Lade Login-Box.

Strom: Alles was Sie über Strom wissen sollten

Strom- Die unsichtbare Energie, die unseren Alltag beherrscht und über die wir viel zu wenig wissen. Deshalb finden Sie hier die wichtigsten Fakten.

« »
1 von 4
  • Strom und Gas werden immer teurer. Wie sich die Preise zusammensetzen, erklären die folgenden Grafiken.

    Strom und Gas werden immer teurer. Wie sich die Preise zusammensetzen, erklären die folgenden Grafiken.

  • Erneuerbare Energien haben einen großen Anteil bei der Stromerzeugung in Deutschland.

    Erneuerbare Energien haben einen großen Anteil bei der Stromerzeugung in Deutschland.

  • So setzt sich der Stromverbrauch in Deutschland zusammen.

    So setzt sich der Stromverbrauch in Deutschland zusammen.

  • Die Grafik schlüsselt genau auf, wie der Strompreis in Deutschland zustande kommt.

    Die Grafik schlüsselt genau auf, wie der Strompreis in Deutschland zustande kommt.

Ein Überblick: 

Der Strompreis

Mittlerweile gibt es in Deutschland ungefähr 1.000 Stromanbieter mit diversen Tarifen. Diese große Auswahl an Versorgern bietet für Verbraucher Chancen, die leider kaum genutzt werden: Sie können den Wettbewerb auf dem Strommarkt anregen, indem sie die Preise der Stromanbieter vergleichen und zu einem günstigeren Versorger wechseln. Denn dank der Liberalisierung des Strommarktes machten viele neue Anbieter den großen etablierten Konzernen Konkurrenz. Das hatte zur Folge, dass die Strompreise zunächst um bis zu 15 % fielen.
Allerdings war dieser Trend nur von kurzer Dauer und die Preise steigen seit einigen Jahren stetig an. Als Gründe dafür werden der hohe Anteil der Staatsabgaben, die Förderung der erneuerbaren Energien, die Gewinnmaximierung der Energieriesen oder auch die Verflechtung von Stromproduktion und -vertrieb genannt.
Deshalb sollten Sie als Verbraucher unbedingt die Möglichkeit nutzen, zu günstigeren Anbietern zu wechseln und sich damit gegen die steigenden Strompreise zu wehren. Denn dank der Liberalisierung gibt es keine Versorger mehr mit Gebietsmonopol, sondern Verbraucher können ihren Stromanbieter frei wählen.

Ihre Rechte als Verbraucher:

Die Grundversorgung

Im Zusammenhang mit der allgemeinen Energieversorgung (vor allem Strom und Gas) fällt oftmals der Begriff der Grundversorgung. Diese ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Damit jeder Haushalt unabhängig von seinem Standort mit Strom oder Gas versorgt werden kann, gibt es in jedem Ort einen sogenannten Grundversorger. In der Regel ist dies der Energielieferant, der die meisten Kunden im öffentlichen Versorgungsnetz mit Strom und / oder Gas versorgt. Geregelt ist dies im Energiewirtschaftsgesetz (EnWG). Ziel ist es, dass alle Haushalte zu einem angemessenen Preis Strom und / oder Gas erhalten, auch wenn sie dezentral liegen und sich aus rein wirtschaftlichen Gründen die Versorgung für das Energieunternehmen oder den Staat nicht lohnen würde.
Viele Verbraucher nehmen keinen Stromanbieterwechsel vor, da sie befürchten über keine durchgängige Versorgung während des Wechsels zu verfügen. In Deutschland herrscht jedoch eine gesetzliche Versorgungspflicht, so dass Kunden auch während eines Wechsels stets die Sicherheit haben, mit Strom versorgt zu sein. Ein Wechsel kann also gefahrlos zu jeder Zeit vorgenommen werden.

Die Stromkennzeichnung

Die Stromkennzeichnung zeigt genau, wo Ihr Strom herkommt und wie er sich zusammensetzt. Die rechtliche Grundlage für die Stromkennzeichnung ist ebenfalls das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG). Danach sind alle Stromversorger verpflichtet, ihre Kunden über die Zusammensetzung des gelieferten Stroms und deren Umweltauswirkungen zu informieren.