Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Historische Verkehrssituation in Haltern

Lange führten zwei Bundesstraßen durch Haltern: die B51 und die B58.

/
Das Bild zeigt Teilnehmer der Fernfahrt Paris - Berlin am Alten Rathaus, die gerade aus der Rekumer Straße kommend in die Mühlenstraße einbiegen, um in Richtung Münster weiterzufahren.
Das Bild zeigt Teilnehmer der Fernfahrt Paris - Berlin am Alten Rathaus, die gerade aus der Rekumer Straße kommend in die Mühlenstraße einbiegen, um in Richtung Münster weiterzufahren.

Foto: Archiv Backmann

Die beiden am Alten Rathaus zusammengestoßenen Lastwagen am folgenden Morgen, dem 24.März 1933.
Die beiden am Alten Rathaus zusammengestoßenen Lastwagen am folgenden Morgen, dem 24.März 1933.

Foto: Archiv Backmann

Im August 1974 wurde im unteren Teil der Rekumer Straße mit den Arbeiten zum Ausbau als Fußgängerzone begonnen.
Im August 1974 wurde im unteren Teil der Rekumer Straße mit den Arbeiten zum Ausbau als Fußgängerzone begonnen.

Foto: Archiv Backmann

Das Foto von Dezember 1973 zeigt eine lange Autoschlange vor den sich öffnenden Schranken auf der inzwischen abgebundenen Recklinghäuser Straße (frühere B 51).
Das Foto von Dezember 1973 zeigt eine lange Autoschlange vor den sich öffnenden Schranken auf der inzwischen abgebundenen Recklinghäuser Straße (frühere B 51).

Foto: Archiv Backmann

Zwischen Lippebrücke und Glashütte führte die Papenbrückstraße entlang der Lippe, hier bei Hochwasser im Jahr 1970, hinter den Stadtwerken weg durch den Lippspieker auf die Hullerner Straße.
Zwischen Lippebrücke und Glashütte führte die Papenbrückstraße entlang der Lippe, hier bei Hochwasser im Jahr 1970, hinter den Stadtwerken weg durch den Lippspieker auf die Hullerner Straße.

Foto: Archiv Backmann

Anzeige
Das Foto zeigt die heutige Trassenführung der von rechts kommenden B 58 (verlängerte Rochfordstraße), die hier auf die 1992 zur Landstraße L 551 zurückgestufte, frühere B 51 trifft und oben links im Bild als B 58 in Richtung Hullern abzweigt.
Das Foto zeigt die heutige Trassenführung der von rechts kommenden B 58 (verlängerte Rochfordstraße), die hier auf die 1992 zur Landstraße L 551 zurückgestufte, frühere B 51 trifft und oben links im Bild als B 58 in Richtung Hullern abzweigt.

Foto: Archiv Backmann

Am 18. Juni 1978 wurde die Brunnenplastik des Halterner Künstlers Schlüter in der Rekumer Straße eingeweiht.
Am 18. Juni 1978 wurde die Brunnenplastik des Halterner Künstlers Schlüter in der Rekumer Straße eingeweiht.

Foto: Archiv Backmann

Das Foto vom Turm der Sixtuskirche zeigt einen Blick auf den Marktplatz und die Rekumer Straße. Der neue Brunnen ist noch nicht ganz fertiggestellt und die Brunnenplastik auf der Rekumer Straße steht noch an ihrem alten Platz.
Das Foto vom Turm der Sixtuskirche zeigt einen Blick auf den Marktplatz und die Rekumer Straße. Der neue Brunnen ist noch nicht ganz fertiggestellt und die Brunnenplastik auf der Rekumer Straße steht noch an ihrem alten Platz.

Foto: Archiv Backmann

Das Bild zeigt Teilnehmer der Fernfahrt Paris - Berlin am Alten Rathaus, die gerade aus der Rekumer Straße kommend in die Mühlenstraße einbiegen, um in Richtung Münster weiterzufahren.
Die beiden am Alten Rathaus zusammengestoßenen Lastwagen am folgenden Morgen, dem 24.März 1933.
Im August 1974 wurde im unteren Teil der Rekumer Straße mit den Arbeiten zum Ausbau als Fußgängerzone begonnen.
Das Foto von Dezember 1973 zeigt eine lange Autoschlange vor den sich öffnenden Schranken auf der inzwischen abgebundenen Recklinghäuser Straße (frühere B 51).
Zwischen Lippebrücke und Glashütte führte die Papenbrückstraße entlang der Lippe, hier bei Hochwasser im Jahr 1970, hinter den Stadtwerken weg durch den Lippspieker auf die Hullerner Straße.
Das Foto zeigt die heutige Trassenführung der von rechts kommenden B 58 (verlängerte Rochfordstraße), die hier auf die 1992 zur Landstraße L 551 zurückgestufte, frühere B 51 trifft und oben links im Bild als B 58 in Richtung Hullern abzweigt.
Am 18. Juni 1978 wurde die Brunnenplastik des Halterner Künstlers Schlüter in der Rekumer Straße eingeweiht.
Das Foto vom Turm der Sixtuskirche zeigt einen Blick auf den Marktplatz und die Rekumer Straße. Der neue Brunnen ist noch nicht ganz fertiggestellt und die Brunnenplastik auf der Rekumer Straße steht noch an ihrem alten Platz.