Saison 2012/13: Konzerthaus Dortmund stellt Jubiläumsspielplan vor

DORTMUND Das Konzerthaus Dortmund ist in die Reihe der 20 besten Konzerthäuser aufgenommen worden. Das ist ein Ritterschlag, der pünktlich zur Spielplan-Präsentation der zehnten Saison der "Philharmonie für Westfalen" kommt.

« »
1 von 3
  • Cecilia Bartoli ist in einem Sonderkonzert zu erleben.

    Cecilia Bartoli ist in einem Sonderkonzert zu erleben. Foto: Weber

  • Auch Anne-Sophie Mutter kommt in der nächsten Saison zurück.

    Auch Anne-Sophie Mutter kommt in der nächsten Saison zurück. Foto: Agentur

  • Andris Nelsons eröffnet am 8. September die Saison mit dem City of Birmingham Orchestra im Konzerthaus Dortmund.

    Andris Nelsons eröffnet am 8. September die Saison mit dem City of Birmingham Orchestra im Konzerthaus Dortmund. Foto: Borggreve

Aus Deutschland sind in der European Concert Hall organisation (ECHO) dort nur die Elbphilharmonie in Hamburg, die Philharmonie Köln und das Festspielhaus Baden-Baden vertreten. Gestern stellte Intendant Benedikt Stampa den Spielplan für die elfte Saison (Stampas siebte Spielzeit), vor. Und aus dem klingt "Leidenschaft für Musik", das Motto der nächsten Saison. Rund 100 Eigenveranstaltungen in 20 Abonnements bietet sie. 87 davon sind in dem schwarzen, quadratischen Programmbuch aufgelistet; einige Konzerte im Bereich Jazz, Weltmusik und das Pop-Abo fehlen noch. Im jazz-Abo steht bereits das Konzert von Al Jarreau und Joe Sample am 10.11. fest.

Zeitinseln Alban Berg und Anouschka Shankar

Wie berichtet gibt es die beiden „Zeitinseln“ Alban Berg und Anoushka Shankar, außerdem die sieben neuen „Jungen Wilden“, das letzte Jahr der vierjährigen Resdenz des Mahler Chamber Orchestra, das auch Daniel Harding dirigieren wird (31.5.). Und die Residenz von Exklusivkünstler Esa-Pekka Salonen (Foto rechts) endet nach drei Jahren: Mit einem konzertanten „Wozzeck“ in Starbesetzung (31.10.) und einem amerikanischen Konzert am 24.5., in dem Filmmusik („Starwars“) und die „Amériques“ von Varèse erklingen, mit 125 Musikern eins der am größten besetzten Werke, die bislang im Konzerthaus erklungen sind.

Andris Nelsons eröffnet die Saison am 8.9. mit dem City of Birmingham Orchestra und Mahlers „Auferstehungssinfonie“. Die Saison wird mit Aufführungen der Sinfonien zwei bis fünf und neun einen Mahler-Schwerpunkt haben. Mit dem New York Philharmonic kommt am 9.5. eins der besten Orchester der Welt. Lorin Maazel dirigiert sein neues Orchester, die Münchner Philharmoniker am 8.1, und Yannick Nézet-Séguen begleitet mit dem London Philharmonik Orchestra Anne-Sophie Mutter am 12.4.

Sonderkonzert Bartoli

Für einen Ansturm an der Vorverkaufskasse wird das Sonderkonzert von Cecilia bartoli am 27.11. sorgen. Große Stimmen sind außerdem mit Christian Gerhaher, Thomas Hampson, Christiane Oelze, die beim Gipfeltreffen mit Pierre-Laurent Aimard singt, Christiane Stotijn und Luca Pisaroni vertreten.

Neben dem Ruhr-Parsifal am 20.1. und „Wozzeck“ ist Händels „Xerxes“ die dritte konzertante Oper. Dieses Format will die Kulturstiftung als neuer Sponsor in den nächsten drei Jahren unterstützen.

