Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Turf: Wiesenpfad will auf die Siegerstraße

DORTMUND Nachdem vergangenes Jahr ein Soldat namens Soldier Hollow beim Großen Preis der Dortmunder Wirtschaft voranmarschierte, könnte es am kommenden Sonntag etwas sanfter auf dem Siegertreppchen in Wambel klingen.

Turf: Wiesenpfad will auf die Siegerstraße

Auf den Preis der Wirtschaft freuen sich (v.l.) Hans-Hugo Miebach, Werner Himmelmann und Karl-Joachim Neuhaus.

Der ausrichtende Dortmunder Rennverein schätzt Wiesenpfad und Rosenreihe beim Europa-Gruppe III-Rennen um 50 000 Euro stark ein. Hans-Hugo Miebach, Präsident, sagt aber: „Wir freuen uns auf ein internationales Rennen ohne einen ganz klaren Favoriten.“ Adrie de Vries reitet Wiesenpfad, den Sieger der Badener Meile beim Frühjahrs-Meeting. Filip Minarik Rosenreihe aus dem Gestüt Wittekindshof.

Den internationalen Charakter des Hauptrennens bringt Redolent aus England in den Großen Preis. Trainer Richard Hannon war Champion in England und ist bekannt für seine gezielten Auftritte in Dortmund. Obwohl acht Veranstaltungen in einer Woche an verschiedenen Orten laufen, kommen namhafte Jockeys zum Einsatz. Eddy Pedroza reitet den DerbySechsten Shrek.

Erstmalig geht das Rennen über 2000 Meter (zuvor 1750), weil die Dortmunder einem Meilenrennen in Hamburg aus dem Weg gehen wollten. Auf Grund der großen Konkurrenz ist das Rahmenprogramm nicht üppig besetzt. Miebach kritisierte die Terminplanung. Heißt für Dortmund: In zwei der insgesamt sieben Rennen starten nur fünf Pferde. Das Hauptrennen beginnt um 17.15 Uhr, das erste Rennen um 14 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...

Dortmund Die Frauen des SV Berghofen sind mit zwei Kantersiegen in die zweite Saisonhälfte gestartet. Das Regionalligateam führt die Rückrundentabelle an und befindet sich aussichtsreich auf Platz drei im Gesamt-Tableau. Vom Aufstieg will der SVB aber dennoch nichts wissen.mehr...

DORTMUND/PYEONGCHANG Nach den ersten zwei Läufen im olympischen Zweierbob-Wettkampf war der Dortmunder Christopher Weber noch auf Medaillenkurs. Auch nach Durchgang drei sah es für den 26-Jährigen im Bob von Pilot Johannes Lochner noch gut aus. Am Ende reichte es nur zu Platz fünf. Wie geht es weiter?mehr...

Dortmund Dortmunds Bob-Anschieber Christopher Weber hat den Traum von einer Olympia-Medaille vorerst verpasst. Zusammen mit seinem Piloten Johannes Lochner wurde der 26-Jährige Fünfter. Bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang gibt es aber noch eine Chance auf Edelmetall.mehr...

Dortmund Der 19. Spieltag der Amateurfußball-Saison ist vorbei. Unsere Reporter haben wieder elf Spieler für das Team des Wochenendes nominiert. Und jetzt sind Sie dran: Wählen Sie den Spieler, der aus Ihrer Sicht besonders herausragte. Abgestimmt werden kann bis Mittwoch, 16 Uhr.mehr...

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften waren am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse und Torschützen der Dortmunder Mannschaften.mehr...