19.04.2014

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute gibt es in der Mitte viele Wolken, zeitweise auch sonnige Abschnitte, und die Temperaturen steigen am Tage auf 16 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 8 Grad zurück. Der Wind weht mäßig aus östlichen Richtungen.
Heute ziehen im Norden Wolkenfelder durch, die gelegentlich die Sonne verdecken. Dabei werden während des Tages 16 Grad erreicht, nachts kühlt es dann bis auf 6 Grad ab. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch aus Ost.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden auf 15 bis 17 Grad und kühlt in der folgenden Nacht bis auf 7 Grad ab. Dazu ziehen gebietsweise Wolken vorüber, vielerorts ist es heiter oder wolkig, und der Wind weht mäßig aus östlichen Richtungen.
In der eingeflossenen Luftmasse gibt es verstärkt rheumatische und asthmatische Beschwerden, Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen. Das Risiko für Kopfweh und Migräneattacken ist erhöht. Stoffwechsel und Durchblutung werden angeregt, Menschen mit hohem Blutdruck sollten sich etwas schonen, Menschen mit niedrigem Blutdruck sind dagegen fit und munter. Wer sich ins Freie begibt, sollte sich der Witterung entsprechend anziehen, denn sonst drohen Erkältungskrankheiten.
Am Samstag scheint im Westen abgesehen von einigen Wolken immer wieder die Sonne. Die Tiefstwerte betragen 9 bis 4 Grad, die Höchsttemperaturen 17 bis 21 Grad. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Ost. Das freundliche Wetter ist bestens für Unternehmungen an der frischen Luft geeignet. Auch zum Joggen oder Walken ist der Tag ideal.
Die Konzentration von Weiden-, Ulmen-, Hainbuchen-, Eichen- und Buchenpollen ist mäßig bis stark. Ferner ist mit schwachem bis mäßigem Flug von Pappel-, Birken- und Kiefernpollen zu rechnen. Dazu fliegen örtlich Pollen von Eschen.