Meisterpianisten

Die Meisterpianisten sind Grigory Sokolov, András Schiff, Arcadi Volodos, Martin Stadtfeld und Yuja Wang.
Zu feiern gibt es viel in der nächsten Saison: das zehnjährige Bestehen der Chorakademie am Konzerthaus (Pfingsten 2012), das 125-jährige der Dortmunder Philharmoniker mit einem Orchesterfest am 3.10., das 20-Jährige Kulturstiftung, zu dem am 29.11. auch Hellmuth Karasek kommt, und das Zehnjährige des Konzerthauses. Das wird mit einem Triptychon an drei tagen mit vier Konzerten gefeiert (7.-9.9.), in dem sich das Haus stilistisch breit mit einem Musikangebot für alle präsentiert.

Festlich ins Neue Jahr führt wieder Marc Minkowski, die Weihnachtsbespielung ist die „Ballet Revolución“. Die Saion endet am7. Juli mit einem „Jeki“-Tag. Die laufende Saison wird das Konzerthaus erfolgreich, mit einer Auslastung von knapp 70 Prozent und rund 80x 000 Besuchern abschließen.  Julia Gaß
 
Dies ist das komplette Programm:

Zeitinsel Alban Berg

Nach den Würdigungen der Komponisten Henze, Schostakowitsch, Ligeti, Messiaen und Bartók in den vergangenen Jahren ist es längst an der Zeit, einen Akzent auf einen der wichtigsten Komponisten des vergangenen Jahrhunderts zu setzen: Alban Berg. Darin, die Musikgeschichte auf den Kopf zu stellen, war er vielleicht etwas gemäßigter als sein Lehrer Arnold Schönberg. Die Zwölftontechnik flocht er als mögliche Erweiterung in seine freitonale Tonsprache mit ein, ohne sie als Dogma zu verstehen, und nicht ohne bisweilen tonale, »klingende« Elemente zu integrieren. Hierin unterscheidet sich Alban Berg von seinen Kollegen der Neuen Wiener Schule. Doch Berg hatte zuletzt das, woran es den anderen mangelte: Erfolg beim Publikum.

  • Di 30.10.2012 · 20.00 Uhr – Philharmonia Orchestra, Esa-Pekka Salonen (Dirigent), Frank Peter Zimmermann (Violine),  Werke von Alban Berg und Gustav Mahler
  • Mi 31.10.2012 · 20.00 Uhr – Wozzeck
    Johan Reuter (Wozzeck), Angela Denoke (Marie), Hubert Francis (Tabourmajor), Joshua Ellicott (Andres), Peter Hoare (Hauptmann), Frode Olsen (Doktor), Henry Waddington (1. Handwerksbursche), Adrian Clarke (2. Handwerksbursche), Harry Nicoll (Narr), Anna Burford (Margret), Opern-Kinderchor, Jugend-Kammerchor und Sinfonischer Chor der Chorakademie am KONZERTHAUS DORTMUND, Philharmonia Orchestra, Esa-Pekka Salonen (Dirigent), Alban Berg »Wozzeck« Oper in drei Akten op. 7 (konzertante Aufführung in deutscher Sprache mit Übertiteln)D
  • Do 01.11.2012 · 18.00 Uhr – Minguet Quartett
    Ulrich Isfort (Violine), Annette Reisinger (Violine), Aroa Sorin (Viola), Matthias Diener (Violoncello), Sarah Maria Sun (Sopran), Werke von Anton Webern, Franz Schubert, Alban Berg, Gustav Mahler und Arnold Schönberg
  • Fr 02.11.2012 · 20.00 Uhr – Liederabend Christianne Stotijn
    Christianne Stotijn (Mezzosopran), Joseph Breinl (Klavier)
    Lieder von Gustav Mahler, Alban Berg und Alexander Zemlinsky
  • Sa 03.11.2012 · 20.00 Uhr – SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
    François-Xavier Roth (Dirigent), Camilla Tilling (Sopran)
    Werke von Alban Berg und Richard Strauss
     

Zeitinsel Anoushka Shankar Project

  • Mi 17.04.2013 · 20.00 Uhr – Anoushka Shankar – Svatantrya, Anoushka Shankar (Sitar), Mythili Prakash (Tanz), Guro Schia (Tanz), Sarah Wright (Puppenspiel)
  • Do 18.04.2013 · 20.00 Uhr – Anoushka Shankar & Friends
  • Fr 19.04.2013 · 20.00 Uhr – Anoushka Shankar – A Raga-Flamenco Journey
  • Sa 20.04.2013 · 20.00 Uhr – Anoushka Shankar – An Evening of Indian Classical Ragas
     

