Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Karte: Taten im November

So entwickeln sich die Lüner Einbruchszahlen bisher

Lünen „Da traut man sich ja gar nicht mehr aus dem Haus“, schreibt eine Facebook-Nutzerin. Es geht um eine Serie von Einbrüchen Anfang vergangener Woche. Aber ist die Situation wirklich schlimmer geworden?

Mit dem Mausrad oder dem +/- Symbolen können Sie die Karte vergrößern oder verkleinern. Mit einem Klick auf die Symbole erhalten Sie weitere Informationen.

Lange war es still geworden, nur vereinzelt suchte die Polizei noch nach Zeugen für Einbrüche. Damit einher gingen im Frühjahr und Sommer Meldungen der Polizei, die sich selbst dafür lobte, dass die Zahl der Straftaten immer weiter sinkt: „Die deutlich erhöhte Präsenz der Polizei im Stadtgebiet, die Einrichtung mehrerer Ermittlungskommissionen (…) dürften an dieser positiven Entwicklung zumindest mitgewirkt haben“, hieß es beispielsweise in einer Mitteilung der Polizei von Ende April.

LÜNEN Meldungen über Einbrüche gehören seit Wochen wieder zu den regelmäßigen Veröffentlichungen der Polizei-Pressestelle für Lünen. Jetzt sucht die Polizei erneut Zeugen nach drei Delikten.mehr...

Dann jedoch kam die dunkle Jahreszeit und die Meldungen wurden wieder mehr. Vom Niveau des Vorjahres sind die Zahlen allerdings weiterhin weit entfernt. Das zeigt der Blick auf die Statistiken. Stand Dienstag, 28. November, hat die Polizei für Lünen in diesem Monat 18 Einbrüche vermeldet.

Zahlen gehen zurück

Das ist keine offizielle Statistik, die gibt die Polizei erst deutlich später heraus, weil manche Fälle beispielsweise erst mit Verspätung angezeigt werden. Das gibt Gunnar Wortmann, Sprecher der Dortmunder Polizei, die auch für Lünen zuständig ist, zu bedenken. „Die Zahl zeigt aber dennoch einen Trend“, meint er. Denn im November 2016 seien es insgesamt 42 Einbrüche gewesen – also deutlich mehr als doppelt so viele. Im Oktober waren es 2016 23 Einbrüche, 2017 20. Und von Januar bis Oktober lag die Zahl 2017 bei 153 Einbrüchen, und damit ungefähr halb so hoch wie 2016 (305).

Mit den sinkenden Fallzahlen steigt übrigens gleichzeitig die Aufklärungsquote. Das hatte die Polizei Ende Oktober bekannt gegeben. Demnach stieg die Quote zwischen Januar und September 2017 auf über 32 Prozent. Im gleichen Zeitraum im Vorjahr hatte sie nur bei knapp 14 Prozent gelegen. Als Begründung hatte die Polizei die erfolgreiche Ermittlungsarbeit angegeben. Es sei nicht mehr nur um einzelne Taten gegangen, die Beamten seien gleich ganzen Banden dank intensiver Spurenauswertung auf die Schliche gekommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lünen Die Resonanz war mau – nur wenige Menschen aus dem Lüner Stadtteil Gahmen sind der Einladung der Verwaltung am Dienstagabend ins Bürgerzentrum gefolgt, um dort über objektive und gefühlte Sicherheit im Stadtteil zu diskutieren. Themen gab es dennoch, deutlich mehr als Besucher.mehr...

Lünen Die Polizei sucht nach einer Gruppe von drei jungen Männern. Sie haben am 19. November einen Jogger am Datteln-Hamm-Kanal in Lünen angegriffen. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung, denn alle drei Angreifer trugen offenbar die selbe Kleidung.mehr...

Horstmar Mit einer Schusswaffe hatte ein Unbekannter am 25. Oktober einen Angestellten des K+K-Marktes in Lünen-Horstmar bedroht und einen dreistelligen Betrag geraubt. Seitdem fahndet die Polizei - seit Montag auch mit einem Phantombild.mehr...

Mit Messer Jacke aufgeschnitten

Lüner wird im RE 1 Opfer von Taschendieben

Lünen Das war eine böse Überraschung. Ein 67-jähriger Lüner wurde am Wochenende Opfer von dreisten Taschendieben. In einem Regionalzug nutzten die Täter das dichte Gedränge aus.mehr...

Lünen Viele Kinder haben sich immer gefreut, die beiden Gänse im Freibad Brambauer zu sehen. Das Gehege bleibt jetzt aber erst einmal leer. Die beiden Tiere sind am Wochenende gestohlen worden. Die Täter kamen wohl über einen Zaun.mehr...

LÜNEN „Auf diese Menschen kommt es in der Gesellschaft an“. Mit diesen Worten dankte Polizeipräsident Gregor Lange mutigen Bürgern, die Zivilcourage gezeigt und sich vorbildlich verhalten haben. Unter ihnen waren auch Davut Uygun und Metin Özkaya aus Lünen.mehr...