Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

In Castrop-Rauxel

Anmeldezahlen an Grundschulen steigen deutlich

Castrop-Rauxel In diesem Schuljahr besuchen 563 Erstklässler die zehn Castrop-Rauxeler Grundschulen. Im kommenden Schuljahr könnte diese Zahl deutlich übertroffen werden. Denn für den nächsten Sommer liegen bereits jetzt wesentlich mehr Anmeldungen vor. Wir liefern einen Überblick und nennen mögliche Folgen.

Anmeldezahlen an Grundschulen steigen deutlich

Weil im nächsten Sommer mehr Kinder eingeschult werden, als im vergangenen Jahr, könnte es dann mehr erste Klassen geben. Foto: picture alliance / dpa

An den Castrop-Rauxeler Grundschulen werden die Anmeldezahlen zum Schuljahr 2018/2019 gegenüber dem vergangenen Schuljahr deutlich steigen. Das teilte die Verwaltung bei der letzten Sitzung des Betriebsausschusses für Familie, Jugend, Soziales und Bildung am Donnerstag mit.

Von 631 Schülern, die im kommenden Schuljahr die erste Klasse besuchen werden, sind bislang 593 an Grundschulen in Castrop-Rauxel angemeldet. 12 Kinder werden eine Grundschule in den Nachbarkommunen besuchen, 26 sind nach aktuellem Stand noch unangemeldet. Zum Vergleich: Im aktuellen Schuljahr besuchen 563 Erstklässler die zehn Castrop-Rauxeler Grundschulen – verteilt auf 24 Klassen.

Vor allem die Grundschule am Busch und die Marktschule Ickern legen gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich deutlich zu. Während die Grundschule am Busch derzeit zwei erste Klassen mit insgesamt 40 Schülern hat, liegen dort für das kommende Schuljahr bereits 53 Anmeldungen vor. Die Marktschule Ickern besuchen derzeit 70 Erstklässler, verteilt auf drei Klassen. Für das kommende Schuljahr liegen bereits 82 Neuanmeldungen vor.

Mehr Klassen sind möglich

An der Grundschule Alter Garten ist der Trend deutlich rückläufig. 72 Anmeldungen im Vorjahr stehen 58 für das kommende Schuljahr gegenüber. Die steigende Zahl der insgesamt angemeldeten Schüler könnte laut Angaben der Verwaltung dazu führen, dass insgesamt „ein bis zwei Klassen mehr“ als im aktuellen Schuljahr gebildet werden. An welchen Standorten dies der Fall sein könnte, sei noch nicht absehbar, da es sich um vorläufige Zahlen handle und die endgültige Verteilung noch nicht feststehe.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Castrop-Rauxel Am 3. Adventssontag kann man den Tannenbaumkauf zu einem kleinen Abenteuer machen: Bei einer Aktion des Regionalverbandes Ruhr und dem Hegering kann man seinen eigenen Tannenbaum schlagen.mehr...

CASTROP-RAUXEL Der VfR Rauxel gilt seit August als zweitschlechteste Fußballmannschaft Deutschlands. Jetzt will Philip Lemmer bei Wer wird Millonär eine Million Euro gewinnen, um den Verein wieder auf Vordermann zu bringen. Die Sonderfolge gibt es am Montag bei RTL zu sehen.mehr...

Serie: Die Zeche Erin - Teil 6

Singend in der Waschkaue

Castrop-Rauxel Hans-Georg Zimoch hat 43 Jahre unter Tage gearbeitet. Die meiste Zeit als Revier- und Abteilungssteiger – auch auf Erin. Das macht ihn nicht unbedingt zum Unikat. Eine andere Sache schon. Was genau, verraten wir im 6. Teil unserer Zechenserie.mehr...

Schlittschuhbahn auf Castroper Marktplatz

Das Eisstockschießen kommt gut an

Castrop Die Vorrunde beim 1. Castroper Eisstockschießen ist zu Ende. 18 Teams, oft bis zu 50 Zuschauer: Auf der Schlittschuhbahn ist abends gut was los. Das überrascht sogar so manchen Organisator. So geht der Wettbewerb nun weiter.mehr...

Castrop Wie feiert Castrop-Rauxel Advent? Bunt und gut gelaunt, wenn man die Fotos aus dem Adventszelt auf dem Marktplatz zum Maßstab nimmt. Wir waren fast jeden Abend da - das sind die besten Feier-Bilder.mehr...

Rauxel Die Beschwerden über die Zustände im, am und um den Hauptbahnhof in Rauxel reißen nicht ab. Das zeigt sich beim Ortstermin. Nun hat auch noch der Bäcker geschlossen. Und was wird aus dem Ticketschalter?mehr...