Expedition Salonen

  • So 09.09.2012 · 18.00 Uhr – quartet-lab, Patricia Kopatchinskaja (Violine), Pekka Kuusisto (Violine), Lilli Maijala (Viola), Pieter Wispelwey (Violoncello), Werke von Esa-Pekka Salonen, Béla Bartók, Ludwig van Beethoven und Improvisationen
  • Di 30.10.2012 · 20.00 Uhr – Philharmonia Orchestra
    Esa-Pekka Salonen (Dirigent), Frank Peter Zimmermann (Violine)
    Werke von Alban Berg und Gustav Mahler
  • Mi 31.10.2012 · 20.00 Uhr – Wozzeck
    Johan Reuter (Wozzeck), Angela Denoke (Marie), Hubert Francis (Tabourmajor), Joshua Ellicott (Andres), Peter Hoare (Hauptmann), Frode Olsen (Doktor), Henry Waddington (1. Handwerksbursche), Adrian Clarke (2. Handwerksbursche), Harry Nicoll (Narr), Anna Burford (Margret), Opern-Kinderchor, Jugend-Kammerchor und Sinfonischer Chor der Chorakademie am KONZERTHAUS DORTMUND, Philharmonia Orchestra, Esa-Pekka Salonen (Dirigent), Alban Berg »Wozzeck« Oper in drei Akten op. 7 (konzertante Aufführung in deutscher Sprache mit Übertiteln)D
  • Do 22.11.2012 · 20.00 Uhr – Duoabend Pekka Kuusisto – Nicolas Altstaedt
    Pekka Kuusisto (Violine), Nicolas Altstaedt (Violoncello)
    Werke von Nico Muhly, Esa-Pekka Salonen, Raphäel Merlin, Carl Vine und Zoltán Kodály
  • Fr 24.05.2013 · 20.00 Uhr – Philharmonia Orchestra
    Esa-Pekka Salonen (Dirigent)
    Werke von Erich Wolfgang Korngold, Bernard Herrmann, John Williams und Edgar Varèse

MCO Residenz NRW

  • So 07.10.2012 · 16.00 Uhr – Peer Gynt, Mari Eriksmoen (Sopran), Marianne Beate Kielland (Mezzosopran), Johannes Weisser (Bariton), Sunnyi Melles (Sprecherin), Estnischer Philharmonischer Kammerchor, Mahler Chamber Orchestra, Marc Minkowski (Dirigent), Edvard Grieg »Peer Gynt« Schauspielmusik op. 23
  • Fr 07.12.2012 · 20.00 Uhr – Lobgesang
    Sally Matthews (Sopran), Lenneke Ruiten (Sopran), Werner Güra (Tenor), NDR Chor, WDR Rundfunkchor Köln, Mahler Chamber Orchestra, Andrés Orozco-Estrada (Dirigent)
    Werke von Arnold Schönberg und Felix Mendelssohn Bartholdy
  • Fr 22.02.2013 · 20.00 Uhr – MCO Academy
    Mahler Chamber Orchestra und Studierende des Orchesterzentrum|NRW, Pablo Heras-Casado (Dirigent), Andreas Brantelid (Violoncello)
    Werke von Henri Dutilleux und Hector Berlioz
  • Fr 31.05.2013 · 20.00 Uhr – Mahler Chamber Orchestra
    Daniel Harding (Dirigent), Rafal Blechacz (Klavier)
    Werke von Hans Werner Henze und Robert Schumann

