Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Basketball: "Das NBBL-Modell würde mir gut gefallen"

DORTMUND Kurz vor Fristende hat sich der SV Derne entschieden, das Aufstiegsrecht für die Pro B-Liga nicht wahrzunehmen. SVD-Trainer Peter Radegast spricht im Interview über die Gründe.

Basketball: "Das NBBL-Modell würde mir gut gefallen"

SVD-TrainerPeter Radegast favorisiert vier regionale Ligen.

Die Entscheidung hat nicht so sehr überrascht. Wie stark waren Trainer und Team eingebunden? Peter Radegast: Wir saßen natürlich mit im Boot, schließlich haben viele von uns den Aufstieg vor zwei Jahren mitgemacht. Und auch die nicht so befriedigende Zweitliga-Saison.

In wie weit hat auch den Ausschlag gegeben, dass dem Team ein Altersumbruch bevorsteht? Radegast: Mehrere Komponenten haben die Entscheidung beeinflusst. Der wirtschaftliche Faktor, die weiten Reisen, unattraktive Gegner. Es kam alles zusammen.

Sie haben schon vor einem Jahr das derzeitige Modell als wenig attraktiv bezeichnet. Wie müsste eine Pro B denn ihrer Meinung nach aussehen? Radegast: Zumindest müsste sie in Nord- und Südgruppe geteilt sein, um den Kostenfaktor und den Zeitaufwand zu begrenzen. Persönlich fände ich ein Modell wie in der NBBL, unserer Nachwuchsliga, gut. Vier regionale Gruppen, anschließend Playoffs. Das wäre attraktiv für Spieler, Fans, Sponsoren.

Attraktiven Basketball möchte der SVD auch im kommenden Jahr spielen. Wie weit sind die Planungen? Radegast: Seit einigen Jahren schon gibt es die Tendenz, dass sich die Kader relativ spät bilden. Das finde ich als Trainer auch nicht so besonders gut, ist aber halt Realität. Unser Gerüst steht mit fünf deutschen Spielern, zwei Amerikaner kommen dazu.

Apropos Amerikaner. Frank Benson sollte bis zum Wochenende erklären, wie seine Pläne aussehen ...Radegast: Noch haben wir von ihm nichts gehört.

Bedarf besteht von allem auf den großen Positionen, wo Severing und Breuker eine Lücke hinterlassen ... Radegast: Auch Daniel Freienstein wird wegen seiner Knieprobleme wohl in die Zweite rücken. Mitte, Ende Juni hoffe ich den Kader so weit wie möglich stehen zu haben, dann bekommen die Jungs einen Kraft- und Laufplan. Ende Juli geht es dann in die Halle.

Welche Erwartungen haben Sie an die neue Saison? Radegast: Ich bin mir sicher, dass es eine sehr spannende Saison wird. Iserlohn und Bielefeld kommen aus der Pro B herunter, Leverkusen macht die Zweite zur Ersten, andere haben sich deutlich verstärkt. Die Regionalliga wird eine Top-Liga sein, mit vielen spannenden Spielen. Ich jedenfalls freue mich sehr darauf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...

Dortmund Die Frauen des SV Berghofen sind mit zwei Kantersiegen in die zweite Saisonhälfte gestartet. Das Regionalligateam führt die Rückrundentabelle an und befindet sich aussichtsreich auf Platz drei im Gesamt-Tableau. Vom Aufstieg will der SVB aber dennoch nichts wissen.mehr...

DORTMUND/PYEONGCHANG Nach den ersten zwei Läufen im olympischen Zweierbob-Wettkampf war der Dortmunder Christopher Weber noch auf Medaillenkurs. Auch nach Durchgang drei sah es für den 26-Jährigen im Bob von Pilot Johannes Lochner noch gut aus. Am Ende reichte es nur zu Platz fünf. Wie geht es weiter?mehr...

Dortmund Dortmunds Bob-Anschieber Christopher Weber hat den Traum von einer Olympia-Medaille vorerst verpasst. Zusammen mit seinem Piloten Johannes Lochner wurde der 26-Jährige Fünfter. Bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang gibt es aber noch eine Chance auf Edelmetall.mehr...

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften waren am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse und Torschützen der Dortmunder Mannschaften.mehr...

Live-Ticker aus Brünninghausen, Wickede und Schüren

Dortmunds Amateurfußball erwacht aus dem Winterschlaf

DORTMUND Dortmunds Amateurfußball erwacht aus dem Winterschlaf! Der FC Brünninghausen ist mit einem Sieg in die Oberliga gestartet. Auch Westfalenligist Westfalia Wickede arbeitete sich zum verdienten Sieg - in Unterzahl. In der Landesliga konnte der BSV Schüren das Spitzenspiel für sich entscheiden. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...