Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr Zulauf nötig

Marketing für Sekundarschule

Legden Die Sekundarschule Legden-Rosendahl braucht mehr Zulauf. Dem Schulausschuss berichtete Schulleiter Axel Barkowsky, was alles dafür getan wird. Und das ist eine ganze Menge.

Marketing für Sekundarschule

Entspannt geht es zu beim Mittagessen in der Schulmensa. gehring Foto: Markus Gehring

Gerade erst am vergangenen Wochenende präsentierte sich die Schule bei einem Infotag „Treffpunkt Schule“ in der Ahauser Stadthalle neben den Ahauser weiterführenden Schulen. „Das war sehr gut“, sagte Schulleiter Axel Barkowsky jetzt auf Anfrage unserer Zeitung. Lehrer, Eltern und auch Schüler stellten ihre Schule vor. Anfragen kamen dabei auch von Ahauser Eltern, die damit rechnen, dass bei der Anne-Frank-Realschule für das kommende fünfte Schuljahr eventuell ein Losverfahren eingesetzt wird.

„Es ging darum, den Eltern die Angst zu nehmen“, sagte Axel Barkowsky. Er berichtet, dass nach Fahrtkosten und Busverbindungen gefragt wurde, aber auch nach dem Schulprogramm. „Wir waren dabei, das war sehr wichtig“, erklärte auch Bürgermeister Friedhelm Kleweken zu dem Infotag.

460 Schüler besuchen die Sekundarschule, 40 weniger als vor einem Jahr. Darunter sind 24 Kinder mit verschiedenen Förderbedarfen, vornehmlich im Bereich Lernen und emotionale und soziale Entwicklung.

Schulsozialarbeiter

Derzeit unterrichten 48 Kollegen, darunter drei Sonderpädagogen. Darüber hinaus arbeiten zwei Schulsozialarbeiter an der Sekundarschule. Zusätzlich sind bis zu sechs Mitarbeiter des Kolping Bildungswerkes im Bereich der Mittagspause und zusätzlichen unterrichtlichen Unterstützung beschäftigt.

38 Zuwandererkinder besuchen die Schule – 18 in Legden und 20 in Osterwick. Nach wie vor werden diese in Regelklassen eingebunden und für sie findet ein gesonderter Unterricht im Fach „Deutsch als Zweitsprache“ statt. Es sind insgesamt vier Gruppen, zwei an jedem Standort nach Leistungsstand eingerichtet. Konkret werden diese Gruppen insgesamt mit 26 Zeitstunden Unterricht versorgt.

Axel Barkowsky berichtete außerdem, dass die Erarbeitung eines Medienkonzeptes einer der pädagogischen Arbeitsschwerpunkte sein wird. Dazu wird jetzt auch eine Stelle ausgeschrieben. Um die Akzeptanz der Sekundarschule zu erhöhen, werde einiges getan. Neben medialen Aktivitäten und der Teilnahme am Infotag nannte er die Besuchswoche für rund 175 Grundschüler und Lehrer vom 4. bis 7. Dezember. Unter dem Motto „Lust aufs Lernen – Wir zeigen euch unsere Schule“ können sie sich an der Sekundarschule umsehen.

Informationsabend

Für Eltern gibt es einen Informationsabend am Donnerstag, 7. Dezember, am Standort in Legden, Weishauptstraße 1. Für Eltern sind darüber hinaus im Dezember und Januar Unterrichtshospitationen möglich. Am Freitag, 19. Januar, können sich dann alle Interessierten beim nächsten Tag der offenen Tür umsehen.

Auch wenn es Signale gibt, dass eine zweizügige Sekundarschule Bestand haben kann, ist das Ziel ganz klar: drei Eingangsklassen. Auf dem Weg dahin sagte der Schulausschuss uneingeschränkt seine Unterstützung zu.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Asbeck Der Lichtermarkt rund um das Dormitorium lockte mit Geselligkeit und vielen Angeboten. Und dann wurden auch noch die Gebäude illuminiert.mehr...

Preisgeld gut investiert

Neue Zeiten in der Legdner Bücherei

Legden . „Benjamin Blümchen“ und Co. haben ausgedient. Zu finden sind die Kinder-Klassiker in der katholischen Pfarrbücherei aber weiterhin, nicht mehr auf Kassette, sondern nur noch als CD.mehr...

Landwirte und Bürgermeister

Protest gegen Stromtrasse

Legden Einige Landwirte und die Bürgermeister aus Legden und Gescher wollen sich nun gegen die geplante Amprion-Gleichstromtrasse „A-Nord“ wehren. Ihre Einflussmöglichkeiten aber sind begrenzt.mehr...

Legden Den besten Haushaltsentwurf seit 2009 präsentierte Bürgermeister Friedhelm Kleweken dem Gemeinderat. Ein Sparhaushalt ist es aber trotzdem.mehr...

LEGDEN Mit dem Erlass des Planfeststellungsbeschlusses ist der Weg frei für die Bauarbeiten für die Erdgasfernleitung von Epe nach Legden. Nachdem jetzt der genaue Trassenverlauf feststeht, kann der Fernleitungsnetzbetreiber Open Grid Europe noch im Dezember mit den ersten Vorarbeiten beginnen.mehr...

Ahaus Die Schullandschaft verändert sich rasant. Das macht eine neue Schulentwicklungsplanung notwendig. Erstmals arbeiten dafür drei Kommunen zusammen. Zurzeit laufen die Vorbereitungen.mehr...