Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Angetrunkener mutmaßlicher Ladendieb läuft Polizei in Haltern vor Einsatz-Wagen

hzRecklinghäuser Straße

Am Mittwoch sollen zwei mutmaßliche Ladendiebe in Haltern aktiv gewesen sein. Während die Beamten einen festnahmen, lief der andere der Polizei unter Alkoholeinfluss direkt vor das Auto.

Haltern

, 30.01.2019 / Lesedauer: 2 min

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein mutmaßlicher Ladendieb am Mittwoch leicht verletzt worden, nachdem er den Polizeibeamten vor den Einsatzwagen gelaufen ist. Der 26-Jährige mit Wohnsitz in Haltern, der laut Polizei Alkohol konsumiert habe, sei den Beamten vor den stehenden Einsatzwagen gelaufen, so Pressesprecherin Ramona Hörst. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Recklinghausen sollen die Tatverdächtigen gegen 13.45 Uhr in einem Supermarkt an der Recklinghäuser Straße in Haltern Zigaretten gestohlen haben.

Mann wird mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus geliefert

Ein Zeuge, der den Ladendiebstahl gemeldet hatte, hatte beide Tatverdächtigen zunächst in dem Supermarkt festgehalten. Daraufhin sei der 26-Jährige in Richtung Recklinghäuser Straße geflüchtet. Aufgrund der relativ guten Beschreibung der beiden Männer, so die Polizei, sei es den Einsatzkräften dann gelungen, den Mann auf seiner Flucht zu identifizieren, ihm zu folgen und auf seiner Höhe zu stoppen.

Während der Mann auf seiner Flucht die Recklinghäuser Straße überquerte und in Richtung Innenstadt schaute, sei er dann gegen 14.10 Uhr in die Seite des stehenden Einsatzwagens gelaufen. Der Mann sei daraufhin verhaftet und mit leichten Verletzungen zur Überprüfung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Kurz darauf haben die Beamten den Mann dann wieder mit auf die Wache genommen.

Lesen Sie jetzt