30.06.2015

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte bis auf 28 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 16 Grad ab. Dazu ist es sonnig oder heiter bei nur wenigen Wolken, und der Wind weht schwach aus östlichen Richtungen.
Heute scheint im Norden fast ungehindert die Sonne, Wolken sind nur selten zu sehen. Die Höchsttemperaturen betragen zumeist 27 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 15 Grad. Der Wind weht nur schwach aus Ost.
Heute gibt es im Süden vielfach Sonnenschein und fast keine Wolken, und die Temperaturen steigen am Tage auf 28 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 16 Grad. Der Wind weht nur schwach aus östlichen Richtungen.
Die momentane Witterung bringt Schlaf- und Konzentrationsstörungen. Menschen, die zu Herz- und Kreislaufbeschwerden neigen, müssen mit Beeinträchtigungen ihres Wohlbefindens rechnen. Die Arbeitsleistung ist leicht eingeschränkt, die Reaktionszeit verlängert. Deshalb sollte man mit einer erhöhten Unfallgefahr auf den Straßen rechnen. Stoffwechsel und Durchblutung sind reduziert. Dies kann bei Menschen mit niedrigem Blutdruck zu erhöhter Müdigkeit und Schwindelanfällen führen.
Am Dienstag scheint im Westen fast pausenlos die Sonne. Die Tiefsttemperaturen betragen zumeist 17 Grad, die Höchstwerte 31 bis 33 Grad. Der Wind weht mäßig aus Südost. Sportliche Aktivitäten legt man heute am besten in die frühen Morgenstunden. Dann ist es noch recht angenehm. Sonst sollte man viel trinken und sich mittags im Schatten aufhalten.
Der Flug von Linden-, Sauerampfer-, Brennnessel-, Spitzwegerich- und Gräserpollen ist mäßig bis stark. Außerdem ist die Konzentration von Kiefern- und Gänsefußpollen schwach bis mäßig. Des Weiteren sind örtlich Roggen- und Beifußpollen in der Luft.