Orchesterzyklen I

  • Do 27.09.2012 · 20.00 Uhr – Budapest Festival Orchestra, Iván Fischer (Dirigent), József Lendvay (Violine)
    Werke von Béla Bartók und Gustav Mahler
  • Di 30.10.2012 · 20.00 Uhr – Philharmonia Orchestra, Esa-Pekka Salonen (Dirigent), Frank Peter Zimmermann (Violine), Werke von Alban Berg und Gustav Mahler
  • Di 08.01.2013 · 20.00 Uhr – Münchner Philharmoniker
    Lorin Maazel (Dirigent), Arabella Steinbacher (Violine), Werke von Maurice Ravel, Wolfgang Amadeus Mozart und Sergej Prokofiew
  • Sa 02.03.2013 · 20.00 Uhr – Orchestre Philharmonique de Radio France
    Myung-Whun Chung (Dirigent), Ivo Pogorelich (Klavier)
    Werke von Frédéric Chopin und Gustav Mahler
  • Do 09.05.2013 · 18.00 Uhr – New York Philharmonic
    Alan Gilbert (Dirigent), Emanuel Ax (Klavier)
    Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Peter Iljitsch Tschaikowsky
  • Fr 31.05.2013 · 20.00 Uhr – Mahler Chamber Orchestra
    Daniel Harding (Dirigent), Rafal Blechacz (Klavier)
    Werke von Hans Werner Henze und Robert Schumann
     

Orchesterzyklus II – Meisterkonzerte

  • Sa 08.09.2012 · 20.00 Uhr – Saisoneröffnung – City of Birmingham Symphony Orchestra
    CBSO Chorus, Andris Nelsons (Dirigent), Lucy Crowe (Sopran), Mihoko Fujimura (Mezzosopran)
    Gustav Mahler Sinfonie Nr. 2 c-moll »Auferstehung«
  • Sa 13.10.2012 · 19.00 Uhr – Koninklijk Concertgebouworkest Amsterdam
    Mariss Jansons (Dirigent), Anja Harteros (Sopran)
    Werke von Johan Wagenaar, Richard Strauss und Jörg Widmann
  • Fr 07.12.2012 · 20.00 Uhr – Mahler Chamber Orchestra – Lobgesang
    Sally Matthews (Sopran), Lenneke Ruiten (Sopran), Werner Güra (Tenor), NDR Chor, WDR Rundfunkchor Köln, Mahler Chamber Orchestra, Andrés Orozco-Estrada (Dirigent)
    Werke von Arnold Schönberg und Felix Mendelssohn Bartholdy
  • Sa 09.03.2013 · 20.00 Uhr – Tonhalle-Orchester Zürich
    David Zinman (Dirigent), Julia Fischer (Violine)
    Werke von Hector Berlioz, Antonín Dvorák und Peter Iljitsch Tschaikowsky
  • Fr 12.04.2013 · 20.00 Uhr – London Philharmonic Orchestra
    Yannick Nézet-Séguin (Dirigent), Anne-Sophie Mutter (Violine)
    Modest Mussorgsky, Peter Iljitsch Tschaikowsky und Dmitri Schostakowitsch
  • Fr 24.05.2013 · 20.00 Uhr – Philharmonia Orchestra
    Esa-Pekka Salonen (Dirigent)
    Werke von Erich Wolfgang Korngold, Bernard Herrmann, John Williams und Edgar Varèse
     

Orchesterzyklus III – Symphonie um Vier

  • So 07.10.2012 · 16.00 Uhr – Mahler Chamber Orchestra – Peer Gynt, Mari Eriksmoen (Sopran), Marianne Beate Kielland (Mezzosopran), Johannes Weisser (Bariton), Sunnyi Melles (Sprecherin), Estnischer Philharmonischer Kammerchor, Mahler Chamber Orchestra, Marc Minkowski (Dirigent)
    Edvard Grieg »Peer Gynt« Schauspielmusik op. 23
  • So 18.11.2012 · 16.00 Uhr – Academy of St Martin in the Fields
    Murray Perahia (Klavier, Leitung)
    Werke von Ludwig van Beethoven und Joseph HaydnS
  • o 16.12.2012 · 16.00 Uhr – Rotterdam Philharmonic Orchestra
    Yannick Nézet-Séguin (Dirigent), Kate Royal (Sopran)
    Werke von Ludwig van Beethoven und Gustav Mahler
  • So 03.02.2013 · 16.00 Uhr – Radio-Symphonieorchester Wien
    Cornelius Meister (Dirigent), Sabine Meyer (Klarinette)
    Werke von Ludwig van Beethoven, Carl Maria von Weber und Anton Bruckner
  • So 02.06.2013 · 16.00 Uhr – hr-Sinfonieorchester
    Paavo Järvi (Dirigent), Janine Jansen (Violine)
    Werke von Jean Sibelius und Anton Bruckner
     

