Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Kommentar

Schalker Vertrauensvorschuss steht auf der Kippe

GELSENKIRCHEN Christian Heidel tat es, und Markus Weinzierl auch. Die peinliche Niederlage beim Tabellenschlusslicht Darmstadt führten die beiden Entscheidungsträger des FC Schalke 04 einzig und allein auf die mangelnde Chancenverwertung der eigenen Mannschaft zurück. Doch diese Argumentation ergibt ein schiefes Bild.

Schalker Vertrauensvorschuss steht auf der Kippe

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.

Denn wenn man schon keine oder zu wenige Tore schießt, um ein Spiel zu gewinnen, dann muss man wenigstens in der Abwehr so stabil stehen, um zumindest ein Unentschieden über die Zeit zu bringen. Doch selbst das gelang den Königsblauen bei einem biederen Gegner, der seinen fast sicheren Abstieg noch einmal herauszögern konnte, nicht.

Bundesliga, 29. Spieltag: SV Darmstadt 98 - FC Schalke 04 2:1 (1:0)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04.

Schalke kriselt also nicht nur in der Offensive, sondern in allen Mannschaftsteilen. Egal, wie die Saison nun letztlich ausgeht, der Vertrauensvorschuss, den Heidel und Weinzierl genossen, steht auf der Kippe. Die Reaktion der eigenen Anhänger in Darmstadt sprach Bände. Am Saisonende ist eine schonungslose Bestandsaufnahme notwendig. Zu oft hat man den Eindruck, als würden sich Heidel und Weinzierl davor drücken, auch einmal in der Öffentlichkeit glasklar Kritik an der eigenen Mannschaft bzw. einzelnen Spielern zu üben.

Probleme verharmlost

Wenn Profis wie Max Meyer das als „Majestätsbeleidigung“ empfinden, haben sie ihren Beruf verfehlt. Zu oft wurde in den vergangenen Monaten von Schalker Entscheidungsträgern beschwichtigt, beschönigt oder Probleme verharmlost. Doch es müssen von Heidel und Weinzierl jetzt klare Signale kommen, dass sie sich die permanenten Leistungsschwankungen nicht mehr bieten lassen. Intern und öffentlich sind deutliche Worte nötig – bevor es für Schalke zu spät ist.

DARMSTADT In nur wenigen Tagen droht Schalke 04 alle verbliebenen Ziele dieser Saison zu verspielen. In der Europa League steht der Klub vor dem Aus, in der Bundesliga verliert das Team sogar beim Tabellenletzten. Mit der Ruhe auf Schalke ist es jedenfalls vorbei. Die Stimmung ist gekippt, die Fans sind sauer.mehr...

Vom Derby-Held zum Rot-Sünder

Manager Heidel stärkt Thilo Kehrer den Rücken

DARMSTADT Innerhalb von zwei Wochen erlebte Thilo Kehrer eine Achterbahn der Gefühle. Schalkes junger Verteidiger bekam hautnah vor Augen geführt, wie eng im Profifußball Freud und Leid beieinander liegen. Am 2. April war der 20-Jährige noch der „Derby-Held“, nun flog er in Darmstadt vom Platz - und ist gegen Ajax ohnehin gesperrt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

GELSENKIRCHEN Noch drei Pflichtspiele hat der FC Schalke 04 bis zur kurzen Winterpause vor der Brust. Nach zehn Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage ist der Optimismus bei den Königsblauen groß, das Fußballjahr erfolgreich abschließen zu können. Dennoch geht der Blick schon weiter voraus.mehr...

Mönchengladbach. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend endete 1:1. Mit dem Remis bleiben beide Klubs auf Europacup-Kurs. Deshalb sind auch beide Trainer Vereine zufrieden mit dem Ergebnis. Erneut aber sorgt ein Videobeweis für reichlich Diskussionen. mehr...

München. Mehmet Scholl eckt mal wieder an. Auf die provokanten Aussagen über die Talente-Ausbildung und die jungen Trainer-Generationen reagierten die namentlich genannten Domenico Tedesco und Hannes Wolf souverän. Doch ihren Chefs gefallen die provokantenAussagen überhaupt nicht. Der DFB-Chefausbilder sieht einen „Hilferuf“. Einen Ratschlag gibt es für den früheren Bayern-Coach auch.mehr...

Mönchengladbach Sowohl der FC Schalke 04 als auch Borussia Mönchengladbach verpassen im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Wieder mal im Mittelpunkt steht beim 1:1 der Video-Schiedsrichter. Beide Tore im Topspiel werden durch Akteure der Borussia erzielt.mehr...

MÖNCHENGLADBACH Der FC Schalke 04 holt gegen Borussia Mönchengladbach das dritte Unentschieden in Serie und hält somit Gladbach auf Distanz. Hier unser Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Gelsenkirchen Der ehemalige Stürmer Martin Max spielte sowohl für Borussia Mönchengladbach als auch für den FC Schalke 04. Am Samstag treffen beide Teams aufeinander. Im Interview mit Frank Leszinski spricht der 49-Jährige über Stärken und Schwächen beider Mannschaften vor dem Spitzenspiel am Samstag.mehr...