Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Boxen: Moritz Reiblein will sich zum Titel durchbeißen

CASTROP-RAUXEL Am Donnerstag macht sich Moritz Reiblein auf den Weg ins brandenburgische Lindow. Dort vertritt der 13-Jährige die Farben des Schwerter Boxsports bei den von Freitag bis Sonntag (6.-8. Juni) stattfindenden 13. Deutschen Meisterschaften der Kadetten, wie die Jugendtitelkämpfe offiziell heißen.

Boxen: Moritz Reiblein will sich zum Titel durchbeißen

Gezielte Schläge: Moritz Reiblein tritt bei der Jugend-DM an.

Reibleins Saison war bislang fast ausschließlich von Erfolg gekrönt. Bezirks- und Westfalenmeister, dann der NRW-Meistertitel und die damit verbundene Qualifikation für Lindow. „Moritz ist sehr erfolgreich – mit Glück und Können“, erklärt seine Mutter Annette. Vor rund zwei Jahren kam der 13-Jährige durch einen Klassenkameraden zum Boxsport. Sein Aufstieg bedeutet zugleich eins – jede Menge Talent. „Er hat den nötigen Biss“, betont seine Mutter weiter.

Ganz gezielt bereitet sich der Schwerter auf die Titelkämpfe vor. Mit seinem Trainer Oliver Klute ging es in ein Trainigslager nach Wanne-Eickel, zusätzlich zum normalen Trainingspensum. Gegen die vermutlich starke Konkurrenz in Brandenburg traut sein Trainer Klute seinem Schützling alles zu. Seine Mutter sieht das noch etwas differenzierter. „Man hat keine Erwartungen, Man freut sich über jeden Erfolg. Ob er gewinnt, ist mir egal. Hauptsache, die Deckung stimmt.“ Verständlich, denn als Mutter am Ring leidet man offenbar doch sehr mit.

Darauf wird Moritz Reiblein ab Freitag aber wohl keine Rücksicht mehr nehmen können. Denn wenn er sich in der Form aus den vorherigen Wettkämpfen präsentiert, ist vielleicht auch im Vergleich mit der nationalen Elite seiner Altersklasse etwas möglich.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

schwerte Als glänzender Tabellenführer reisen die Damen der Schwerter TS zum Zweiten Herne – dort möchten sie den ganz großen Schritt Richtung Aufstieg machen. Die Herren wollen ihr Punktekonto wieder ausgleichen.mehr...

schwerte Es wird ein spektakuläres Wochenende in der Jahn-Halle – und es wird voll. Der Schwerter Boxsport richtet am Wochenende die Jugend-Westfalenmeisterschaften aus. Sportlich und organisatorisch ist der Verein bestens vorbereitet.mehr...

schwerte Die angepeilten Top 10 haben Erline Nolte und Pilotin Anna Köhler bei Olympia verpasst. Am zweiten Wettkampftag fiel das Ruhrpott-Duo noch auf Platz 14 zurück. Im Ziel feierte Nolte aber trotzdem.mehr...

Schwelm Zur ungewohnten Spielzeit am Dienstagabend musste die HVE Villigst-Ergste nach Schwelm reisen: Der Landesligist verlor beim Tabellennachbarn knapp mit 29:30.mehr...

schwerte Den ersten von zwei Wettkampftagen bei Olympia in Pyeongchang (Südkorea) hat die Schwerter Bob-Anschieberin Erline Nolte hinter sich. Mit Anna Köhler steht der „Ruhrpott-Bob“ nach zwei Läufen auf dem zwölften Platz. Mittwochmittag fällt die Entscheidung.mehr...

Schwerte. Für die erste Schwerter Winter-Olympionikin Erline Nolte wird es am Dienstag ernst. Der Wettbewerb im Zweierbob der Frauen startet bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang. Die Eindrücke der Anschieberin beim offiziellen Training.mehr...