Große Stimmen I – Lied

  • Fr 02.11.2012 · 20.00 Uhr – Liederabend Christianne Stotijn, Christianne Stotijn (Mezzosopran), Joseph Breinl (Klavier), Werke von Gustav Mahler, Alban Berg und Alexander Zemlinsky
  • Fr 23.11.2012 · 20.00 Uhr – Liederabend Luca Pisaroni
    Luca Pisaroni (Bassbariton), Justus Zeyen (Klavier)
    Lieder von Franz Schubert, Gioachino Rossini, Giacomo Meyerbeer und Franz Liszt
  • Fr 14.12.2012 · 20.00 Uhr – Liederabend Thomas Hampson
    Thomas Hampson (Bariton), Wolfram Rieger (Klavier)
    Lieder von Jules Massenet und Richard Strauss
  • Mi 27.02.2013 · 20.00 Uhr – Liederabend Christiane Oelze – Pierre-Laurent Aimard
    Christiane Oelze (Sopran), Pierre-Laurent Aimard (Klavier)
    Lieder von Robert Schumann, Claude Debussy und Olivier Messiaen
  • Di 23.04.2013 · 20.00 Uhr – Liederabend Christian Gerhaher
    Christian Gerhaher (Bariton), Gerold Huber (Klavier)
    Werke von Robert Schumann, Heinz Holliger und Othmar Schoeck


Große Stimmen II – Konzertante Oper

  • Mi 31.10.2012 · 20.00 Uhr – Wozzeck, Johan Reuter (Wozzeck), Angela Denoke (Marie), Hubert Francis (Tabourmajor), Joshua Ellicott (Andres), Peter Hoare (Hauptmann), Frode Olsen (Doktor), Henry Waddington (1. Handwerksbursche), Adrian Clarke (2. Handwerksbursche), Harry Nicoll (Narr), Anna Burford (Margret), Opern-Kinderchor, Jugend-Kammerchor und Sinfonischer Chor der Chorakademie am KONZERTHAUS DORTMUND, Philharmonia Orchestra, Esa-Pekka Salonen (Dirigent)
    Alban Berg »Wozzeck« Oper in drei Akten op. 7 (konzertante Aufführung in deutscher Sprache mit Übertiteln)
  • So 20.01.2013 · 16.00 Uhr – Parsifal
    Matthias Goerne (Amfortas), Victor von Halem (Titurel), John Relyea (Gurnemanz), Simon O’Neill (Parsifal), Johannes Martin Kränzle (Klingsor), Angela Denoke (Kundry), Balthasar-Neumann-Chor, Balthasar-Neumann-Ensemble, Thomas Hengelbrock (Dirigent)
    »Wagner zum 200.«
    Richard Wagner »Parsifal« Bühnenweihfestspiel in drei Aufzügen WWV 111 (konzertante Aufführung in deutscher Sprache mit Übertiteln)
  • Sa 15.06.2013 · 19.00 Uhr – Xerxes
    Malena Ernman (Serse), David DQ Lee (Arsamene), Sonia Prina (Amastre), Adriana Kucerova (Romilda), Sylvia Schwartz (Atalanta), Luigi De Donato (Ariodate), Christian Senn (Elviro), L’Ensemble Matheus, Jean-Christophe Spinosi (Dirigent)
    Georg Friedrich Händel »Serse« (»Xerxes«) Oper in drei Akten HWV 40 (konzertante Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln)
     

Sonderkonzert

  • Di 27.11.2012 · 20.00 Uhr – Arienabend Cecilia Bartoli, Kammerorchester Basel, Julia Schröder (Leitung), Cecilia Bartoli (Mezzosopran)
    »Liaisons dangereuses«
     

