Naturparkfestival Hohe Mark: Neuer Rad- und Wanderweg

KIRCHHELLEN Am Wochenende 11./12. Mai findet einer der ersten Höhepunkte während des "Naturparkfestivals Hohe Mark 2012" statt. Es ist die erste von vier großen Veranstaltungen und präsentiert am und um den RVR-Heidhof das Thema Folgelandschaft.

  • Norbet Grothues, Vorsitzender des Vereins Naturpark Hohe Mark Westmünsterland (l.), überreichte Ulrich Carow, Regionalverband Ruhr, den Stffelstab für das erste Naturparkfestival auf dem Heidhof in Kirchhellen.

    Norbet Grothues, Vorsitzender des Vereins Naturpark Hohe Mark Westmünsterland (l.), überreichte Ulrich Carow, Regionalverband Ruhr, den Stffelstab für das erste Naturparkfestival auf dem Heidhof in Kirchhellen. Foto: Rüdiger Eggert

Gestern überreichte der Vorsitzende des Vereins Hohe Mark Westmünsterland e.V., Hubert Groethues, einen Staffelstab an Ulrich Carow vom Regionalverband Ruhr (RVR). Der Staffelstab wird nach der Veranstaltung am Heidhof zum nächsten Festivalstandort weiter gereicht.

Auf dem Regionalverband Ruhr (RVR) Kompetenzzentrum Heidhof wird zum Festivalstart der Folgelandschafts-Pfad eröffnet. Entlang des Pfades, ein 28 Kilometer langer Rad- und Wanderweg, wird informativ und anschaulich die Veränderung der Landschaft durch menschlichen Eingriff erläutert.

Insgesamt 13 Infotafeln und verschiedene Stationen werden am Festivalwochenende Themen wie Bergsenkungen, Kiesabbau, Munitionsdepot oder Renaturierung behandeln. Der Rundweg kann auch in Abschnitten erwandert oder mit Fahrrad abgefahren werden. Eine kurze Wanderung von etwa vier Kilometer um den Senkungssee am Heidhof ist zudem mit Kinderwagen und Rollstuhl machbar. "Der ganze Rundweg ist barrierefrei", betonte Hubert Grothues.

Passend zum Rundweg gibt es eine Wanderkarte, die neben dem Streckenverlauf auch Informationen zu markanten Orten der Folgelandschaft enthält. Der Rundweg führt im Nord bis zum Schloss Gartrop und zur Tongrube Nottenkämper in Schermbeck-Gahlen.

Starten wird das Festival schon am 11. Mai mit einem großen Zeltlager. Etwa 300 Kinder und Jugendliche werden zu einem offenen Waldzeltlager erwartet. Ein buntes Programm wird es zudem in Schermbeck, Hünxe und Bottrop geben. Die große Anzahl der Naturparkpartner wird mit Aktivitäten und Ausstellungen das Programm bereichern. "Der Park bietet vier interessante Landschaftsfelder", so Hubert Grothues. Nach der Großveranstaltung am Heidhof wird es noch drei Festivals zu den Themen Wasser-, Wald- und Parklandschaft in dem 1000 Quadratkilometer großen Naturpark geben.

www.hohemark-westmuensterland.de

 

Interessant, was Sie hier lesen? Neues aus Kirchhellen gibt's auch als Mail

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nichts aus Kirchhellen. Hier anmelden und Newsletter auswählen!

Autor
Rüdiger Eggert
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    26. April 2012, 17:25 Uhr
    Aktualisiert:
    26. April 2012, 18:29 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Mit welcher Währung zahlt man in Deutschland?