Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

ASC gegen Ennepetal

Beim Tabellenführer richtet sich der Blick nach vorne

Dortmund Fußball-Oberligist ASC 09 Dortmund will zurück in die Erfolgsspur. Beim Tabellen-13. TuS Ennepetal sollen drei Punkte eingefahren werden und die Regionalliga für den Spitzenreiter wieder ein Stück näher rücken.

Beim Tabellenführer richtet sich der Blick nach vorne

Die ASC-Spieler wollen am Donnerstag wieder jubeln. Foto: Stephan Schuetze

Der ASC 09 Dortmund hat keine andere Wahl: Er muss nach vorne blicken. Er darf es auch, denn noch immer ist er Tabellenführer. Auch Trainer Adrian Alipour sprach am Mittwoch schon nicht mehr über die vermeidbare Niederlage gegen die Sportfreunde Siegen. „Die Vergangenheit können wir nicht beeinflussen, dafür aber die Zukunft. Wir haben Siegen komplett ausgeblendet.“

Fokus auf Ennepetal

Bereits während der Trainingseinheiten am Montag und Dienstag lag daher der Fokus auf der Partie am Donnerstag beim Tabellen-13. TuS Ennepetal (19.30 Uhr, Bremenplatz 33, 58256 Ennepetal).

SG Lütgendortmund gewinnt den Kreispokal

Drei Elfmeter pariert! Rebecca Heine lässt SGL jubeln

DORTMUND Die Fußballerinnen der SG Lütgendortmund gewinnen in einem spannenden Finale den Kreispokal. SGL-Torhüterin Rebecca Heine hält im Showdown gegen Dorstfeld gleich drei Elfmeter.mehr...

Und sollte der ASC das Spiel am Donnerstag positiv beeinflussen, könnte er den alten Sechs-Punkte-Vorsprung auf den Zweiten 1. FC Kaan-Marienborn wieder herstellen. „Die Jungs haben wieder gut trainiert. Und sie wissen, was in Ennepetal zählt.“

Mentalität und Glauben benötigt

Bis auf ein 4:1 Ende 2015 war Ennepetal immer ein unbequemes Pflaster. Auch vor einem Jahr, als der ASC ebenfalls in einer entscheidenden Phase - da ging es aber gegen den Abstieg - war es denkbar knapp. Da traf der mittlerweile für den BSV Schüren kickende Santiliano Braja in der Schlussminute und hielt den ASC im Rennen. Diese Mentalität mit dem Glauben an sich bis zum Ende benötigt Aplerbeck auch heute.

ASC, Haltern und Co. wappnen sich für Regionalliga

Lizenz ohne Auflagen nur für drei Klubs - In Aplerbeck fehlt noch ein Eingang

Dortmund Sportlich haben noch sechs Teams die realistische Möglichkeit, einen der zwei Aufstiegsplätze zur Fußball-Regionalliga zu erreichen. Doch wie sieht es organisatorisch bei den Klubs aus und wie weit ist das Lizenzierungsverfahren bei den Vereinen vorangeschritten? Ein Überblick.mehr...

Jetzt wäre ein Sieg das bessere Ergebnis. „Nein, selbst wenn wir mit einem Remis leben könnten, spielen wir bestimmt nicht auf einen Punkt“, sagt Alipour. Aber das wird laut Trainer alles andere als leicht: „Wir dürfen auf keinen Fall den Fehler machen, Ennepetal ins Spiel kommen zu lassen. Dann werden sie gefährlich. Das haben sie mit einem 4:0 gegen den FC Schalke 04 II vor ein paar Tagen untermauert.“ Besonders auf Abdullah El Youbari gelte es aufzupassen. Alipour gibt zu, dass der reguläre Spieltermin nach der Winterpause ihm besser gepasst hätte. „Da war Ennepetal noch nicht fit. Jetzt haben sie eine positive Entwicklung genommen.“

Behnert gibt sich gelassen

Besonders für El Youbari könnte es mit einem Einsatz jedoch knapp werden. Laut TuS-Trainer Jörg Behnert ist dieser angeschlagen. Gleiches gelte für Maik Bollmann. Behnert geht die Partie gelassen an: „Die Überschrift könnte lauten ‚Kein Druck gegen Druck‘. Da es ja keine weiteren Absteiger gibt, können wir befreit aufspielen. Der ASC muss gewinnen, will er aufsteigen.“

Wickede gegen Resse unter Druck

Westfalia will den Komplett-Absturz verhindern

DORTMUND Dass Westfalia Wickede in diese Bredouille kommt, hätte wohl kaum einer erwartet. Jetzt muss die Westfalia aufpassen, nicht unter die letzten Drei zu rutschen. In die Karten spielen könnte den Wickedern das Nachholspiel am Mittwoch.mehr...

Das traut der Ennepetal-Trainer den Aplerbeckern allemal zu. „Mal abgesehen vom Siegen-Spiel beeindruckt mich der ASC durch seine Konstanz und seine Effizienz. Was Adrian Alipour und seine Mannschaft da leisten, verdient größte Hochachtung.“

So könnte der ASC spielen
Held - Drontmann, Friedrich, Buckesfeld, Wolters - Schäfer, Rosenkranz - Simatos, Schaffer, Brümmer - Podehl

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Die Fusion zwischen dem FC Brünninghausen und dem Hombrucher SV sei „hintenangestellt worden“ hieß es im Februar. Zwei aktuelle Fälle zeigen jedoch: Die Klubs sprechen nicht mehr miteinander.mehr...

Dortmund Fußball-Landesligist SV Brackel 06 verstärkt sich nach dem Abstieg personell. Dominik Buchwald wird Cheftrainer Giovanni Schiattarella als Assistent zur Seite gestellt. Auch einige Spieler gaben ihre Zusage für den SVB.mehr...

Scharnhorst übertrifft mit Aufstieg sein Ziel

Die Alemannia ist ihrem Zeitplan um ein Jahr voraus

Dortmund Alemannia Scharnhorst belohnt sich und seine Fans für eine tolle Saison mit dem Aufstieg. Dabei war die Qualifikation für die Fußball-Bezirksliga eigentlich erst für die kommende Saison vorgesehen.mehr...

Dortmund Ein Traum wird wahr für Alemannia Scharnhorst. Nächste Saison tritt der bisherige A-Ligist in der Fußball-Bezirksliga an. Möglich wird das durch die Winzigkeit eines einzigen Tores gegen den Türkischen SC Kamen.mehr...

Hannibal-Trainer Berro im Interview

TuS-Coach: Wir sind zu einer Spitzenmannschaft gereift

Dortmund Hamsa Berro nimmt nach vier Jahren Abschied von Fußball-Bezirksligist TuS Hannibal. Der Trainer hätte sich gerne mit dem Aufstieg in die Landesliga verabschiedet.mehr...

Dortmund Arminia Marten meldete noch vor der Winterpause wegen Geldproblemen seine Mannschaft aus der Fußball-Landesliga ab. Der Verein war am Boden. Doch dem Verein wurde nun wieder neues Leben eingehaucht - Dank des Engagements vierer Männer.mehr...