Chorklang

  • Do 08.11.2012 · 20.00 Uhr – Bach-Motetten, Ensemble Amarcord, Lautten Compagney
    Werke von Johann Sebastian Bach
  • So 09.12.2012 · 18.00 Uhr – Weihnachtsoratorium
    Balthasar-Neumann-Chor und Solisten, Balthasar-Neumann-Ensemble, Thomas Hengelbrock (Dirigent)
    Johann Sebastian Bach Weihnachtsoratorium (Kantaten 1, 4-6) BWV 248
  • Do 21.03.2013 · 20.00 Uhr – Rossini Stabat Mater
    Olesya Golovneva (Sopran), Diana Haller (Alt), Francesco Demuro (Tenor), Samuel Youn (Bass), NDR Chor, WDR Rundfunkchor Köln, WDR Sinfonieorchester Köln, Andrés Orozco-Estrada (Dirigent)
    Werke von Richard Strauss und Gioachino Rossini
  • So 28.04.2013 · 18.00 Uhr – L’Arpeggiata – Christina Pluhar
    L’Arpeggiata, Christina Pluhar (Leitung)
    Claudio Monteverdi »Selva morale e spirituale« (Auszüge)
     

Solisten I – Meisterpianisten

  • Mi 28.11.2012 · 20.00 Uhr – Klavierabend Grigory Sokolov, Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
  • Do 10.01.2013 · 20.00 Uhr – Klavierabend András Schiff
    Werke von Ludwig van Beethoven und Robert SchumannS
  • a 26.01.2013 · 20.00 Uhr – Klavierabend Arcadi Volodos
    Werke von Franz Schubert, Johannes Brahms und Franz LisztM
  • i 13.03.2013 · 20.00 Uhr – Klavierabend Martin Stadtfeld
    »Bach und die Romantiker«
    Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Sebastian Bach und Robert Schumann
  • Sa 27.04.2013 · 20.00 Uhr – Klavierabend Yuja Wang
    »Fantasia«, Werke von Frédéric Chopin, Robert Schumann, Sergej Rachmaninow u.a.
     

Solisten II – Höhepunkte der Kammermusik

  • Do 22.11.2012 · 20.00 Uhr – Duoabend Pekka Kuusisto – Nicolas Altstaedt, Pekka Kuusisto (Violine), Nicolas Altstaedt (Violoncello)
    Werke von Nico Muhly, Esa-Pekka Salonen, Raphäel Merlin, Carl Vine und Zoltán Kodály
  • Mo 28.01.2013 · 20.00 Uhr – Duoabend Thomas Zehetmair – Pierre-Laurent Aimard
    Thomas Zehetmair (Violine), Pierre-Laurent Aimard (Klavier)
    Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, George Crumb, Anton Webern und Béla Bartók
  • Mi 13.02.2013 · 20.00 Uhr – Trio Widmann – Tamestit – Piemontesi
    Jörg Widmann (Klarinette), Antoine Tamestit (Viola), Francesco Piemontesi (Klavier)
    Werke von Max Bruch, György Kurtág, Robert Schumann, Jörg Widmann und Wolfgang Amadeus Mozart
  • Fr 03.05.2013 · 20.00 Uhr – 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker
  • Di 14.05.2013 · 20.00 Uhr – Duoabend Khachatryan
    Sergey Khachatryan (Violine), Lusine Khachatryan (Klavier)
    Werke von Johannes Brahms
     

