Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Didi Kersten staubt zum 1:0 ab

03.10.2007

Sythen Wieder einmal wusste TuS Sythens Torjäger Dietmar Kersten, wo er zu stehen hat. Beim 1:0-Erfolg der Mannen vom Brinkweg über GW Erkenschwick II staubte der Goalgetter zum 1:0 ab und sorgte dafür für drei wichtige Zähler im Kampf um den Aufstieg.

Mit diesem Sieg rückt die Truppe von Spielertrainer Thomas Droste erst einmal auf den dritten Tabellenplatz vor.

Die Platzherren bestimmten das Spiel, gewannen die meisten Zweikämpfe. Doch beide Mannschaften eliminierten sich mehr oder weniger im Mittelfeld, so dass Großchancen ausblieben. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Spiel. Sythen dominierte. Nach 70 Minuten sah ein Gäste-Spieler nach wiederholtem Foul die Ampelkarte. Fünf Minuten später war es dann soweit. Oliver Grewe setzte einen Freistoß aus 25 Metern an den Pfosten. Kersten war zur Stelle und netzte den Abpraller zur Sythener Führung ein. In der Schlussphase versuchten die Gäste alles, um auch in Unterzahl zum Ausgleich zu kommen. Doch die Sythener Abwehr stand gut, zu gut für Grün-Weiß. WDr

TuS Sythen: Erdbrügge - Droste, Lindner, Neumann, Eirich, Dweir, Schiwek, Grewe, Grunwald, Kersten, David (60. Rurstemeyer)

Lesen Sie jetzt