andy Wong

Der Schweizer Tennisstar Roger Federer ist zum Ehrendoktor der Universität seiner Heimatstadt Basel ernannt worden. „Eine riesengroße Ehre“, sagte der 36-Jährige in einer Videobotschaft in Schweizerdeutsch.

„Das Ziel als kleiner Tennisbub ist nie gewesen, mal einen Ehrendoktortitel von der Uni Basel zu haben, aber ich hab's geschafft und ich freue mich riesig.“ Wegen Spielverpflichtungen hatte er nicht persönlich zur Verleihung kommen können.

Der Ehrendoktor stammt von der Medizinischen Fakultät, wie die Universität mitteilte. Sie würdigte Federer „für seinen Beitrag, den Ruf von Basel und der Schweiz international zu mehren, ebenso für seine Vorbildfunktion als Sportler, in der er viele Menschen weltweit zu mehr Bewegung animiert und so einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung leistet.“

Sie lobte Federers stets faires Auftreten, sowie sein Engagement für Kinder in Afrika im Rahmen seiner Stiftung.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

München. Seit seiner Kindheit ist Michael Patrick Kelly in der Musikbranche aktiv. Zum Ausgleich hat er später zu malen angefangen. Eine weitere Aktion diente ebenfalls dazu, aus dem Showbusiness auszubrechen.mehr...

München. Mit „Wonder Woman“ wurde Gal Gadot als Schauspielerin erst richtig bekannt. Deswegen will sie sich in der Öffentlichkeit als Vorbild präsentieren. Von üblichen Darstellungsformen in sozialen Netzwerken distanziert sie sich hingegen.mehr...

Los Angeles. Die ersten Anschuldigungen gab es Anfang November. Jetzt haben sich weitere Frauen gemdeldet, die Dustin Hoffman der sexuellen Belästigung bezichtigen.mehr...

London. Die Briten können sich auf die Verlobte von Prinz Harry, Meghan Markle, freuen. Da ist sich ihr Schauspielkollege Idris Elba sicher. Sie sei ein Vorbild für alle Frauen.mehr...

Köln. Der TV-Moderator hat sich in jungen Jahren verweigert, eine Sehhilfe aufzusetzen. Inzwischen ist eine Brille ein Teil seiner Persönlicht. Er trägt sie mit demselben Selbstverständnis wie seine Kleidung.mehr...