Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Hoffnung heißt jetzt Horneburg

TuS Sythen nur 1:1 / LSV II in Deuten

19.05.2007

Haltern Der TuS Sythen verlor im Kampf um den Aufstieg im Spitzenspiel gegen GW Erkenschwick II beim 1:1 zwei wichtige Zähler. Nach einer guten ersten Hälfte kam im zweiten Durchgang ein unerklärlicher Einbruch und die Gäste nahmen verdient einen Zähler mit. «Jetzt können wir nur noch auf Aufsteiger Horneburg hoffen, der noch gegen Eintracht und GW Erkenschwick II spielen muss», hofft Trainer Thomas Droste. Achmed Ibrahim (Foto Dreßler) hatte Sythen in Führung gebracht (25.). Nach 70 Minuten glichen die Gäste zum 1:1-Endstand aus. Die Gäste aus Datteln rangieren jenseits von gut und böse im Mittelfeld. Treffen ist um 13.45, Anstoß 15 Uhr. «Nach vier Niederlagen in Serie wollen wir auf jeden Fall in Deuten mal wieder punkten», hofft Trainer Frank Sowa. Personell sieht es allerdings wie in den Vorwochen nicht besonders gut aus. Treffen 11.45, Anstoß 13.15 Uhr. WDr TuS Sythen: Erdbrügge - Neumann, Droste, Korsch, Lindner, Grunwald, Dweit (46. Leineweber), Schiwek, Leipholz (70. Rustemeyer), David.

Lesen Sie jetzt