Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVH sinnt auf Revanche

DORSTEN / SCHERMBECK Der BVH Dorsten will sich am Sonntag im Heimspiel gegen GW Erkenschwick für die bislang einzige Niederlage der Saison revanchieren. Für den TuS Gahlen und Schermbeck 2 hat der Spielplan harte Aufgaben vorgesehen.

29.02.2008
BVH sinnt auf Revanche

Der SVS 2 möchte seinen Platz behaupten und am Saisonende die Klasse halten.

Bezirksliga 12 BVH - GW Erkenschwick

In Erkenschwick unterlag der BVH Ende August 2007 mit 1:2. Für den BVH war das die einzige Pflichtspiel-Pleite der gesamten Saison, für das abgeschlagene Schlusslicht Erkenschwick der bislang einzige Sieg. Entsprechend tief sitzt der Frust übers Hinspiel noch in der Holsterhausener Seele.

Das soll Erkenschwick am Sonntag zu spüren bekommen. Mit dem Schwung einer blitzsauberen Vorbereitung, in der die Gabmaier-Elf einige höherklassige Teams bezwang und durch einen überzeugenden 7:0-Erfolg über Teutonia Waltrop ins Halbfinale des Kreispokals einzog, gehen die Holsterhausener in die Partie. Allerdings fehlen Michael Elvermann und Thomas Groetelaer.

SVS 2 - Spvgg. Erkenschwick 2

Mit einer völlig veränderten Mannschaft tritt der SV Schermbeck am Sonntag (15 Uhr) in der Volksbank-Arena an. Mit Jan Paul Kzonzek, Kevin Köhler, Sadik Dursun und Sven Esper verließen vier Spieler während der Winterpause den Verein, die eigentlich zum Stamm der Reserve gehörten. Für den ohnehin schon sehr kleinen Kader ist das ein herber Verlust. Da ist Trainer Jörg Breski noch mehr auf Unterstützung aus dem Kader der 1. Mannschaft angewiesen. Außerdem sollen Spieler der Alt-Herrenabteilung dafür sorgen, dass er immer elf Spieler zur Verfügung hat.

Aus den Erfahrungen dieser Saison wird Breski Konsequenzen ziehen und seinen Trainerposten nach dem letzten Spieltag zur Verfügung stellen: „Es war für mich eine neue Herausforderung, einmal eine zweite Mannschaft zu trainieren. Aber das U23-Konzept hat nicht so geklappt, wie wir uns das vorgestellt haben. Es ist für alle Beteiligten schlecht gelaufen. Jetzt wollen wir alle vorhandenen Kräfte bündeln und auf jeden Fall die Klasse halten.“

SV Zweckel - TuS Gahlen

Diesmal hat der TuS Gahlen es mit einem ganz anderen SV Zweckel zu tun, als im Heimspiel. Die Gäste haben in der Winterpause stark aufgerüstet und stellen eine Mannschaft, die mit dem Abstieg ganz sicher nichts zu tun haben wird. Das wissen auch die Gahlener. Andreas Kotter vertraut seiner eingespielten Mannschaft, die eine gute Vorbereitung hatte.

Fraglich ist lediglich der Einsatz von Jens Wischerhoff, der zunächst in der A-Jugend spielen muss. Neuzugang Anafatar wird aus beruflichen Gründen wohl kaum noch zum Einsatz kommen. Kotter hofft, dass seine Schützlinge auch die richtige Einstellung mitbringen. Dann müssten sie mindestens einen Punkt mit auf die Heimreise nehmen können