Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Silbermond-Sängerin will keinen Schlagzeuger als Nachwuchs

Frankfurt/Main. Auf die Musik der Band reagiere das Ungeborene schon. Der Nachwuchs müsse aber nicht unbedingt Schlagzeuger oder eine Schlagzeugerin werden, findet Kloß.

Silbermond-Sängerin will keinen Schlagzeuger als Nachwuchs

Stefanie Kloß (32) freut sich auf ihren Nachwuchs. Foto: Frank Rumpenhorst

Die schwangere Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß (32) freut sich auf ihren Nachwuchs - nur ein Schlagzeuger oder eine Schlagzeugerin sollte das Kind nicht unbedingt werden. „Da hast du zu Hause nur Stress und Krach“, sagt die Sängerin der Popband im Interview des Radiosenders hr3.

Auf die Musik der sächsischen Band („Symphonie“, „Leichtes Gepäck“) reagiere und bewege sich das Ungeborene im Bauch der Mutter aber schon: „Ob es etwas Positives oder Negatives ist, werde ich dann sehen.“

Vorbereitet auf die Geburt seien nicht nur sie und der werdende Vater, Silbermond-Gitarrist Thomas Stolle, sondern auch alle Bandkollegen: „Wir haben einen mobilen Kreißsaal auf der Bühne.“

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Los Angeles. Die ersten Anschuldigungen gab es Anfang November. Jetzt haben sich weitere Frauen gemdeldet, die Dustin Hoffman der sexuellen Belästigung bezichtigen.mehr...

London. Die Briten können sich auf die Verlobte von Prinz Harry, Meghan Markle, freuen. Da ist sich ihr Schauspielkollege Idris Elba sicher. Sie sei ein Vorbild für alle Frauen.mehr...

Köln. Der TV-Moderator hat sich in jungen Jahren verweigert, eine Sehhilfe aufzusetzen. Inzwischen ist eine Brille ein Teil seiner Persönlicht. Er trägt sie mit demselben Selbstverständnis wie seine Kleidung.mehr...

London. Mit einer bewegender Trauerfeier wurde der 71 Opfer gedacht, die beim Brand des Londoner Grenfell-Hochhauses ihr Leben verloren. Am Gottesdienst nahmen unter anderem auch Prinz William, Herzogin Kate und Prinz Harry teil.mehr...