29.05.2015

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute bestimmt in der Mitte eine größtenteils geschlossene Wolkendecke das Wetter. Dabei werden im Tagesverlauf 17 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 8 bis 6 Grad ab. Der Wind weht frisch aus West.
Heute scheint im Norden nur selten die Sonne, der Himmel ist stark bewölkt. Die Höchstwerte betragen 18 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 7 bis 5 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest.
Heute hat die Sonne im Süden gegen Wolken selten eine Chance. Die Höchstwerte betragen 15 bis 17 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 9 bis 7 Grad. Der Wind weht mäßig aus West.
Die momentane Witterung bringt Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Blutdruckschwankungen und eine erhöhte Erkältungsgefahr. Deshalb sollte man sich der Wetterlage entsprechend kleiden und für ausreichende Zufuhr von vitaminreicher Nahrung sorgen. Kopfweh und Migräne gibt es häufiger als sonst üblich.
Am Freitag kühlt sich die Luft im Westen bis auf 10 bis 7 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 18 Grad. Dazu wechseln sich Sonne und Wolken ab, und der Wind weht mäßig bis frisch aus westlichen Richtungen. Freunde von Inliner- und Radtouren kommen voll auf ihre Kosten. Auch Joggern und Walkern steht nichts im Weg. Die Frischluft regt die Sauerstoffversorgung des Blutes an.
Die Konzentration von Kiefern-, Sauerampfer-, Spitzwegerich- und Gräserpollen ist mäßig. Dazu fliegen örtlich Pollen von Roggen, Linden, Eichen und Brennnesseln.