Solisten III – »Junge Wilde«

  • Di 18.09.2012 · 19.00 Uhr – »Junge Wilde« – Jan Lisiecki (Klavier)
    Werke von Olivier Messiaen, Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Felix
    Mendelssohn Bartholdy und Frédéric Chopin
  • Do 25.10.2012 · 19.00 Uhr – »Junge Wilde« – Vilde Frang
    Vilde Frang (Violine), Michail Lifits (Klavier)
    Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms, Karol Szymanowski und Felix Mendelssohn Bartholdy
  • Do 15.11.2012 · 19.00 Uhr – »Junge Wilde« – Khatia Buniatishvili
    Khatia Buniatishvili (Klavier)
    Werke von Frédéric Chopin, Franz Liszt und Igor Strawinsky
  • Di 11.12.2012 · 19.00 Uhr – »Junge Wilde« – Andreas Brantelid
    Andreas Brantelid (Violoncello), Francesco Piemontesi (Klavier)
    Werke von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven, Paul Hindemith und Johannes Brahms
  • Do 24.01.2013 · 19.00 Uhr – »Junge Wilde« – Anna Prohaska
    Anna Prohaska (Sopran), Eric Schneider (Klavier)
    »Sirène«
    Lieder von John Dowland, Robert Schumann, Antonin Dvorák u.a.
  • Di 19.02.2013 · 19.00 Uhr – »Junge Wilde« – Ray Chen
    Ray Chen (Violine), Julien Quentin (Klavier)
    Werke von Johann Sebastian Bach, César Franck, Eugène Ysaÿe und Camille Saint-Saëns
  • Do 25.04.2013 · 19.00 Uhr – »Junge Wilde« – Sebastian Manz
    Sebastian Manz (Klarinette), Martin Klett (Klavier)
    Werke von George Gershwin, Steve Reich, Astor Piazzolla, Aaron Copland, Heitor Villa-Lobos, Leonard Bernstein, Scott Joplin und Darius Milhaud
     

Solisten IV – Zyklus Streichquartett

  • So 09.09.2012 · 18.00 Uhr – quartet-lab, Patricia Kopatchinskaja (Violine), Pekka Kuusisto (Violine), Lilli Maijala (Viola), Pieter Wispelwey (Violoncello)
    Werke von Esa-Pekka Salonen, Béla Bartók, Ludwig van Beethoven und Improvisationen
  • Do 01.11.2012 · 18.00 Uhr – Minguet Quartett
    Ulrich Isfort (Violine), Annette Reisinger (Violine), Aroa Sorin (Viola), Matthias Diener (Violoncello), Sarah Maria Sun (Sopran)
    Werke von Anton Webern, Franz Schubert, Alban Berg, Gustav Mahler und Arnold Schönberg
  • Do 07.02.2013 · 20.00 Uhr – Apollon Musagète Quartett
    Pawel Zalejski (Violine), Bartosz Zachlod (Violine), Piotr Szumiel (Viola), Piotr Skweres (Violoncello) Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Leoš Janácek, Witold Lutoslawski und Apollon Musagète Quartett
  • Sa 23.03.2013 · 20.00 Uhr – Klavierquartett
    Veronika Eberle (Violine), Antoine Tamestit (Viola), Marie-Elisabeth Hecker (Violoncello), Martin Helmchen (Klavier)
    Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Gabriel Fauré und Johannes Brahms
  • Do 16.05.2013 · 20.00 Uhr – Takács Quartet
    Edward Dusinberre (Violine), Károly Schranz (Violine), Geraldine Walther (Viola), András Fejér (Violoncello), Lawrence Power (Viola)
    Werke von Johannes Brahms und Benjamin Britten
     

Orgel im Konzerthaus

  • So 09.09.2012 · 11.00 Uhr – Orgel + Chor, Iveta Apkalna (Orgel), Jugend-Kammerchor und Sinfonischer Chor der Chorakademie am KONZERTHAUS DORTMUND, Joachim Gerbens (Dirigent Krönungsmesse)
    Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Liszt, George Thomas Thalben-Ball und Johann Sebastian Bach
  • So 17.02.2013 · 18.00 Uhr – Orgelrecital Hansjörg Albrecht
    Wagner zum 200.
    Werke von Richard Wagner
  • So 03.03.2013 · 18.00 Uhr – Orgelrecital Bernard Foccroulle
    Werke von Dietrich Buxtehude, Olivier Messiaen, Philippe Boesmans, Jehan Alain und Johann Sebastian Bach
  • So 26.05.2013 · 18.00 Uhr – Orgelrecital Klaus Müller
    Tonio Schibel (Violine), Klaus Müller (Orgel)
    Werke von Gerard Bunk und Josef Gabriel Rheinberger

