Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVH zeigt Traumfußball

HOLSTERHAUSEN Superlative werden im Fußball oft überstrapaziert, doch um die Leistung des BVH Dorsten beim 7:0 über den Landesligisten Teutonia SuS Waltrop zu beschreiben, bleibt keine andere Möglichkeit.

10.02.2008
BVH zeigt Traumfußball

Jan Pohlmann (li.) und der BVH wollen zurück an die Spitze.

DFB-Kreispokal Viertelfinale BVH - Teutonia SuS Waltrop 7:0 (5:0)

Die BVH-Fans sind in dieser Saison schon sehr oft mit schönem Fußball verwöhnt worden, aber was die Gabmaier-Elf gestern auf den Ascheplatz zauberte, hat man schon seit etlichen Jahren nicht gesehen. Der Bezirksligist bescherte seinen Zuschauern einen traumhaften Nachmittag mit sieben tollen Toren.

Bevor die Waltroper merkten, dass man gegen den schnellen BVH-Sturm nicht mit einer Viererkette spielen, war das Spiel schon entschieden. In der zweiten Minute köpfte Geburtstagskind Sascha Mahlitz die Führung Vier Minuten später spielte Kim Welter einen tollen Pass auf Oktay Kara und es hieß 2.0. Waltrop, sichtlich geschockt, bekam keinen Spielzug zustande, da die Gastgeber früh störten und sich weiter Chancen herausspielten. Eine Kombination über Matthias Knoblauch und Welter schloss Kara mit dem 3:0 ab (16.). Matthias Müller ließ das 4:0 folgen (20.). Als der wieselflinke Matthias Knoblauch im Strafraum umgerissen wurde, nutzte Mahlitz den Elfmeter zu seinem zweiten Treffer (36.). Mit dem 5:0 zur Pause war Waltrop noch gut bedient.

Der BVH bestimmte auch nach dem Seitenwechsel das geschehen, auch wenn Waltrop nun etwas sicherer stand. Kara und Knoblauch hatten aber dennoch Möglichkeiten zum 6:0. Das fiel dann in der 70. Minute. Nach einer erstklassigen Freistoßkombination über Mahlitz und Welter traf Christian Reckmann . Auch das 7:0 war ein Tor der Extraklasse. Eine Knoblauch-Flanke verlängerte Kim Welter mit der Hacke ins lange Eck.

BVH:  Tatuhey, Reckmann, Richter, Frediani, Mahlitz /79. Knake), Salha, Müller (72. Nils Pohlmann), Knoblauch (78. Mrosek), Kara, Welter, Jan Pohlmann.

Tore: 1:0 Mahlitz (2.),2:0 Kara (6.), 3:0 Kara (16.), 4:0 Müller (20.), 5:0 Mahlitz (Foulelfmeter 36.), 6:0 Reckmann (70.), 7:0 Welter (78.).

Lesen Sie jetzt