Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Achilles wirft neuen Rekord im letzten Durchgang

SYTHEN Für faustdicke Überraschungen haben Bianca Achilles und Timo Neuhaus bei den Westfalenmeisterschaften der Männer und Frauen auf dem Werferplatz in Dortmund-Höchsten gesorgt.

Achilles wirft neuen Rekord im letzten Durchgang

Binaca Achilles wurde in Nürnberg Fünfte.

 Im Hammerwerfen der Frauen ging es bis zum sechsten und letzten Durchgang äußerst spannend zu.

(Foto) lag vom dritten bis zum fünften Durchgang noch mit 62,75m in Führung. Die Mindenerin Kirsten Münchow, die in dieser Saison immer gegen Achilles gewann, konterte im letzten Durchgang mit 63,67m und übernahm Platz eins. Bianca Achilles holte im letzten Versuch noch einmal alles aus sich heraus und warf den Hammer auf die neue Kreisrekordweite von 63,92m.

Damit warf sie erstmals in dieser Saison weiter als die Bronzemedaillengewinnerin der Olympischen Spiele von Sydney und gewann völlig überraschend mit dieser Westfalenmeisterschaft den ersten Titel im Trikot des TuS Sythen.

Erfreulich war die Bronzemedaille von Bärbel Leipholz in der Westfalenwertung der Frauen. Die in der W 30 werfende Deutsche Senioren-Vizemeisterin des vergangenen Jahres kam auf 42,46m und landete hinter Bianca Achilles und Kirsten Münchow auf Platz drei.

Neuhaus überrascht

Timo Neuhaus, der im Rahmenwettbewerb startete, sollte in diesem letzten Test vor den westfälischen Jugendmeisterschaften eigentlich nur über 45,00m werfen. Doch gleich im ersten Versuch überraschte der 17-jährige seinen Trainer und auch sich, denn das Wurfgerät schlug erst bei 51,06m in den Rasen ein. Dieser echte Hammer bedeutete eine Steigerung seiner persönlichen Bestmarke um mehr als sechs Metern. Damit fehlen ihm noch zwei Meter zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Mit diesem neuen Vereinsrekord hat Timo Neuhaus sich schon jetzt in der aktuellen DLV B-Jugendbestenliste unter den besten 25 Nachwuchswerfern Deutschlands etabliert und das ist eine Leistung, die viele dem 17-jährigen Gymnasiasten nicht zugetraut hätten. zfr

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HSC gewinnt das Derby gegen Recklinghausen

Pure Erleichterung nach erstem Erfolg im Jahr 2018

Haltern In der Verbandsliga gewann der HSC das Derby gegen die PSV Recklinghausen verdient mit 27:21. Es war der erste Sieg nach fünf Niederlagen.mehr...

HALTERN Die Oberliga-Fußballer des TuS Haltern treffen mal wieder auf einen Spitzenreiter. Die Statistik spricht im Duell gegen den FC Kaan-Marienborn klar für die Mannschaft von Trainer Magnus Niemöller.mehr...

HALTERN Seit fünf Partien sind die Verbandsliga-Handballer des HSC Haltern-Sythen sieglos. Eine weitere Niederlage gegen die PSV Recklinghausen könnte das Team von Trainer Gregor Spiekermann in den Abstiegskampf befördern.mehr...

Der kommende HSC-Trainer Gerard Siggemann im Interview

„Kenne Haltern als seriösen Verein“

Haltern Gerard Siggemann übernimmt zur kommenden Saison den Trainerposten beim HSC Haltern-Sythen. Einen freien und entscheidungsorientierten Handball will der 39-Jährige dann spielen lassen. Doch vorerst will er Mannschaft und Trainer in Ruhe arbeiten lassen. mehr...