27.05.2015

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute gibt es in der Mitte nur stellenweise Sonnenschein, sonst ist es stark bewölkt, und die Temperaturen klettern am Tage auf 15 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 4 Grad. Der Wind weht mäßig aus nordwestlichen Richtungen.
Heute erwärmt sich die Luft im Norden auf 15 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 5 Grad ab. Dazu ist es stark bewölkt bis bedeckt, die Sonne kommt nur gebietsweise heraus, und der Wind weht mäßig aus nordwestlichen Richtungen.
Heute gibt es im Süden sonnige Abschnitte, aber zeitweise auch viele Wolken, und die Temperaturen steigen am Tage auf 14 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 3 Grad. Der Wind weht mäßig aus nördlichen Richtungen.
Die Wetterlage reizt die Haut, führt zur beschleunigten Durchblutung und erhöhtem Blutdruck. Wer sich ins Freie begibt, stärkt seine Abwehrkräfte und schützt sich somit vor Erkältungskrankheiten. Obst und Gemüse verstärken den Effekt noch. Menschen mit erhöhtem Blutdruck sollten sich etwas schonen und Aufregungen vermeiden. Vermehrt muss mit Kopfweh- und Migräneattacken gerechnet werden.
Am Dienstag kühlt sich die Luft im Westen auf 5 bis 3 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 13 bis 16 Grad. Dazu wechseln sich Sonne und Wolken ab, und der Wind weht schwach bis mäßig aus nordwestlichen Richtungen. Wir sollten möglichst viel Zeit an der Luft verbringen, um den Körper mit ausreichend Sauerstoff und Licht zu versorgen. Das hilft, Erkältungskrankheiten vorzubeugen. Die Temperaturen eignen sich zum Joggen und Walken.
Die Konzentration von Kiefern-, Sauerampfer-, Spitzwegerich- und Gräserpollen ist mäßig. Dazu fliegen örtlich Pollen von Roggen, Linden, Eichen und Brennnesseln.