Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Konzert am 24. März

Drei Frontfrauen geben im Trigon den Ton an

HALTERN Dreimal Metal-Musik in den verschiedensten Ausprägungen, dreimal Frauen als Gesicht der Band. Im Trigon findet am 24. März (Freitag) die Veranstaltung "Nolimit" statt. Wir stellen die drei Bands vor.

Drei Frontfrauen geben im Trigon den Ton an

Die Band Mayze mit der Sängerin Maike Flüshöh spielt im Trigon.

Die Abkürzung "Nolimit" steht für "Night of Ladies in Metal im Trigon", also die Nacht der Metal-Damen im Trigon. Drei hochkarätige Bands mit Frontfrauen sollen dem Publikum den ganzen Abend über ordentlich einheizen.

  • Die fünfköpfige Formation Mayze wurde Ende 2012 gegründet und steht den Veranstaltern zufolge für progressiven Metal, kombiniert mit Elementen der Stile Psychedelic, Gothic und Trip-Hop. Die Songs des ersten Albums, das 2015 in Hagen produziert wurde, waren philosophisch inspiriert und erzählten von einer spirituellen Reise mit Umwegen und Sackgassen, um zu sich selbst zu finden. In den vergangenen zwei Jahren spielte Mayze mehr als 30 Konzerte, auch im Ausland.
  • Die Silent Revenants wurden 2012 ins Leben gerufen. Orchestrale Melodien treffen bei dieser Gruppe auf knackige Gitarren, wie die Organisatoren schreiben. Dudelsack, irische Flöten und Geige sind in den Songs der Band zu hören.
  • Hinter Ani Lo steckt die Stimme der Sängerin Ani Lozanova. Die Berlinerin war in ihrer Heimat Bulgarien schon lange eine bekannte Sängerin. "Der Mix aus Hardrock, Progressive Metal, Symphonic Metal und Anis Rockröhre, die sich zwischen Klassik und Metal bewegt, begeistert auf Anhieb", so die Ankündigung. Die Veranstalter versprechen: "Ani zelebriert jede Bühnenshow, ihr liegt es, das Publikum anzuheizen, während sie gekonnt ihre zarte Weiblichkeit mit harter Stimme vereint."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

HALTERN/ESSEN Erst wurde marschiert, dann schlug die Stimmung in offenen Fremdenhass um: Zweieinhalb Jahre nach einer Veranstaltung der Partei „Die Rechte“ beschäftigt der Aufzug noch einmal das Essener Landgericht. Angeklagt ist ein Auszubildender aus Haltern.mehr...

HALTERN Sie haben zum Abschied in Münster viele Hände geschüttelt, sie haben Kisten gepackt, sind angekommen, haben ausgepackt, Interviews gegeben, das erste Halterner Fischbrötchen gegessen, zum ersten und letzten Mal Heimatfest inkognito gefeiert – und nun sind sie offiziell die neuen Pfarrer von St. Sixtus: André Pollmann und Michael Ostholthoff erlebten gestern bei ihrer Einführung einen überwältigenden Empfang.mehr...

HALTERN Blutiger Streit am Halterner Marktplatz: In der Nacht zu Montag beobachtete ein 21-jähriger Halterner, wie junge Männer einen Tisch und einen Stuhl eines Eiscafés wegtrugen. Er verfolgte die Männer, es kam zum Streit. Dabei zog einer der Unbekannten ein Messer.mehr...

HALTERN Dieser Unfall brachte einige Verzögerungen in den Busverkehr: Bei einem Unfall direkt vor dem Bahnhof Haltern am See sind am Dienstagmittag zwei Frauen verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte einem Linienbus die Vorfahrt genommen - ihre beiden Mitfahrerinnen kamen ins Krankenhaus.mehr...

Rückruf-Aktion für "Piccolini"

Aldi-Salami mit Salmonellen auch in Haltern

MÜNCHEN/DATTELN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die über die Aldi Gesellschaft Datteln auch in Haltern verkauft worden ist.mehr...