Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ausschuss dafür

Frischwasser wird ab Januar teurer

Heek. Die Mitglieder des Betriebsausschusses haben sich am Mittwochabend einstimmig für die Erhöhung der Frischwassergebühr ab Januar ausgesprochen.

Frischwasser wird ab Januar teurer

Frischwasser wird ab Januar in Heek teurer. Foto: picture alliance / Christoph Sch

Danach soll der Preis für einen Kubikmeter Frischwasser netto von 1,25 Euro auf 1,41 Euro steigen.

Gleichzeitig stimmte der Ausschuss einstimmig dafür, die Gebühr für Niederschlagswasser von 0,32 Euro auf 0,27 Euro pro Quadratmeter versiegelte Fläche zu senken. Die Schmutzwassergebühr soll unverändert bei 2,52 Euro je Kubikmeter bleiben.

Der Rat entscheidet letztlich in seiner Sitzung am 20. Dezember darüber. Die jährlichen Mehrkosten für die höhere Frischwassergebühr betrügen für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt rund 25 Euro, so die Verwaltung. Dem stehe jedoch eine Entlastung durch das Senken der Niederschlagswassergebühr gegenüber. In Ahaus, die mit den Stadtwerken denselben Versorger haben wie Heek, beträgt der Preis je Kubikmeter Frischwasser 1,84 Euro.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kosten steigen zum Jahreswechsel

Heiraten wird teurer

HEEK. Gebühren für Trauungen steigen. Und auch bei anderen Formalitäten, diedas Standesamt in Heek regelt, müssen Bürger künftig tiefer in die Tasche greifen.mehr...

Überplanmäßige Ausgaben

Feuerwehr sprengt das Budget

Heek Der Schlagabtausch, den sich Jörg Oellerich (CDU) mit Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff zum Ende der Hauptausschusssitzung am Mittwochabend lieferte, hatte es in sich. Dabei ging es bei der Anfrage des CDU-Ausschussmitglieds lediglich um einen Betrag von 80 bis 100 Euromehr...

Diskussion um Nienborger Kirche

Weiter warten auf die Erleuchtung

HEEK Die Umsetzung des Beleuchtungskonzepts für den Burgbereich lässt weiter auf sich warten. Warum das so ist, fragen sich nicht nur die Heeker Politiker.mehr...

Spannendes Kapitel Geschichte:

Hohe Gebühren als Heeker „Rache“

Heek. In der „Abnabelung“ der Burgkapelle von der Kirche in Heek finden sich Ursachen für den alten Zwist zwischen beiden Ortsteilen. Diese Meinung vertrat Historiker Josef Wermert in einen Vortrag über die Nienborger Kirche.mehr...

LEGDEN Mit dem Erlass des Planfeststellungsbeschlusses ist der Weg frei für die Bauarbeiten für die Erdgasfernleitung von Epe nach Legden. Nachdem jetzt der genaue Trassenverlauf feststeht, kann der Fernleitungsnetzbetreiber Open Grid Europe noch im Dezember mit den ersten Vorarbeiten beginnen.mehr...