23.04.2017

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte auf 11 Grad und kühlt in der folgenden Nacht bis auf 2 Grad ab. Dazu ist es stark bewölkt bis bedeckt, gebietsweise regnet es, und der Wind weht mäßig aus nordwestlichen Richtungen.
Heute gibt es im Norden viele Wolken, zeitweise Regenfälle, und die Temperaturen steigen am Tage auf 8 bis 10 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 2 Grad zurück. Der Wind weht mäßig aus nordwestlichen Richtungen.
Heute sorgen im Süden regional viele Wolken für Nieselregen, sonst kommt jedoch die Sonne durch. Dabei werden im Tagesverlauf 10 bis 12 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 0 Grad ab. Der Wind weht mäßig aus Nord.
Die meisten Menschen haben gute Laune und sind zufrieden. Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit werden durch die Witterung positiv beeinflusst. Die Reaktionszeit ist verkürzt. Deshalb besteht eine verminderte Unfallgefahr auf den Straßen. Allerdings können sich im Alltag Blutdruckschwankungen einstellen.
Am Sonntag gibt es im Westen viel Sonne, stellenweise aber auch Wolkenfelder, und die Temperaturen liegen am Morgen bei 3 bis -1 Grad. Am Tage bewegen sich die Werte dann um 14 bis 17 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südwestlichen Richtungen. Draußen kann man sich bei angepasster Kleidung viel bewegen. Wanderungen oder Spaziergängen steht nichts im Weg. Jogger und Walker können auf den Wegen ihre Runden drehen.
Die Belastung durch Birken-, Hainbuchen-, Kiefern-, Eichen- und Buchenpollen ist mäßig bis stark. Darüber hinaus sind Pollen von Ulmen und Gräsern unterwegs. Die Konzentration von Weiden-, Eschen-, Sauerampfer- und Spitzwegerichpollen ist überwiegend gering.