Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Titelkampf in der GT4-Klasse der Langstreckenserie auf dem Nürburgring ist weiter offen, und der Schermbecker Moritz Oberheim mischt dabei kräftig mit.

von Horst Lehr

Schermbeck

, 09.10.2018

Die Grundlage für den spannenden Showdown beim letzten Rennen der Serie am 20. Oktober hat das Black Falcon Team Identica um den Schermbecker Moritz Oberheim mit seinem Sieg beim 50. ADAC Barbarossaspreis, dem achten Lauf der VLN-Langstreckenserie auf dem Nürburgring gelegt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden