Futterumstellung gefährlich: Pferde schrittweise an frisches Gras gewöhnen

Bonn Sobald es wärmer wird, lassen Pferdehalter ihre Tiere auf die Weide. Am besten werden sie aber Schritt für Schritt an die grüne Wiese gewöhnt. Denn eine plötzliche Futterumstellung könnte ihnen gefährlich werden.

  • Nach dem Winter müssen Pferde erst angeweidet werden: Eine plötzliche Umstellung von Stroh und Heu auf frisches Gras könnte zu lebensgefährlichen Koliken führen. Foto: Stefan Sauer

    Nach dem Winter müssen Pferde erst angeweidet werden: Eine plötzliche Umstellung von Stroh und Heu auf frisches Gras könnte zu lebensgefährlichen Koliken führen. Foto: Stefan Sauer Foto: dpa

Pferde, die über den Winter Heu, Stroh und Kraftfutter gefressen haben, vertragen eine plötzliche Futterumstellung nicht. Durchfall und vor allem lebensgefährliche Koliken können die Folge sein, warnt der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Für die Verdauung und Verwertung des Grünfutters benötige das Pferd spezielle Darmbakterien, die im Winter aufgrund des Mangels an frischem Gras nur noch in kleinen Mengen vorhanden sind.

Erst durch eine allmähliche Futterumstellung können sich diese Darmbakterien wieder vermehren. Daher sollte das Pferd an mehreren Tagen hintereinander nur für durchschnittlich zwanzig Minuten angeweidet werden. Zeigt das Pferd keine Symptome einer Unverträglichkeit, kann der Zeitraum in den nächsten Tagen verlängert werden. Koliken lassen sich dem aid zufolge außerdem vermeiden, indem man die Tiere vor dem Gang auf die Weide mit Heu füttert.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viele Minuten hat eine halbe Stunde?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    22. März 2012, 10:22 Uhr
    Aktualisiert:
    30. Juli 2013, 18:07 Uhr
THEMEN