Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Theater, kaum auszuhalten

DORMUND Bekannt wurde Schriftsteller Wilhelm Genazino mit seinen fast 30 Romanen. Erst seit 2005 schreibt er auch Theaterstücke. Nun kommt sein Stück "Der Hausschrat" als Gastspiel des Mülheimer Theaters an der Ruhr nach Dortmund. Mit dem Georg-Büchner-Preisträger sprach Katrin Pinetzki.

von Von Katrin Pinetzki

, 04.02.2008
Theater, kaum auszuhalten

<p>Noch lange nicht schreibmüde: Aktuell arbeitet Wilhelm Genazino an einem neuen Stück und einem neuen Roman. Foto dpa</p>

Genazino: In den vergangenen 35 Jahren habe ich etwa 50 Hörspiele geschrieben, das weiß nur kaum jemand. Dabei durfte ich viel experimentieren und mich langsam entwickeln, da habe ich den szenischen Aufbau und das Dialogeschreiben gelernt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden