Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Martener Straße

Auto gerät in Gegenverkehr und stößt mit LKW zusammen

LÜTGENDORTMUND Schwerer Unfall auf der Martener Straße: Ein Kleinwagen ist am Montag in den Gegenverkehr geraten und mit einem entgegenkommenden Lkw zusammengeprallt. Durch die Wucht der Kollision wurde die Fahrerin in ihrem Auto eingeklemmt.

Auto gerät in Gegenverkehr und stößt mit LKW zusammen

Bei dem Unfall auf der Martener Straße wurde die Fahrerin des Kleinwagens verletzt. Foto: Helmut Kaczmarek

Es war gegen 11.35 Uhr, als der Kleinwagen der 34-jährige Frau auf der Martener Straße in Höhe der Idastraße aus noch ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geriet. Dort kam ihr gerade ein Lkw entgegen. Der 26-jährige Lasterfahrer konnte nicht mehr ausweichen, er stieß mit dem Auto zusammen.“Der der Kleinwagen prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen die Zugmaschine eines herannahenden Lkw. Das Auto wurde zurückgeschleudert, drehte sich und blieb schließlich stark beschädigt entgegen der Fahrtrichtung stehen“, so beschreibt die Polizei Dortmund in einer Mitteilung am Montagabend den Unfallhergang..

Feuerwehrleute mussten die eingeklemmte Frau mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem zerstörten Wagen befreien. Sie kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, Lebensgefahr bestand aber momentan nicht, so Feuerwehrsprecher André Lüddecke. Insgesamt waren 34 Feuerwehrleute im Einsatz

Auto kollidiert mit Lkw auf Martener Straße

Bei dem Unfall auf der Martener Straße wurde die Fahrerin des Kleinwagens verletzt.
Bei dem Unfall auf der Martener Straße wurde die Fahrerin des Kleinwagens verletzt.
Bei dem Unfall auf der Martener Straße wurde die Fahrerin des Kleinwagens verletzt.
Bei dem Unfall auf der Martener Straße wurde die Fahrerin des Kleinwagens verletzt.
Bei dem Unfall auf der Martener Straße wurde die Fahrerin des Kleinwagens verletzt.
Bei dem Unfall auf der Martener Straße wurde die Fahrerin des Kleinwagens verletzt.
Bei dem Unfall auf der Martener Straße wurde die Fahrerin des Kleinwagens verletzt.
Bei dem Unfall auf der Martener Straße wurde die Fahrerin des Kleinwagens verletzt.

Die Martener Straße war während der Unfallaufnahme voll gesperrt. Der Sachschaden beträgt laut Polizei 6500 Euro.

APLERBECK Von der B1 aus bemerkten aufmerksame Autofahrer am späten Sonntagabend ein Feuer auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums an der Schleefstraße. Sie alarmierten die Feuerwehr, die bei ihrem Eintreffen einen lichterloh brennenden Mini-Van vorfand. Einige Sachen an dem Brand kamen den Feuerwehrleuten komisch vormehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Heinig-Winkel“ im Neubaugebiet Luisenglück

Kik-Gründer Heinig wünscht sich eine Straße in Hombruch

HOMBRUCH. Die Unternehmerfamilie Heinig wünscht sich, dass eine Straße in Hombruch nach ihr benannt wird, weil sie hier viel Geld investiert. Die Idee der Gründer des Textilunternehmens Kik löst Diskussionen aus.mehr...

Dortmund Es ist still geworden um Kinderwünsche e.V. Jahrelang hatte der Verein am Signal-Iduna-Park Spenden gesammelt. Vermeintlich zum Wohl von Kindern – aber möglicherweise landete das Geld ganz woanders.mehr...

Weihnachtskonzerte der Chorakademie

Fast ausverkauftes Konzerthaus am Sonntag geräumt

Dortmund Mit drei nahezu ausverkauften Konzerten hat die Chorakademie am Wochenende im Konzerthaus auf Weihnachten eingestimmt. Beim zweiten Konzert am Sonntagmittag gab es einen Zwischenfall. Hunderte Zuschauer und Kinder mussten ganz schnell raus.mehr...

„Mc Donald‘s“ im Hauptbahnhof

Betrunkener spuckt auf Essen und zeigt Hitlergruß

DORTMUND Ein 47 Jahre alter Dortmunder hat sich am Freitagnachmittag am Dortmunder Hauptbahnhof gehörig daneben benommen: Der Betrunkene spuckte im „Mc Donald‘s“ mehrfach in Essen anderer Kunden und hob den Arm zum Hitlergruß. Der Mann ist für die Polizei ein alter Bekanntermehr...

Adventsmärkte in Huckarde und Marten

So feierte Dortmunds Westen trotz Schnee den Advent

Huckarde/Marten Der erste richtige Schneefall dieses Winters hatte es einigen sicher nicht leicht gemacht, die Adventsmärkte in den Stadtteilen zu besuchen. Belohnt wurden sie mit vorweihnachtlichen Basteleien, Glühwein und einem Nikolaus auf dem Trike.mehr...

Männer sollten Zigaretten ausmachen

Raucher prügeln Schaffner in RE4 krankenhausreif

DORTMUND/WITTEN Ein Schaffner ist am Freitagabend im Regionalexpress 4 zwischen Witten und Dortmund von drei Männern zusammengeschlagen worden. Dabei hatte der Zugbegleiter die Raucher nur gebeten, ihre Zigaretten auszumachen. mehr...