Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Halterner Straße wird an der Stadtgrenze Dorsten/Haltern vier Wochen komplett gesperrt

hzBaustelle

Für die Autofahrer, die zwischen Dorsten und Lippramsdorf unterwegs sind, kommt in den nächsten drei Wochen ein großer Umweg zu. Der Grund ist eine zwei Kilometer lange Baustelle.

Dorsten

, 08.02.2019 / Lesedauer: 3 min

Die ersten Hinweisschilder am Kreisverkehr und auf dem Zechengelände weisen schon darauf hin: Am Montag (11. Februar) beginnt der nächste Sanierungsabschnitt auf der Halterner Straße (L 509). Das betrifft vor allem Autofahrer, die zwischen Dorsten und Lippramsdorf unterwegs sind: Ab Mittwoch (13. Februar) wird auf der Landstraße eine zwei Kilometer lange Baustelle zwischen den Bereichen Orthöve/Orthöver Weg in Dorsten und Kusenhorster Straße in Lippramsdorf eingerichtet. Zwischen der Hervester Straße in Dorsten und der Wulfener Straße auf Halterner Gebiet ist die Strecke vier Wochen lang für den Duchgangsverkehr gesperrt. Dies teilte Peter Beiske, Pressesprecher der zuständigen Behörde „Straßen.NRW“, mit.

Zunächst Einbahnstraße

Von Montag nächster Woche bis zum Donnerstag (14. Februar) ist aber erst mal der Bereich zwischen Vennstraße und Dorfstraße in Hervest an der Reihe, die Strecke also, die bereits Ende des vergangenen Jahres saniert worden war. Jetzt ist die Winterpause vorbei, nun sollen dort die noch fehlenden Bankette, die Verkehrszeichen, Straßenmarkierungen und die Leitpfosten eingerichtet werden. In diesen drei Tagen wird die Halterner Straße ab Dorfstraße bis zur Vennstraße stadteinwärts zur Einbahnstraße. Eine Umleitung (U 7) in Richtung Haltern ist von Dorsten aus über die Straße An der Wienbecke - Hervester Straße (L 608) ausgeschildert.

Anlieger können zu den Höfen

Am Mittwoch dann startet die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr mit dem eingangs erwähnten zweiten Sanierungsabschnitt der Halterner Straße. Die sollte eigentlich schon im vergangenen Jahr beginnen, wurden aber witterungsbedingt verschoben. Auf gut zwei Kilometern Länge wird im Grenzgebiet Dorsten/Haltern die Fahrbahn komplett erneuert. Während der Durchgangsverkehr gesperrt wird, können die Anlieger (zumeist Landwirte) zu ihren Höfen eingeschränkt fahren. Sie seien bereits informiert, so Peter Beiske (Straßen.NRW).

Alle anderen Autofahrer müssen die Baustelle umfahren. Die großräumig ausgeschilderte Umleitung führt über die L 608 (Hervester Straße), die B 58 (Marler Damm) und die K 6 (Wulfener Straße). Die Einschränkungen bleiben bis zum Ende der Baustelle bestehen. Laut Plan sollen die Arbeiten bis Montag (11. März) bestehen bleiben.

Lesen Sie jetzt