Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Crosslauf ging an die Grenzen

SYTHEN Da soll noch einer sagen „Der Crosslauf ist out. Hier wird doch eindeutig das Gegenteil bewiesen!“, so der Kreisleichtathletikvorsitzende Franz Krüger am Samstagnachmittag beim Anblick der riesigen Teilnehmerzahlen beim 23. Sythener Crosslauf.

24.02.2008
Crosslauf ging an die Grenzen

Beim Sprint können sich die Läufer keine Ruhepause erlauben. Vom Start weg gilt es, Vollgas zu geben.

Oftmals als Stiefkind in der Laufszene behandelt, haben die Organisatoren des TuS Sythen immer wieder gebetsmühlenartig ihren Lauf im Februar angepriesen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden