Mit freundlicher Unterstützung von

Millionenschaden bei Brand der Laufhalle Schwerin

Schwerin (dpa) Die Laufhalle an der Sport- und Kongresshalle in Schwerin ist bei einem Feuer fast völlig zerstört worden. Nach Angaben der Feuerwehr entstand ein Sachschaden von drei Millionen Euro. Personen wurden nicht verletzt, hieß es.

Die über 100 Meter lange Halle ist ein Trainingsstützpunkt für die Leistungskader in Mecklenburg-Vorpommern. Dort trainierte auch Stabhochspringerin Martina Strutz, die WM-Zweite von 2011 in Daegu/Südkorea. Nach Informationen der «Schweriner Volkszeitung» wurde die neben der Laufhalle befindliche Volleyballhalle nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Der Brand war in den frühen Morgenstunden ausgebrochen. Die Laufhalle sei durch das Feuer akut einsturzgefährdet. Feuerwehr und Polizei warnten vor dem Betreten des Geländes. Vom Hubschrauber aus musste geprüft werden, ob sich noch Brandherde im Inneren befinden. Die Ursache des Brandes konnte dabei noch nicht festgestellt werden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    24. März 2012, 14:24 Uhr
    Aktualisiert:
    5. Dezember 2013, 17:37 Uhr
THEMEN