Cabaret + Chanson

  • Mi 21.11.2012 · 20.00 Uhr – Igudesman & Joo, Aleksey Igudesman (Violine), Richard Hyung-ki Joo (Klavier)
    »And now Mozart«
  • Do 06.12.2012 · 20.00 Uhr – Jan Josef Liefers & Oblivion
    Jan Josef Liefers (Gesang), Christian Hon Adameit (Gesang, Bass), Jens Nickel (Gitarre), Johann Weiß (Gitarre), Gunter Papperitz (Klavier), Timon Fenner (Schlagzeug)
    »Soundtrack meiner Kindheit«
  • Mi 09.01.2013 · 20.00 Uhr – Ulrich Tukur und Die Rhythmus Boys
    Ulrich Tukur (Gesang, Klavier, Akkordeon), Ulrich Mayer (Gesang, Gitarre), Günter Märtens (Gesang, Kontrabass), Kalle Mews (Gesang, Schlagzeug)
    »Musik für schwache Stunden«
  • Sa 16.02.2013 · 20.00 Uhr – Mnozil Brass
    Phillippe Arlaud (Regie)
    »Wagner zum 200.«
  • Fr 01.03.2013 · 20.00 Uhr – Malediva
    Tetta Müller (Gesang, Dialoge, Bühnenbild), Lo Malinke (Gesang, Dialoge, Liedtexte), Florian Ludewig (Musik, Arrangements)
    »Pyjama Party«
     

World Music

  • Sa 27.10.2012 · 20.00 Uhr – Madredeus, Beatriz Nunes (Gesang), Pedro Ayres de Magalhães (Gitarre), Jorge Varrecoso (Violine), António Figueiredo (Violine), Luís Clode (Violoncello), Carlos Maria Trindade (Synthesizer)
    »Essência«
  • Sa 17.11.2012 · 20.00 Uhr – Noa
    Achinoam Nini (Noa) (Gesang, Perkussion), Gil Dor (Gitarre, Musikalische Leitung), Solis String Quartet
  • Di 04.12.2012 · 20.00 Uhr – Amadou & Mariam
    Amadou Bagayoko (Gesang, Gitarre), Mariam Doumbia (Gesang), Woridio »Tanti« Tounkara (Gesang), Aminata Doumbia (Gesang), Yao Dembele (Bass), Boubacar Dembele (Perkussion), Yvo Abadi (Schlagzeug), Charles-Frederik Avot (Keyboard), Mo DJ (Moriké Keita) (DJ)
  • Fr 25.01.2013 · 20.00 Uhr – Tomatito
    Tomatito (Gitarre), El Christi (Gitarre), Lucky Losada (Perkussion), Simon Roman (Gesang), Morenito de Illorca (Gesang), Juan de Juan (Tanz)
    »Duende in the Blood«
  • Sa 20.04.2013 · 20.00 Uhr – Anoushka Shankar – An Evening of Indian Classical Ragas
     

JAZZnights

  • Am 10.11.2012 startet die Reihe mit der NDR Bigband feat. Al Jarreau & Joe Sample in die neue Saison. Al Jarreau und Joe Sample haben als Young Lions dereinst für so viel Furore gesorgt, dass sie es sich jetzt mit der Verwaltung ihres Erbes leicht machen könnten – wenn sie denn wollten. Zum Glück reizt es sie viel mehr, ihr eigenes Ego an dem eines Bigband-Klangkörpers zu reiben. Mit Begriffen wie »Großereignis« sollte man zwar sparsam umgehen, wenn Jarreau und Sample auf die NDR Bigband treffen, ist er aber durchaus angebracht.
  • Sa 10.11.2012 · 20.00 Uhr – NDR Bigband feat. Al Jarreau & Joe Sample
  • Das komplette Programm und Abonnementpreise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

     

Pop-Abo
Seit 2006 bietet das KONZERTHAUS DORTMUND dem Pop schon eine Bühne. Bands wie Get Well Soon, Kettcar oder Kings of Convenience mit akustischen Arrangements ihrer Sets in die Abonnements eines klassischen Konzerthauses einzubinden, zeugt in Dortmund von der hohen Wertschätzung gut gemachter Popmusik. Wer beim Pop-Abo der Saison 2012|13 dabei ist, wird am 13.07.2012 bekannt gegeben.
 

Karten: Tel.  (0231) 22 69 62 00
www.konzerthaus-dortmund.de
 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 8 x 1?   
Autor
Julia Gaß
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    25. April 2012, 13:32 Uhr
    Aktualisiert:
    26. April 2012, 06:56 Uhr