Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Königsblauer Paukenschlag

Fährmann folgt als Schalke-Kapitän auf Höwedes

GELSENKIRCHEN Damit hatte niemand gerechnet: Auf der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalspiel beim BFC Dynamo Berlin (Montag, 18.30 Uhr) hat Schalke-Trainer Domenico Tedesco am Samstag eine große Überraschung verkündet: Benedikt Höwedes muss nach sechs Jahren die Kapitänsbinde abgeben. Sein Nachfolger wird Torhüter Ralf Fährmann.

Am Donnerstag wurde Höwedes von Tedesco informiert. "Das ist keine Entscheidung gegen Benny. Er hat sich auch in schwierigen Situationen immer gestellt. Wir wollen aber Verantwortung künftig auf mehrere Schultern verteilen und nicht mehr, dass sich einzelne Spieler hinter Benedikt verstecken", begründete Tedesco seine Entscheidung.

Goretzka neuer Vize-Kapitän

Höwedes bleibe ein wichtiger Schalker Spieler, dessen Wort weiterhin Gewicht habe. Der Weltmeister bleibt im Mannschaftsrat, dem zukünftig neben Fährmann auch noch Naldo, Guido Burgstaller und Leon Goretzka, gleichzeitig neuer Vize-Kapitän, angehören.

Dass Goretzka in der mannschaftlichen Hierarchie noch ein Stück aufsteigt, lässt sich als Beleg dafür deuten, dass Schalke dem heiß begehrten Nationalspieler deutlich machen will, wie wichtig er für den Verein weiterhin ist. Bisher hat Goretzka seine Zukunft offen gelassen. 2018 läuft sein Vertrag bei den Königsblauen aus. Schalke hat es bisher nicht geschafft, trotz eines Mega-Angebots - angeblich acht Millionen Euro pro Jahr - den Nationalspieler langfristig zu binden.

Höwedes äußert sich via Facebook

Unmittelbar nach der Pressekonferenz reagierte Höwedes auf Facebook mit einem längeren Statement auf seine Absetzung als Kapitän: "Auch wenn ich die Entscheidung nicht teile, habe ich diese natürlich zu akzeptieren. Solange ich Spieler des FC Schalke 04 bin, werde ich mich auf und neben dem Platz für den Verein, für die Mitarbeiter, für die Mannschaft und euch Fans zerreißen. Ralf Fährmann wünsche ich für das Amt jeden erdenklichen Erfolg. Als Freund und als Führungsspieler. Gemeinsam möchten wir den FC Schalke 04 wieder dorthin führen, wo er stehen muss: Auf einem europäischen Platz! Glück auf!"

GELSENKIRCHEN Sportlich war er schon seit einiger Zeit auf Schalke nicht mehr unumstritten, doch mit seiner Absetzung als Mannschaftskapitän hat Benedikt Höwedes nun auch von höchster Stelle, nämlich von Trainer Domenico Tedesco, ein eindeutiges Signal erhalten: Für den Weltmeister von 2014 brechen schwere Zeiten bei seinem Herzensklub an.mehr...

Fährmann spielte wie Höwedes schon in der Jugend für die Königsblauen. Tedesco: "Er ist Schalker durch und durch. In der Kabine kann er auch schon mal positiv explodieren."

"Heißer Tanz" in Berlin

In Berlin erwartet der Schalker Trainer "einen heißen Tanz": "Unser Gegner wird versuchen, schnell in unseren Strafraum zu kommen. Es wird kein Spaziergang." Was die personelle Seite betrifft, so sind alle Spieler des Bundesligisten fit. Breel Embolo und Alessandro Schöpf werden nach ihren langen verletzungsbedingten Ausfällen noch nicht zum Kader gehören.

Tekpetey vor Wechsel
Bernard Tekpetey wird weiterhin vom SC Rheindorf Altach stark umwoben. Laut "Vorarlberger Nachrichten" steht eine Ausleihe des jungen Stürmers unmittelbar bevor. In der österreichischen Bundesliga soll der Rechtsfuß vor allem Spielpraxis sammeln.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

GELSENKIRCHEN Noch drei Pflichtspiele hat der FC Schalke 04 bis zur kurzen Winterpause vor der Brust. Nach zehn Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage ist der Optimismus bei den Königsblauen groß, das Fußballjahr erfolgreich abschließen zu können. Dennoch geht der Blick schon weiter voraus.mehr...

Mönchengladbach. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend endete 1:1. Mit dem Remis bleiben beide Klubs auf Europacup-Kurs. Deshalb sind auch beide Trainer Vereine zufrieden mit dem Ergebnis. Erneut aber sorgt ein Videobeweis für reichlich Diskussionen. mehr...

München. Mehmet Scholl eckt mal wieder an. Auf die provokanten Aussagen über die Talente-Ausbildung und die jungen Trainer-Generationen reagierten die namentlich genannten Domenico Tedesco und Hannes Wolf souverän. Doch ihren Chefs gefallen die provokantenAussagen überhaupt nicht. Der DFB-Chefausbilder sieht einen „Hilferuf“. Einen Ratschlag gibt es für den früheren Bayern-Coach auch.mehr...

Mönchengladbach Sowohl der FC Schalke 04 als auch Borussia Mönchengladbach verpassen im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Wieder mal im Mittelpunkt steht beim 1:1 der Video-Schiedsrichter. Beide Tore im Topspiel werden durch Akteure der Borussia erzielt.mehr...

MÖNCHENGLADBACH Der FC Schalke 04 holt gegen Borussia Mönchengladbach das dritte Unentschieden in Serie und hält somit Gladbach auf Distanz. Hier unser Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Gelsenkirchen Der ehemalige Stürmer Martin Max spielte sowohl für Borussia Mönchengladbach als auch für den FC Schalke 04. Am Samstag treffen beide Teams aufeinander. Im Interview mit Frank Leszinski spricht der 49-Jährige über Stärken und Schwächen beider Mannschaften vor dem Spitzenspiel am Samstag.mehr...