Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Luft für Bosz wird dünner

Watzke: Konzentriert, entschlossen und mutig ins Derby

Nach dem 1:2 gegen Tottenham kann wohl nur der Derbysieg gegen Schalke den Job von Borussia Dortmunds Trainer Peter Bosz retten. Doch es gibt nicht viele Gründe für Optimismus. Die Stimmung bei der öffentlichen Trainingseinheit am Mittwoch war merkwürdig. Ein seltsames Gemisch aus Frust, Verunsicherung, großer Anspannung bei den Spielern – und Enttäuschung auf beiden Seiten, auch bei den Fans. Ein Treuebekenntnis von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke blieb ebenfalls aus.

Watzke: Konzentriert, entschlossen und mutig ins Derby

Hans-Joachim Watzke: „Wir sind sehr enttäuscht, das ist doch klar.“ Foto: dpa

Am Morgen danach war nur scheinbar alles wie immer. Borussia Dortmunds Reservisten trainierten, man konnte in diesem Kreis sogar den ein oder anderen Scherz vernehmen – der katastrophalen Gesamtsituation zum Trotz. 300 Fans waren auch da, sie durften mal wieder zuschauen und bekamen später dann nicht nur von den Reservisten ihren Autogrammwunsch erfüllt. Auch die Stammspieler, die, die beim 1:2 gegen Tottenham auf dem Rasen gestanden hatten, kamen noch aus der Kabine zum Unterschreiben.

Kein Lachen für die Sefie-Jäger

Julian Weigl ließ sich sogar noch dazu überreden, einem weiblichen Fan einen Video-Geburtstagsgruß aufs Handy zu sprechen. Viele aber erfüllten mit versteinerten Mienen die Wünsche der Anhänger. Ein Lachen für die Selfie-Jäger, das bekamen nur die wenigsten hin.

BVB-Training in Brackel am 22. November

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 22. November.

Ein Klub ist im Ausnahmezustand. Die Bilanz in der Champions League ist haarsträubend. Sie passt zur allgemeinen Tristesse. Das endgültige Ausscheiden aus diesem Wettbewerb wurde gar nicht thematisiert. Denn es gibt viel Wichtigeres. Wieder hatte der BVB ein Spiel aufgrund grober individueller Fehler verloren. Diesmal sogar nach einer 1:0-Führung, die sich doch alle so sehr gewünscht hatten, weil sie hofften, dass daraus mehr Sicherheit für das eigene Spiel erwachsen könne. Ein Trugschluss. Und wieder mussten anschließend die Spieler und ihr Trainer erklären, was kaum zu erklären ist.

Watzke: Wir sind enttäuscht

Der Frust steigt mit jedem weiteren Nackenschlag. „Wir sind sehr enttäuscht, das ist doch klar“, gesteht Hans-Joachim Watzke, der Vorsitzender der Geschäftsführung, im Gespräch mit dieser Redaktion. „Es ist wichtig, jetzt konzentriert, entschlossen und mutig ins Derby zu gehen. Dann werden auch die Fans wie eine Wand hinter uns stehen.“ Watzkes Wunsch klingt, das wird er selber wissen, wie das Pfeifen im Walde. Entschlossenheit, Konzentration, Mut – all diese Elemente vermisste man in fast allen zurückliegenden Partien.

DORTMUND Auch in der Champions League haben Borussia Dortmund und Trainer Peter Bosz nicht die Kurve bekommen. Von den letzten neun Pflichtspielen hat der BVB nur eins gewinnen können, die Krise nimmt immer dramatischere Züge an. Das gibt wenig Hoffnung für das Revierderby, für viele Fans das wichtigste Spiel des Jahres. Wir diskutieren: Ist Peter Bosz noch der richtige Trainer für den BVB?mehr...

Der Trainer gerät angesichts der Negativserie immer weiter in Erklärungsnot. Peter Bosz‘ Umstellung auf ein etwas kompakteres 4-1-4-1 im Spiel gegen den Ball hatte im ersten Durchgang noch gefruchtet, nach dem Ausgleich aber glitt der Borussia die Partie komplett aus der Hand. Impulse von außen kamen nicht. Bosz‘ Rezept für eine Wende klingt seit Wochen nach Ratlosigkeit: „Wir müssen einfach gewinnen!“

Kein Training am Donnerstag

Durch die ausbleibenden Ergebnisse steigt der Druck auf Bosz spürbar. Am Donnerstag ist trainingsfrei, das wird nicht jeder Fan verstehen, wenn auch die Forderung nach harten Übungseinheiten eine Stammtischparole ist und in einer Englischen Woche ohnehin allen sportwissenschaftlichen Erkenntnissen widerspricht. Es zeigt allerdings, dass der Trainer kein Gefühl dafür entwickelt hat, wie seine Entscheidungen nach außen wirken.

