Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BV Hervest beendet Saison als Dritter

HERVEST Der Badminton-Verein Hervest kann auf seine erste Saison in der 2. Bundesliga stolz sein. Obwohl der BVH nach dem 6:2 gegen Wittorf in Berlin mit 1:7 unterging, wurde der Aufsteiger Dritter.

25.02.2008
BV Hervest beendet Saison als Dritter

Pia Müller und der BVH gewannen ihr letztes Heimspiel gegen Wittorf.

2. Bundesliga Nord BVH - BW Wittorf  6:2 EBT Berlin - BVH   7:1

Das letzte Heimspiel gegen Wittorf begann am Samstag alles andere als verheißungsvoll. Da die schwangere Ilse Bakker nicht mehr spielt, trat Pia Müller, die sonst in der Landesliga und Oberliga spielt, neben Julia Siwczyk aus der zweiten Mannschaft im Damendoppel an. Die beiden machten ihre Sache sehr ordentlich und das 16:21/15:21 gegen Ebersbach/Voigt war ein achtbares Resultat. Das erste Herrendoppel Remco Muyris/Jordy Halapiry gewann gegen den Top-Spieler Robert Mateusiak und Phillip Droste zwar den ersten Satz (23:21) gab aber die nächsten beiden ab, sodass die Gastgeber 0:2 hinten lagen. Nun rechnete eigentlich niemand mehr mit einem Sieg und ein Remis wäre schon ein Erfolg gewesen.

Bölter tadellos

Monja Bölter zeigte dann aber gegen Ebersbach ein tadelloses Spiel und gewann in zwei Sätzen. Das zweite Herrendoppel mit Andreas Lindner und Jens Ehlert macht es spannend, glich aber nach drei Sätzen zum 2:2 aus. Jordy Halapiry schlug Patrick Neubacher in zwei Durchgängen und das Mixed Muyris Bölter bezwang Mateusiak Voigt mit 22:20. Andreas Lindner, der Droste in zwei Sätzen bezwang und Jens Ehlert mit einem Drei-Satz-Sieg gegen Jan Collin Strehse machten den nicht mehr erwarteten BVH-Sieg perfekt.

Anschließend gingen die Hervester gleich auf die Fahrt nach Berlin. Diese steckten ihnen am Sonntag auch noch in den Knochen. Den Hervestern fehlte beim Absteiger die nötige Konzentration, um auch hier erfolgreich zu sein. Die beiden Herrendoppel gewannen zwar die ersten Sätze, verloren aber dennoch ihre Spiele.

Mixed holt Ehrenpunkt

Das Damendoppel, diesmal mit Monja Bölter und Pia Müller, verlor glatt in zwei Sätzen. Müller hatte im Einzel keine Chance und auch Jordy Halapiry, Andreas Lindner verloren in zwei Sätzen. Nur Jens Ehlert erreichte immerhin noch einen dritten Satz. Den Ehrenpunkt holten Remco Muyris und Monja Bölter im Mixed, die ihr Match knapp in drei Sätzen gewannen.

Bei den Hervestern laufen nun schon die Planungen für die neue Saison. Der Vorstand hat in Berlin Gespräche mit dem Team geführt und es steht fest, dass das Team fast in gleicher Besetzung wieder an den Start geht. Da Ilse Bakker, die Mutter wird, den Verein verlässt, brauchen die Hervester eine neue Dame. Außerdem ist der BVH auf der Suche nach einer neuen Nummer 1 im Herrenbereich. Man hat allerdings schon die ersten viel versprechenden Gespräche geführt