Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVH vergibt viele Chancen

HOLSTERHAUSEN Einen weiteren ordentlichen Test hat der BVH Dorsten beim Landesligisten Viktoria Heiden hingelegt. Für den Bezirksligisten war mehr drin als die 3:4-Niederlage.

17.02.2008

 

Testspiel

Viktoria Heiden - BVH 4:3

Christian Gabmaier wollte gar nicht zu sehr mit seiner Mannschaft in die Kritik gehen: "Nach den tollen Spielen, die wir bislang gezeigt haben, ist man versucht, die Ansprüche zu hoch anzusetzen. Man muss aber sehen, dass wir viel gearbeitet haben, und so muss man einige Fehler verzeihen." Einziger dicker Kritikpunkt war die mangelhafte Rückwärtsbewegung, wenn seine Kicker im Angriff den Ball verloren. Das haben die Heidener dann konsequent genutzt.

So gerieten die Holsterhausener, die ohne Matthias Knoblauch und Joaquin Richter spielten, mit 0:2 (12., 22.) in Rückstand. Matthias Müller gelang der Anschlusstreffer (24.). Er hätte auch durchaus bis zur Pause noch ein oder zwei Tore mehr schießen können. Statt des Ausgleichs sahen die mitgereisten Holsterhausener Fans aber das Heidener 3:1 (43.).

Obwohl die Gastgeber fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 4:1 erhöhten, spielte der Bezirksliga-Zweite immer noch gut mit, vergab aber weiterhin gute Möglichkeiten. Matthias Müller war dann aber endlich doch in der 75. Minute zum 2:4 erfolgreich. Kurz vor dem Ende verwandelte Sascha Mahlitz einen Handelfmeter zum 3:4-Endstand.

Gabmaier: "Ich werde in der kommenden Woche ein regeneratives Training ansetzen. Da wir viele Kranke und Verletzte hatten, gehen einige Spieler auf dem Zahnfleisch. Wir müssen aber zum Beginn der Punktspiele wieder topfit sein."

Lesen Sie jetzt