Dortmund Während die Zweifel an BVB-Trainer Peter Bosz zunehmen, gestaltet sich die Suche nach einem möglichen Nachfolger mitten in der Saison schwierig. Kandidaten gibt es eigentlich genug, doch aus unterschiedlichen Gründen gestaltet sich ein Engagement bei den Schwarzgelben als schwierig.mehr...

Dass es der Mannschaft in vielen Spielen erkennbar nicht gelingt, sich in den letzten 30 Minuten aufzubäumen, ist ein Alarmzeichen. Fehlen die konditionellen Grundlagen, oder lähmt die Angst die Beine? Beides wäre gleich schlecht.

Kein Treuebekenntnis

Bosz weiß, dass er um seinen Job fürchten muss. „Wenn du bei einem großen Verein zu oft nicht gewinnst, kommst du unter Druck“, sagt er. Watzke verweigerte im Gespräch mit dieser Redaktion eine klare Aussage dazu, ob das Derby gegen Schalke für den Holländer schon ein Endspiel sei. „Darauf gibt es nur eine Antwort: Mit dieser Frage laufen Sie bei mir ins Leere.“ Das deutet eher an, dass selbst ein Sieg Bosz den Job nur auf Zeit retten wird.

Die Fans im Zentrum der Südtribüne hatten kurz nach dem Schlusspfiff einen klaren Auftrag an die Mannschaft. „Samstag zählt es! Alles für den Derbysieg“, stand auf einem Transparent. Doch auch der Rückhalt bei den treuesten Anhängern steht auf der Kippe. Wer von den Spielern vor der „Süd“ nach links oder rechts blickte, der sah dort sich rasend schnell leerende Tribünen.

DORTMUND BVB-Kapitän Marcel Schmelzer findet deutliche Worte nach dem 1:2 gegen Tottenham. Während er die Leistung in der ersten Hälfte lobt, gefällt ihm die Reaktion nach dem 1:1 überhaupt nicht.mehr...

DORTMUND Nach dem fünften sieglosen Spiel in Serie könnte ausgerechnet der FC Schalke 04 Schicksal spielen für BVB-Trainer Peter Bosz. Der Niederländer hofft hingegen auf die heilende Wirkung eines Derbysiegs.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Soforthilfe gegen Wunschlösung

Stöger trifft im ersten Heimspiel auf Nagelsmann

Borussia Dortmund gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Es ist das Duell Sechster gegen Fünfter. Und es ist das Duell von Peter Stöger gegen Julian Nagelsmann. Der neue BVB-Trainer trifft auf einen möglichen Nachfolger. In seinem ersten Heimspiel. Verrückte Fußballwelt.mehr...

Dortmund Der 19-jährige Christian Pulisic ist in den USA zum jüngsten „Fußballer des Jahres“ gewählt worden. Das teilte der US-amerikanische Fußballverband am späten Donnerstagabend mit. Der Offensivspieler, der in neun Länderspieleinsätzen in diesem Jahr sechs Tore erzielte und vier weitere Treffer vorbereitete, setzte sich mit 94 Prozent der Stimmen gegen die Konkurrenten durch. mehr...

DFL terminiert Spieltage 23 bis 27

BVB-Heimspiel gegen Augsburg am Montagabend

DORTMUND Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Spieltage 23 bis 27 in der Fußball-Bundesliga zeitgenau terminiert. Borussia Dortmund muss zweimal sonntags und einmal montags ran. Das Top-Spiel gegen RB Leipzig steigt samstags um 18.30 Uhr. Hier gibt es die Spielansetzungen im Überblick.mehr...

DORTMUND War zwar noch ein bisschen wackelig in Mainz, aber Borussia hat den Turnaround geschafft - der „Bosz-Weg-Effekt“, ist für Günna ganz klar. Was beim BVB vorher los war, kann keiner erklären. Aber Günna weiß, wie es weiter gehen soll. mehr...

Dortmund Steffen Freund (47) hat sich als Experte einen Namen gemacht. Der frühere Profi von Borussia Dortmund sprach bei „19.09 - der schwarzgelbe Talk“ über das Ende von Peter Bosz beim BVB, den neuen Trainer Peter Stöger und die Gründe für die Krise. Lobende Worte fand er für Jeremy Toljan. Dem rechten Verteidiger sagt er eine strahlende Zukunft voraus.mehr...

DORTMUND Der 2:0-Erfolg gegen Mainz 05 war der erste Bundesliga-Sieg für Borussia Dortmund seit dem 30. September. Und er bescherte nicht nur drei ganz wichtige Punkte im Kampf um die vorderen Plätze, sondern förderte bei den Borussen auch eine Menge Selbstvertrauen wieder zu Tage. In der 73. Folge unseres BVB-Podcasts diskutieren wir die Premiere von Peter Stöger sowie die Rolle des neuen Trainers.mehr...