Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sollten die Halterner – aktuell auf Rang zwei der Oberliga – bis zur Winterpause in der Spitzengruppe mithalten, stellt sich die Frage: Wo soll der TuS seine Heimspiele austragen?

Haltern

, 02.10.2018

Sportlich läuft es bei dem TuS Haltern ordentlich: Auch wenn das Team von Trainer Magnus Niemöller in den vergangenen zwei Spielen nur einen Punkt eingefahren hat, steht das Team im zweiten Jahr in der Fußball-Oberliga auf dem zweiten Platz. Fünf Punkte vor den Halternern steht die U23 des FC Schalke 04. Knapp ein Viertel der Saison ist gespielt, mittelfristig soll es für den TuS in die Regionalliga gehen. Sollte sich die Mannschaft wie im vergangenen Jahr bis zum Ende in der Spitzengruppe halten können, stellt sich erneut die Frage: Wo tragen die Halterner zukünftig ihre Heimspiele aus? „Sollten wir die Post (Die Lizenzunterlagen werden den ersten acht Teams der Liga in der Winterpause zugestellt, Anm. d. Red.) bekommen, werden wir genauso seriös arbeiten wie im vergangenen Jahr“, erklärte Halterns Abteilungsleiter Fußball Ronald Schulz.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt