Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Basketball

BSV verabschiedet sich mit Kantersieg

WULFEN Mit einem 96:42-Kantersieg bei Schlusslicht BG Hagen II haben die Regionalliga-Herren des BSV Wulfen am Samstag einen versöhnlichen Abschluss einer sehr durchwachsenen Saison gefeiert.

BSV verabschiedet sich mit Kantersieg

Wulfens Center Thorben Vadder (M.) war in Hagen mit 30 Punkten Topscorer seines Teams. Foto (A): Lücke

2. Regionalliga 2

BG Hagen II - BSV Wulfen

42:96 (25:49)

Wie schon im Hinspiel war die sehr junge Mannschaft der Gastgeber den Wulfenern hoffnungslos unterlegen, auch wenn der BSV selbst ebenfalls eine junge Truppe ins Rennen schickte. Gleich fünf Wulfener Akteure gehörten zur Kategorie U20 oder jünger.

Die scheidende Wulfener Trainerin Marahs Owusu Gyamfi konnte schon früh allen Spielern Einsatzzeiten geben. Nach zehn Minuten führte ihr Team bereits mit 22:11 und beim Seitenwechsel mit 49:25. Vor allem gegen Center Thorben Vadder fanden die Hagener Gastgeber kein Mittel. Er traf 13 seiner 18 Würfe und brachte es am Ende auf 30 Punkte und 14 Rebounds. Das gemeinsame Abschluss-Abendessen von Mannschaft und Trainerin in Hagen dürfte ihm besonders gut geschmeckt haben. Doch auch andere Wulfener verbuchten gute Werte: Lukas van Buer pflückte zwölf Rebounds, Alex Winck neun Assists.

Meister wurde unterdessen der TSV Hagen, der mit einem klaren 83:64-Erfolg im Topspiel noch am unterlegenen SV Derne vorbeizog. Allerdings sollen die Hagener vorhaben, auf ihr Aufstiegsrecht zu verzichten, sodass Derne doch noch zum Zuge kommen könnte. Der BSV Wulfen muss für die Rückkehr in die 1. Regionalliga in der kommenden Saison einen neuen Anlauf nehmen. Der Trainer dafür ist schon verpflichtet, jetzt muss mit den Spielern verhandelt werden.

BSV: Paschke (8/2, 4 Assists), Winck (2, 9 Assists, 8 Rebounds), Sinnathamby (5/1), Gashi (15/5, 5 Assists, 6 Rebounds), Korte (2), Brozio (2), Riedel (10/2, 6 Assists), Vadder (30, 14 Rebounds), van Buer (6, 12 Rebounds), Kleinert (17/4).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Sein Sieg im Leichtgewichts-Einer war souverän. Doch ausgerechnet Jason Osborne weiß nach der Kleinboot-DM in Essen nicht so recht, wie es weiter geht.mehr...

SCHERMBECK Mit einem 3:0 bei der Spielvereinigung Vreden hat der SV Schermbeck die erste Aufgabe der Vierer-Serie gegen die Top-Teams sehr souverän gelöst.mehr...

SCHERMBECK Dem SV Dorsten-Hardt ist ein riesiger Schritt zum Klassenerhalt gelungen. Mit dem 2:0 in Heiden sind die Sorgen deutlich kleiner geworden.mehr...

DEUTEN Einen gebrauchten Nachmittag erlebten die Bezirksliga-Fußballer des SV RW Deuten beim FC Epe und mussten sich mehr als deutlich geschlagen geben.mehr...

DORSTEN ei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften stehen Dorstens Topruderer am Wochenende auf dem Essener Baldeneysee vor dem nächsten Härtetest. Die Dorstener „Flottille“ ist allerdings erneut überschaubar.mehr...