Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Derby wird Charakterfrage

Fußball: Gahlen braucht noch einen Punkt / Hardt will aber keinen abgeben

25.05.2007

Bedrückt war die Stimmung beim TuS nach der blamablen Schlappe in Ahsen. Die Hauptaufgabe von Trainer Andreas Kotter bestand in der abgelaufenen Woche wohl darin, die Mannschaft wieder aufzurichten. In diesem Spiel müssen sie Moral beweisen. Kotter geht davon aus, dass alle begriffen haben, was die Stunde geschlagen hat. Seine Spieler stehen enorm unter Druck, während der Gast frei aufspielen kann. Sie sollen den Hardtern einen heißen Tanz bereiten. Bangen muss der Trainer noch um den Einsatz von Hendrik Wiersch, der wegen einer schmerzhaften Prellung auf dem Spann nicht trainieren konnte. Für den Hardter Trainer Martin Schmidt ist das Spiel eine Charakterfrage: «Auch wenn wir Meister sind, will ich die letzten beiden Spiele gewinnen.» Dann hätte der SV Hardt genau die 20 Siege, die Martin Schmidt zu Beginn der Saison eingefordert hatte. Sollte er den Eindruck haben, dass ein Spieler es langsam gehen lässt, wird er ihn sofort auf die Bank verbannen. Christian Hoppius wird auf der Lippesportanlage aber nicht dabei sein. Auch Markus Liemen (Grippe) und Andreas Gehling (Rückenprobleme) werden wohl nicht mit von der Partie sein. Da vertraut Martin Schmidt aber voll und ganz auf seine Bankspieler: «Wir haben dort die adäquaten Ersatzspieler, die ich ohne Qualitätsverlust aufs Feld schicken. Auf dem eigenen Platz ist der TuS Gahlen allerdings mindestens eine Klasse besser als auswärts. So schickten die Gahlener sowohl den Vizemeister TSV Marl-Hüls als auch den Dritten Preußen Hochlarmark mit einer Niederlage nach Hause. Da passt ein Dreier über den Tabellenersten im letzten Saison-Heimspiel eigentlich genau in die Serie. br/weih

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden