Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Von der Bühne in den Beruf

HERNE Seltsame Besucher auf der Cranger Kirmes in Herne: Sprechende Pferde, eine Frau vom Mond, Pippi Langstrumpf, die sich im Boxring tummelt. Das ist der Schauplatz von „Koppkirmes mit ohne alles“. Am 10. März ist Premiere im Herner Mondpalast.

von Von Nadja Schöler

, 14.02.2008
Von der Bühne in den Beruf

Alles selbst gemacht: In der Mondpalast-Werkstatt entwickelten sie „Koppkirmes“.

Und dieses Theaterstück hat Großes vor. 20 junge Arbeitslose mit verschiedenen Schulabschlüssen soll es die Chance geben, ins Berufsleben einzutreten. „Die Teilnehmer haben schon viele Maßnahmen hinter sich, um ins Berufsleben zu finden. Das Projekt „JobAct“ ist anders, es vermittelt ihnen Spaß am Leben“, sagt Projektleiterin Silvia Auth.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden