Mit freundlicher Unterstützung von

Waibel will «Wörtchen» um Medaillen mitreden

Planegg (dpa) Karlheinz Waibel ist der überraschende Rücktritt vom Rücktritt als Chefcoach der deutschen Alpin-Herren «nicht leicht» gefallen. «Doch die Gesamtsituation hat es notwendig gemacht, sich anders zu entscheiden», sagte der 45-Jährige über die Fortsetzung seiner Arbeit.

  • Karlheinz Waibel bleibt Chefcoach der Alpin-Herren. Foto: Stefan Matzke

    Karlheinz Waibel bleibt Chefcoach der Alpin-Herren. Foto: Stefan Matzke Foto: dpa

Bei der WM 2013 in Schladming und bei Olympia 2014 in Sotschi wünscht sich das Team um Felix Neureuther, Fritz Dopfer und Stephan Keppler nach langer Durststrecke wieder eine Medaille. «Wir wollen dann eine Rolle spielen oder zumindest ein Wörtchen mitreden. Ob es dann klappt - dazu muss an den bestimmten Tagen alles passen», sagte Waibel.

Gleich nach der Entscheidung führte er Gespräche im Team und wird diese auch in den kommenden Tagen mit Blick auf die WM-Saison vorantreiben. Ursprünglich war Waibel bereits nach der jüngst abgeschlossenen Saison aus familiären Gründen von seinem Amt zurückgetreten. Nun soll er erst nach den Winterspielen in Sotschi 2014 den zuletzt angestrebten Posten im Wissenschaftsbereich übernehmen.

Vor drei Jahren hatte er den Posten in der Herren-Sparte übernommen. Immer wieder impfte er der Mannschaft Risikobereitschaft und das Fahren am Limit ein, mehr und mehr stellten sich die Erfolge ein. Der vergangene Weltcup-Winter war der in der Breite stärkste seit rund 20 Jahren. Wunsch des Verbandes sind nun die erste WM-Medaille eines deutschen Alpin-Herrn seit der von Florian Eckert 2001 und die erste bei Olympia seit Markus Wasmeiers Doppelgold 1994.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 12 + 7?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    6. April 2012, 15:12 Uhr
    Aktualisiert:
    6. April 2012, 15:13 Uhr