Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Washingtoner Hirschhorn-Museum zeigt Baselitz-Retrospektive

Washington. Mit der Retrospektive soll Baselitz zu seinem 80. Geburtstag gewürdigt werden. Darunter sind Werke, die niemals zuvor in den USA gezeigt worden waren.

Washingtoner Hirschhorn-Museum zeigt Baselitz-Retrospektive

Das Hirschhorn-Museum in Washington wird eine Retrospektive des Künstlers Georg Baselitz zeigen. Foto: Boris Roessler

Das Hirschhorn-Museum in Washington wird erstmals nach mehr als 20 Jahren wieder eine umfassende Retrospektive des deutsch-österreichischen Künstlers Georg Baselitz in den USA zeigen. Das kündigte das Museum am Freitag an.

Die Ausstellung wird zunächst vom 21. Januar an in der Stiftung Beyeler in Basel gezeigt. Im Juni wechselt sie nach Washington und ist dort bis zum 16. September zu sehen.

Mit der mehr als 100 Werke umfassenden Retrospektive soll der in Sachsen geborene Baselitz zu seinem 80. Geburtstag (23. Januar 2018) gewürdigt werden. Sie werde Werke beinhalten, die niemals zuvor in den USA gezeigt worden waren.

Darunter werde auch Baselitz' 1962 veröffentlichtes Skandalwerk „Nackter Mann“ sein. Das Bild hatte in den 1960er Jahren wegen seiner Phallus-Abbildung Aufsehen erregt und hatte unter anderem zu gerichtlichen Auseinandersetzungen geführt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin/New York. Die neue Bescheidenheit am Kunstmarkt ist vorbei. „Salvator Mundi“ von Leonardo da Vinci hat neue Maßstäbe gesetzt. Wann wird das erste Kunstwerk die Milliarden-Hürde nehmen? Der Markt ist elektrisiert.mehr...

Stade. Thorsten Brinkmann nimmt allerlei Krempel, stapelt ihn übereinander - und fertig ist das Kunstwerk. Witzig soll seine Kunst sein, den Betrachter unterhalten. Darf man das in so ernsten Zeiten?mehr...

Paris. Er schuf die Trophäe für den wichtigsten französischen Filmpreis, der auch nach ihm benannt wurde: César. Berühmt aber wurde der Künstler aus Marseille vor allem mit seinen „Kompressionen“mehr...

Tallinn. Den Expressionisten der Künstlergruppen „Brücke“ und „Der Blaue Reiter“ widmet sich eine Ausstellung in Tallinn. Deren Werke spielten auch für Estlands Kunstwelt eine wichtige Rolle, meint die Kuratorin.mehr...

Lleida. Seit eineinhalb Monaten hat die spanische Regierung die Kontrolle in Katalonien. Jetzt gibt es spürbare Konsequenzen: Das Museum von Lleida muss 44 Kunstwerke an die Region Aragonien zurückgeben. Ex-Präsident Puigdemont spricht von einem „Staatsstreich“.mehr...